Muskeln aufbauen und gleichzeitig abnehmen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du baust Muskualtur auf, wenn du hart genug Krafttraining betreibst, und dich gleichzeitig entsprechend eiweißreich ernährst. Durch Ausdauertraining verbrennst du Kalorien, wenn du es ebenfalls intensiv genug machst, dann kannst du deinen Körperfettanteil reduzieren. Mit dem Gewicht darf man bei deinem Vorhaben nicht vergessen, dass Muskelmasse schwerer ist als Fett, und man muss das Körpergewicht immer unter diesem Aspekt sehen. Ganz wichtig ist die Ernährung, bei der du ruhig entsprechend viele Kalorien zu dir nehmen darfst, allerdings nur "gesunde" Kalorien, und du darfst nicht mehr Kalorien zu dir nehmen, als der Körper verbraucht. Man muss bedenken, dass durch den Muskelaufbau vom Körper auch gleichzeitig mehr Kalorien benötigt werden, im gegenzug daüfr aber auch mehr Kalorien wieder verbraucht werden, und dies sogar im Ruhezustand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich will ja auch nicht großartig an Gewicht verlieren, sondern nur mein Fett verlieren bzw es in Muskeln umwandeln. Das heißt am Ende soll mein Körper halt besser aussehen als er es jetzt tut. Wie viel ich dabei wiege ist mir eigentlich egal. Und da frag ich mich eben ob das funktioniert, weil man zum "Abnehmen" bzw Fett verlieren eben auf Kohlenhydrate verzichten sollte und man sie zum Muskeln aufbauen wiederum braucht -.- Habe eh vor mich eiweißreich zu ernähren, aber nur Eiweiß bringt dann im Endeffekt auch nichts. Deswegen fragte ich ob beides gleichzeitig funtkioniert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In fünf Monaten kann man ein strukturiertes Training vorausgesetzt einiges erreichen.

Man kann Muskeln aufbauen und gleichzeitig Fett verlieren. Ob du dabei aber gleichzeitig auch abnehmen kannst (im Sinne von leichter werden), ist eine völlig andere frage. Durch den Muskelaufbau wird zwar Fett verbrannt, aber zugleich auch Masse aufgebaut, d.h. Unter Umständen könnte es sein, dass du am Ende sogar schwerer bist als vorher, denn Muskelmasse ist schwerer als Fett ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?