Muskeln aufbauen mit einer Kraftstation +Stepper?

4 Antworten

Hi PandaFreundlich,

Also ich finde auch du kannst mit 13 mit dem Training anfangen nur solltest du es nicht übertreiben, da du noch im Wachstum bist und dir nichts kaputt machen willst.

Mit der Kraftstation wirst du eher Muskeln aufbauen als mit dem Stepper. Mit dem Stepper kannst du deine Ausdauer trainieren was sehr wichtig ist.

Bei Kraftstationen solltest du dich lieber zuerst informiere was du beachten sollst. Mir hat persönlich diese Seite geholfen: http://www.welche-kraftstation.com/

Die Ernährung ist auh sehr wichtig beim Muskelaufbau. Ernähre dich vorallem gesund, vitaminreich und proteinreich. Also keine Süßigkeiten mehr und nicht mehr soviel Fastfood. Iss mehr selbstgekochtes. Ich glaube deine Mutter kann dir da auch weiterhelfen. Frag sie einfach:)

Ich hoffe ich konnte dir helfen.

LG BlueMoon

Hallo und guten Tag,

mit 13 kann man ernsthaft mit Muskelaufbau anfangen, das werden dir hier alle im Forum bestätigen!

Zur Ernährung: Süßigkeiten und andere ungesunde Sachen vom Trainingsplan streichen. Viele Eiweiße zu sich nehmen (1,5g pro Kilogramm pro Tag!!), viele Kohlenhydrate und Fette! Bitte auch an Vitamine und Mineralstoffe denken!

http://www.fitforfun.de/abnehmen/gesund-essen/sporternaehrung/muskelaufbau-ernaehrungsplan-149791.html

Zum Training: Der Stepper verbrennt vor allem Kalorien, Muskeln bilden sich kaum welche heraus! Die Kraftstation eignet sich schnell um Muskeln aufzubauen: http://www.fitforfun.de/sport/fitness-studio/multi-turm-so-trainieren-sie-richtig_aid_7538.html

Wenn du schnell Muskeln aufbauen willst, solltest du schnell Gewichte finden, die dich fordern!

Man braucht aber nicht immer Geräte um Muskeln aufzubauen: Training mit dem eigenen Körpergewicht ist oft sehr effektiv: https://www.marathonfitness.de/muskelaufbau-ohne-gerate-trainingsplan-ubungen-korpergewicht-wochen-1-2/

Wenn du möchtest kannst du auch mehr Übungen machen als angegeben!
Für weitere Fragen und Bemerkungen stehe ich gern zur Verfügung!

Mit freundlichen Grüßen

Danke, da werden bestimmt welche aufkommen, dann werde ich mich melden.

1

Du solltest es aber auf keinen Fall übertreiben, denn sowas kann - vor allem in so jungem Alter - schnell aus dem Ruder laufen. Alle Leckereien streichen und nur noch Eiweiß und Sport macht in dem Alter meiner Meinung nach wenig Sinn, sondern ein ausgeglichenes Sportprogramm und eine ausgeglichene Ernährung sind hilfreicher.

Mei Körperfett verringert sich einfach nicht, was kann ich noch tun?

Hallo ihr Lieben, so langsam bin ich echt am verzweifeln und erhoffe mir von euch einen Rat. Zunächst zu mir. Ich bin weiblich, 23 Jahre jung, 172 cm Groß und wiege 71 KG. In der Beziehung mit meinem Ex habe ich viel zugenommen und wog eine Zeit 74 KG. ( kaum noch sport und nurnoch ungesundes gegessen) Als dann Ende letzten Jahres schluss war, habe ich angefangen etwas zu ändern. Ich habe mit Muay Thai angefangen ( mache ich nun schon knapp 1 Jahr) und habe meine Ernährung umgestellt. Ich habe es dann auch von 74 kg auf 70 kg geschafft...und jetzt ist quasi ein Abnehmstopp. Ich gehe nun Montags zum Muay Thai Training, Dienstags Crossfit, Mittwoch wieder Training und Donnerstags wieder Crossfit. Freitags Pause und Samstags oder Sonntags ab und zu joggen ( je nach Lust und Laune)...ich habe mich schon immer sehr gesund ernährt ( natürlich gönne ich mir auch zwischendurch mal etwas). Trotz so viel Sport habe ich wieder 1 KG zugenommen und dieses Gewicht bleibt stur auf meinen Hüften. Mein Problem ist nun folgendes: Die Zahl auf der Waage ist mir eigentlich egal. Es geht mir um meinen Körperfettanteil. Ich habe bei einem Arzt eine komplett Untersuchung durchgeführt. Dabei kam raus, dass ich das Max. an Muskelmasse aber im Verhältnis zu viel Körperfett habe. Meine Ärztin konnte sich das nicht erklären. Sie meinte bei meiner Muskelmasse müsste sich mein Fett von selbst verbrennen. Das tut es leider nicht. Ich merke zwar dass mein Körper "innerlich" straffer geworden ist. Trotzdem ist da noch diese schwabbel Speck. Wie ich immer sage "ich habe Muskeln im Speckmantel". Bei einer weiteren Untersuchung haben wir herausgefunden, dass ich stark übersäuert bin und dies vielleicht der Grund sei könnte. Seit ca 2 Monaten bin ich dabei zu entsäuern und die Teststreifen zeigen auch eine starke Verbesserung an. Leider passiert aber nichts an meinem Körper. Seit einigen Wochen habe ich jetzt wieder angefangen Kalorien zu zählen ( ca. 1400 kcal pro Tag). Bis jetzt auch auch das noch keine Erfolge gebracht. Ich bin einfach nur so enttäuscht, dass sich trotz meiner Mühen nichts tut. Ich möchte mich einfach nur wieder richtig wohl in meinem Körper fühlen:( Wisst Ihr einen Rat für mich?

Ich danke euch.

Herzliche Grüße Kim

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?