Muskelkater: Trotzdem Superkompensation gegeben?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist richtig! Der Muskelkaterschmerz dauert nur so lange an, bis die Abbauprodukte der zerstörten Muskel-Filamente abtransportiert sind. Dann sind die "Reparaturarbeiten" jedoch mindestens noch 10 bis 14 Tage zugange. Die Superkompensationsphase lässt nach Muskelkater also wesentlich länger auf sich warten, als bei einem Training ohne Muskelkater.

Dann ist das Training ohne Muskelkater effektiver da der Muskel sich schneller erholen kann und somit eine schnellere Leistungssteigerung möglich ist?

0
@Sporty2

Ja natürlich, Muskelkater sollte immer vermieden werden

0
@canon

Aber es ist doch , obwohl man keinen Muskelkater bekommt, trotzdem möglich den Körperfettanteil zu reduzieren. Ist doch schon die erste Stufe den Körper zu formen bzw. zu straffen und somit eine optische Veränderung zu erreichen. Oder irre ich mich da?

0

Hochintensivis training zuhause funktioniert bei mir nicht mehr?

Hey, ich (w) trainiere jetzt schon seit ca 3 monaten 3 mal die woche 30 minuten (+10min aufwärmen). Beim ersten mal als ich es gemacht habe, hatte ich einmal 5 tage muskelkater, aber danach nie wieder. Ich spüre am nächsten tag garnichts in meinen muskeln, auch kein kleines ziehen oder so, dass mir zeigen würde das das training anschlägt.

Auch während des trainings merke ich keinerlei ziehen oder brennen in den muskeln, obwohl ich mir eigentlich sicher bin dass ich die übungen richtig durchführe. Ich komm immer außer atem, aber mehr auch nicht. Ich mache immer 1 minute übung und 3 sekunden pause, das funktioniert weil meine muskeln nicht nachgeben. Als übungen mache ich crunches, kniebeugen, beinheben, liegestütz, bauchstütz, seitstütz und ganz viele andere von denen ich die bezeichnungen nicht kenne. Ich habe auch schon so gut wie alle übungen die ich im internet finden konnte durch, bei keiner übung spüre ich irgendwas...

Einzig bei klimmzügen an meinem türreck krieg ich mich nach ein paar stück nicht einfach mehr gehalten und mein muskel gibt auf, aber es brennt nichts und ich habe am nächsten tag auch kein muskelkater.

Ist das normal? Und kann ich davon ausgehen, dass das training so trotzdem was bringt? Sehen tue ich nach den 3 monaten noch nichts, obwohl ich sehr dünn bin (also kein fett die muskeln verbergen kann) und mich sehr gesund mit leichtem kalorienüberschuss und viel protein ernähre:(.

...zur Frage

Sixpax, trotz Bauchspeck?

hallo,

Ich möchte meinen Bauch etwas in Form Bringen. Ich bin jetzt nicht Fett : ca. 1,80cm, 65-66Kg Ich möchte soweit auch nicht auf meine Ernährung achten. Weil ich kann essen, was ich will, ohne übermäßig zuzunehmen. Doch ein wenig speck am Baucht hat sich dennoch angesammelt. Kann ich trotzdem einen Sixback aufbauen, ohne abzunehmen? Ich will weiter, wie vorher Essen. Wie gesagt, Ich habe jetzt kein "bierbauch" nur etwas Speck :p Eine kleine Frage am Rande : kann ich Situps auf meinen Teppich durchführen, ohne schäden am Rücken o.ä zu nehmen? Weil viele bevorzugen Polsterungen. Danke :)

Ach, da fällt mir noch was ein. Passt zwar nicht zum Thema, ist aber eher unwichtig ^^ Undzwar Trainiere ich meine Arme mit auf den tag verteilten Sätze, solange bis es Wehtut. Also erst ist der Muskel erschöpft (1stunde pause...) dann gehts weiter, immer so lange, bis der Muskel wehtut. habe aber am nächsten kein Muskelkater, sagt mir das, dass ich noch zu wenig Trainiere? Ich weiß, dass Muskelkater nicht gut sind... Aber ich möchte ja eine bestätigung :p P.s Trainiere erst seit wenigen Tagen. Danke :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?