Muskelkater: Trotzdem Superkompensation gegeben?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist richtig! Der Muskelkaterschmerz dauert nur so lange an, bis die Abbauprodukte der zerstörten Muskel-Filamente abtransportiert sind. Dann sind die "Reparaturarbeiten" jedoch mindestens noch 10 bis 14 Tage zugange. Die Superkompensationsphase lässt nach Muskelkater also wesentlich länger auf sich warten, als bei einem Training ohne Muskelkater.

Dann ist das Training ohne Muskelkater effektiver da der Muskel sich schneller erholen kann und somit eine schnellere Leistungssteigerung möglich ist?

0
@Sporty2

Ja natürlich, Muskelkater sollte immer vermieden werden

0
@canon

Aber es ist doch , obwohl man keinen Muskelkater bekommt, trotzdem möglich den Körperfettanteil zu reduzieren. Ist doch schon die erste Stufe den Körper zu formen bzw. zu straffen und somit eine optische Veränderung zu erreichen. Oder irre ich mich da?

0

Kann man bei Muskelkater dehnen oder nicht?

Bisher habe ich es immer vermieden bei einem Muskelkater zu dehnen, vor allem wegen der unangenehmen Schmerzen. Aber eben nur wegen meinem Gefühl, nicht wegen meinem Wissen^^
Deshalb interessiert es mich jetzt schon ob ma bei Muskelkater eig. dehnen kann/darf oder nicht?

...zur Frage

Knochenhautentzündung will nicht weg was tun?

Hallo zusammen ich habe eine miese Knochenhautentzündung (siehe anhang) die einfach nicht weg will, hoffe ihr könnt mir da weiterhelfen.

Ich habe im Verein Fußball gespielt und war nebenbei noch laufen. Ich hatte damals irgendwann mal nach dem Training manchmal leichte Schmerzen am Schienbein gehabt jedoch nur auf der Innenseite, habe mir nichts dabei gedacht jedoch wurden die Schmerzen nach ein halbes Jahr immer schlimmer, bis ich bei einem Fußball Spiel nach 15 min kaum gehen oder aufrecht stehen konnte.

Der Hausarzt meinte es ist wahrscheinlich ein Muskelkater was ich sehr stark bezweifelte :P. Ich bin danach zu einem guten Orthopäden der auch früher hohe Fußball Vereine betreut hat und er meinte dann das ich Spreizfüße habe. Ich habe daraufhin Einlagen für meine Fußballschuhe verschrieben bekommen und musste eine Woche lang eine Elektrotherapie machen (die nicht geholfen hat) sowie Kühlen. Danach gab es Spritzen woraufhin ich auch 2 Monaten pause eingelegt habe.

So Einlagen in die Fußballschuhe gelegt und wieder angefangen. Es ging in der 2ten Trainingseinheit schon wieder los also hat alles nichts gebracht. Ich bin danach noch zu nem anderen Orthopäden der meinte aber auch nur Pause machen und hat mir (nachdem er keinen Bruch beim Röntgen erkennen konnte) Einlagen verschrieben, dieses mal aber für meine Alltagsschuhe, wovon ich aber auf dauer schmerzen bekommen habe weil die mir irgendwann unangenehm wurden. Trotzdem hab ich wirklich ein Halbes Jahr gar kein Laufsport gemacht und mich vom verein Abgemeldet.

Nach ein Halbes Jahr haben wir in der Schule zum neuen Semester Sport dazu bekommen wo wir 1 mal die Woche manchmal Fußball Basketball oder andere Spiele spielen, abgesehen davon war ich am Laufband wirklich nur 2-3 mal (mit einlagen) Laufen und jetzt spür ich genau an der selben stelle wieder den Schmerz.

Ich bin neulich wieder zum alten Ortophäden und habe Spritzen bekommen er hat aber auch gesagt ich soll zum Masseur... Mein Dad meinte ich habe vielleicht Eisenmangel weil das meine Mom auch hat was ich bei mir bezweifle, hab aber trotzdem um sicherzugehen für Montag einen Termin für einen Bluttest angesetzt.

Ich habe wirklich alles probiert Blackroll/Dehnübungen/Magnesium/Einlagen/Tapes /kühlen usw. und bin langsam echt am verzweifeln und weis nicht mehr weiter, ich habe auch ein gutes Schuhwerk und habe auch verschiedene Schuhe benutzt.

Die Schmerzen gingen auch nach dem halben Jahr pause nicht weg, wenn ich auf die Stelle etwas gedrückt hab, habe ich es immer noch gespürt....

Könnt ihr mir irgendwie weiterhelfen ? :(

...zur Frage

Hat man als Anfänger immer so lang Muskelkater?

Also ich bin 15, männlich und habe meistens (wenn ich mal Muskelkater habe) den min 3 Tage. Geht das nach längerem Trainieren weg? Also das der Muskelkater nach einem Tag Ruhepause am nächsten weg ist? Oder kann man auch mit Muskelkater trainieren?

Also eigentliche Frage: Kann/soll man auch noch mit Muskelkater trainieren gehen?

mfg FreewaySchorle :)

...zur Frage

Dauert es länger bis der Muskelkater weg geht, wenn man krank ist?

Hey ihr, ich hab letzten Freitag trainiert und einen Muskelkater vorallem in den Armen bekommen. Am Samstag ist der Muskelkater schon leicht zu spüren gewesen und in der Nacht von Samstag auf Sonntag bin ich krank geworden. Während ich die ganze Zeit im Bett gelegen bin, hat mein Muskelkater erst am Dienstag nachmittag ein bisschen nachgelassen. Lag das am krank sein (schlimme Grippe)?

...zur Frage

Hochintensivis training zuhause funktioniert bei mir nicht mehr?

Hey, ich (w) trainiere jetzt schon seit ca 3 monaten 3 mal die woche 30 minuten (+10min aufwärmen). Beim ersten mal als ich es gemacht habe, hatte ich einmal 5 tage muskelkater, aber danach nie wieder. Ich spüre am nächsten tag garnichts in meinen muskeln, auch kein kleines ziehen oder so, dass mir zeigen würde das das training anschlägt.

Auch während des trainings merke ich keinerlei ziehen oder brennen in den muskeln, obwohl ich mir eigentlich sicher bin dass ich die übungen richtig durchführe. Ich komm immer außer atem, aber mehr auch nicht. Ich mache immer 1 minute übung und 3 sekunden pause, das funktioniert weil meine muskeln nicht nachgeben. Als übungen mache ich crunches, kniebeugen, beinheben, liegestütz, bauchstütz, seitstütz und ganz viele andere von denen ich die bezeichnungen nicht kenne. Ich habe auch schon so gut wie alle übungen die ich im internet finden konnte durch, bei keiner übung spüre ich irgendwas...

Einzig bei klimmzügen an meinem türreck krieg ich mich nach ein paar stück nicht einfach mehr gehalten und mein muskel gibt auf, aber es brennt nichts und ich habe am nächsten tag auch kein muskelkater.

Ist das normal? Und kann ich davon ausgehen, dass das training so trotzdem was bringt? Sehen tue ich nach den 3 monaten noch nichts, obwohl ich sehr dünn bin (also kein fett die muskeln verbergen kann) und mich sehr gesund mit leichtem kalorienüberschuss und viel protein ernähre:(.

...zur Frage

Sixpax, trotz Bauchspeck?

hallo,

Ich möchte meinen Bauch etwas in Form Bringen. Ich bin jetzt nicht Fett : ca. 1,80cm, 65-66Kg Ich möchte soweit auch nicht auf meine Ernährung achten. Weil ich kann essen, was ich will, ohne übermäßig zuzunehmen. Doch ein wenig speck am Baucht hat sich dennoch angesammelt. Kann ich trotzdem einen Sixback aufbauen, ohne abzunehmen? Ich will weiter, wie vorher Essen. Wie gesagt, Ich habe jetzt kein "bierbauch" nur etwas Speck :p Eine kleine Frage am Rande : kann ich Situps auf meinen Teppich durchführen, ohne schäden am Rücken o.ä zu nehmen? Weil viele bevorzugen Polsterungen. Danke :)

Ach, da fällt mir noch was ein. Passt zwar nicht zum Thema, ist aber eher unwichtig ^^ Undzwar Trainiere ich meine Arme mit auf den tag verteilten Sätze, solange bis es Wehtut. Also erst ist der Muskel erschöpft (1stunde pause...) dann gehts weiter, immer so lange, bis der Muskel wehtut. habe aber am nächsten kein Muskelkater, sagt mir das, dass ich noch zu wenig Trainiere? Ich weiß, dass Muskelkater nicht gut sind... Aber ich möchte ja eine bestätigung :p P.s Trainiere erst seit wenigen Tagen. Danke :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?