Muskelaufbau wenn man sehr dünn ist (16 Jahre alt)?

3 Antworten

ohne Geräte zu Hause wird das nichts. Natürlich kannst du Klimmzüge versuchen, ich wage aber zu bezweifeln, dass du bei den Körperwerten effektiv an einer Klimmzustange trainieren kannst.

Wenn du nennenswert etwas erreichen möchtest, würde ich dir zu einem Sportstudio raten, die Beiträge sind gering und du findest dort einen Trainer, der dir mit der Ernährung und dem Training besser weiterhelfen kann, als man es übers Internet kann. Ein Vorteil: er sieht dich und wie du dich bewegst.

Ansonsten kann man nur allg. Tipps geben:

.- Mache für alle Partien des Körpers Übungen, für große mehr und mit höherem Gewicht

.- achte immer(!!!) auf gute Technik (die Übungen und die Ausführung schaust du bei YT-Videos an oder/und hole dir Fachbücher)

.- trainiere einen Muskel ca. jeden 2. Tag (wenn du Muskelkater hast, pausiere oder mache extrem leicht)

.- wenn du Schmerzen hast, finde die Ursache dafür heraus und stelle sie ab (nie mit Schmerzen trainieren)

.- trainiere anfangs pro Übung 3 Sätze mit ca. 12 Wiederholungen, mache 2 Übungen für große Muskelgruppen (Beine, Rücken, Brust) und 1 Übung für die anderen (nach 3 Monaten dann evtl. um 1 Übung steigern), und:

ISS MAL WAS. Dass du proteinreich essen sollst, wirst du schon wissen; bei deinem Gewicht reichen hier 90 Gramm Protein pro Tag aus. Wenn du etwas mehr zu dir nimmst, schadet es nicht, aber es nützt auch nichts. Dein Körper kann nur an Substanz zulegen, wenn er 1. die Baustoffe dafür bekommt und 2. die dafür notwendige Energie. Kontrolliere das Zunehmen über eine Waage, mit der du dich 1x wöchentlich immer zur gleichen Tageszeit (möglichst nach dem Aufstehen) wiegst. Nimmst du nicht zu, musst du mehr essen. Zum Aufbau ist es nicht günstig, wenn du lange nichts isst. Also morgens auf jeden Fall ein vollwertiges Frühstück. Dann zur nächsten Mahlzeit keine großen Zeiträume lassen.

Und du brauchst Geduld. Der Aufbau dauert seine Zeit.

Wenn du noch Fragen hast...

Halt dich dran! das ist ein sehr guter ausführlicher rat :)

0

MAch das. Ich trainiere auch Zuhause und baue schnell muskeln auf obwohl behauptet wird frauen könnten das nicht :D mache 35 kg arme Schulter Training. Habe mir die Infos ausm Internet geholt youtube usw :p

und was bitte ist denn ein "35 kg arme Schulter Training"?

0

Die Ernährung muss natürlich auch stimmen zb braucht man 2 kg eiweiß pro KörperGewicht mindestens. Und einen kalorienüberschuss von 500 das heißt wenn dein bedarf 2000 kalorien beträgt brauchstdu 2500 um muskeln aufbauen zu können; )

was isn das für ein Unsinn, dass man "2 kg eiweiß pro KörperGewicht mindestens" braucht. Solche Tipps sollte man sich lieber verkneifen, wenn man schon keine Ahnung hat.

0
@Sunny264

Mist mein Handy spinnt manchmal :D gramm natürlich :(

0
@Sunny264

auch 2 Gramm stimmen nicht. Und von "mindestens" kann erst Recht keine Rede sein. Und wenn es stimmen würde, wäre die Angabe der Bezugsgröße nötig, "KörperGewicht" reicht nicht.

Auch wenn es überall gesagt wird, muss es nicht richtig sein und in der Sportliteratur wird es eben nicht gesagt. "Mindestens 2 Gramm" ist eine Angabe für Sportler mit künstlich erhöhter Muskelproteinsynthese, so wie man sie beim Doping vorfindet.

0
@nafetsbln

Er wird wohl 2g/kg Körpergewicht gemeint haben. Aber das mit den Kalorien ist natürlich Unsinn.

0
@whoami

Erstens bin ich kein er und 2. Mach ich das seit 5 Jahren so mit Erfolg aber dann sag du mir doch wie viel man nun braucht :p

0

Was möchtest Du wissen?