Muskelaufbau: Täglich trainieren -> Grosse Fortschritte?

6 Antworten

Übertraining entsteht nicht, weil man 2 Wochen am Stück täglich trainiert - sondern man auf einen langen zeitrau, z.B. 2 Monate jeden Tag den Bizeps trainiert!!

Man kann täglich trainieren gehen - aber man darf nicht täglich die gleiche Muskelgruppe beanspruchen!

Das ewige Thema "Pausen". Mir scheint dass nur Anfänger ständig Pausen empfehlen, weil sie es wohl nie anders gemacht haben. Ich trainiere selbst an 6 Tagen/Woche, und fahre sehr gut damit. Wenn dir tägliches Training bekommt, spricht nichts dagegen! Lass dir nichts einreden, und trainiere so wie du es für richtig hällst! Wichtig ist für dich genug zu schlafen...

Du mußt die Trainingspläne auf Dauer sehen und die Zielsetzung berücksichtigen. Natürlich fällst du nicht gleich vom Fleisch wenn du eine zeitlang jeden Tag trainierst. Selbst wenn du dann immer dieselben Muskelgruppen trainierst. Auf Dauer gesehen wirst du so aber keine Fortschritte erzielen und je nach Intensität kommst du dann irgendwann schon in den übertrainierten Zustand. Du schreibst das du im Volumentraining trainierst und gerade im Volumentraining ist diese Trainingsvariante nicht optimal, denn beim Volumentraining trainierst du jede Muskelgruppe mit mehreren Übungen / Sätzen und da ist es auf Dauer dann zu viel 5 mal die Woche seinen Körper durch zu trainieren. Letztlich mußt du deine Erfahrung aber selber machen. Wenn du derzeit mit dieser Varianten meinst gut voran zu kommen dann probiere das ruhig noch eine zeitlang aus. Du wirst irgendwann dann scon merken das die Erfolge stagnieren. Ich halte den Split für den Muskelaufbau immer noch als die beste Trainingsvariante. Und die Trainingsvarianten und Erfolge der BB / Profis bestätigen dies letztendlich auch.

Was möchtest Du wissen?