Muskelaufbau scheitert: Zu wenig Kalorien bzw zu viel Ausdauer?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Neben einem harten Training und einer ausgewogenen, zielgerechten Ernährung gibt es immer noch eine unbekannte Komponennte. Nämlich die der Genetik. Und die Genetik hat entschieden das du 168cm groß und ein Mädel von schlanker Natur bist. Was ja nun auch nichts nachhaltiges/schlechtes ist. Ich will damit nur verdeutlichen das wir die Grundvorraussetzungen die uns in die Wiege gelegt wurden nicht großartig ändern können. Das du ein schlanke Mensch bist der trotz guter Nahrung kaum zu nimmt deutet darauf hin, das du einen schnellen Stoffwechsel hast. Darüber hinaus berichtest du von einer Gastritis die in der Regel das Ergebnis eines Streßsymptoms ist und Streß führt zu Leistungsverlusten bzw. zu Stagnierungen. ( Womit ich dir jetzt aber nicht einreden will das du ein Streßbehafteter Mensch bist, aber auch die Seite sollte in Betracht gezogen werden. Mache dich nicht zu verrückt. Ernähre dich weiterhin ausgewogen, trainiere hart und strukturiert und im Laufe der Zeit sollten sich auch bei dir Erfolge einstellen. Wichtig ist deine Eiweißbilanz die etwas angehoben sein sollte.

Nur Eiweiß für Gewichtsabnahme?

Ich war mal vor einigen Jahren in einem Fitnessstudio, wo ich einen Ernährungsplan bekommen habe und ich laut diesem die ersten 4 Wochen nur Eiweiß bzw. Fett essen durfte. Sprich Kohlenhydrate musste ich komplett weglassen. Dann durfte ich wieder für einige Wochen alles essen. Ich brauchte auch keine Kalorien zählen, ich durfte so viel essen wie ich wollte. Damit sollte ich meinen Stoffwechsel anregen, da ich einen sehr schlechten Stoffwechsel habe. Damit hatte ich sogar über 10kg abgeholt, habe aber leider nicht durchgehalten. Zu dieser Ernährung sollte ich halt noch 2 bis 3mal die Woche Krafttraining machen.

Haltet ihr diese Ernährung für sinnvoll?

...zur Frage

Müdigkeit durch Ernährungsumstellung

Hallo!

Seit ca 1,5 Wochen habe ich meine Ernährung komplett umgestellt: keine Kohlenhydrate, viel Gemüse, Eiweiß. Ich schlafe aber seit dem ziemlich schlecht und bin untertags recht müde und schlapp.

Ich betreibe jeden Tag Sport und habe dadurch vor meine Fettpölstchern zu verlieren. Ich muss auch ehrlich gestehen, dass ich irgendwie nie wirklich satt werde und ziemlich viel esse :( Auch wenn kein Zucker, ungesundes Fett und Kohlenhydrate dabei sind, bin ich ständig am Essen.

Ist diese Müdigkeit nur jetzt eine Phase oder mache ich irgendwas falsch?

Danke!

...zur Frage

Wie nimmt man am schnellsten ab neben Kraftsporttraining?

Ich betreibe Kraftsport und jeder, der das auch macht, wird sicher den Grund meiner eigentlich echt simpel dämlichen Frage erkennen. Ich möchte weiterhin volle Power im Training haben, setzt genügend energieliefernde Kohlenhydrate und Eiweß vorraus und das ganze zeug macht aber auch dick. Wie kann ich meine Ernährung so gestalten, dass ich genug fürs Training habe, aber nicht darüber hinaus. Ich selber bin nur unwesentlich dich, möchte nur drei oder vier Kino loswerden (halt definieren), habe eine gut ausgeprägte Muskulatur, die sicherlich einige Kalorien verzehrt. Was könnt ihr mir vorschlagen, außer für einige Zeit Vegetarier zu werden, worauf ich ehrlich gesagt garkeinen Bock habe.

...zur Frage

Jeden 2ten Tag das doppelte an Kcal essen und die anderen Tage gar nichts???

Ich bin momentan mit 2500kcal im sauberen Aufbau und mir fällt es "schwer" nicht mehr zu essen. Könnte ich es also so machen, dass ich jeden 2ten Tag das doppelte an Kalorien esse und an den restlichen Tagen gar nichts, weil die Wochen/Monats Kcal-Bilanz bleibt ja gleich. Würde sich der Stoffwechsel dann auch verschnellern sodass man z.B. später vielleicht dann 3500kcal jeden Tag essen könnte?

Wo sind Vor- und Nachteile?

Danke für die Antworten :)

...zur Frage

KFA senken - Welches Training?

Hallo zusammen,

hätte mal wieder eine Frage an euch:

In den nächsten Wochen bzw. Monaten habe ich vor, meinen Körperfettanteil zu senken. Neben den dazugehörigen Grundlagen der Ernährung gehört natürlich auch das Training dazu. Zur Zeit betreibe ich Krafttraining mit dem Ziel des Muskelaufbaus.

Frage: Muss/Soll ich komplett auf Cardio-Training umsteigen, um schnellere bzw. bessere Ergebnisse erzielen zu können, oder kann ich mit dem Split-Muskelaufbautraining einfach weitermachen wie bisher, sodass sich meine Muskeln nicht abbauen?

Denn meine "Sorge" besteht darin, dass sich während dieses Zeitraumes meine Muskeln abbauen, wenn ich komplett Cardio mache. Sorge berechtigt oder nicht?

Wenn noch ein paar Übungen in den Antworten zu finden wären, wäre ich sehr dankbar!

Danke für nützliche Antworten ;)

...zur Frage

Knieschmerzen während sportlichen Aktivitäten

Hallo liebes Forum,

ich habe seit etwa 4-5 Wochen Knieschmerzen. Diese treten hauptsächlich auf wenn ich Sport mache oder mein Bein durchstrecke bzw. meinen Oberschenkel anspanne. Der Schmerz tritt weiter außen auf...um es konkreter zu beschreiben: wenn ihr euer Bein anwinkelt und das Außenband seht, fahrt dort bis zum Knöchel entlang und ungefähr genau obendrüber ist so ne kleine Lücke und dort tritt der Schmerz auf, wenn ich Sport mache oder mein Bein durchstrecke. Es fühlt sich dann außerdem relativ instabil an, wenn ich es durchstrecke, als wäre dort irgendwas gelöst (was ich mir hoffentlich nur einbilde). Wenn ich mein rechtes Bein durchstrecke, fühlt es sich normal und kompakt an, so wie es halt sein soll...

Ich hoffe hier gibt es Leute die Ahnung von so etwas haben und hoffe auf hilfreiche Antworten, die mir sagen können was ich am Knie habe etc.

Danke schonmal im Vorraus!

lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?