Muskelaufbau ohne Körperfett

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Herzlich willkommen auf sportlerfrage. Kann dein "Problem", sofern man von einem solchen sprechen moechte, gut nachvollziehen, bin selbst recht hager (74kg auf 1,95 m) und war lange Jahre, waehrend Pubertaet und jungen Erwachsenenjahren, relativ noch schlanker - stets so 20 kg unter der Anzahl von cm, die einen Meter ueberschreiten. An unserem genetisch determinierten Metabolismus (Stoffwechsel) koennen wir nichts aendern und ich finde die Tatsache, dass wir wohl nie mit Uebergewicht zu kaempfen haben werden und essen koennen was und soviel wir wollen einen ziemlichen Bonus. So wie du dich beschreibst, gehoerst du zum ektomorphen, oder auch askenischen (nicht zu verwechseln mit asketisch) Typ, der eben eher lange, duenne, "zaehe" Muskelfasern aufbaut, wenn ueberhaupt. Deine Muskulatur kannst du selbstverfreilich staerken und mit der Zeit und der richtigen Ernaehrung wirst du auch definierter und muskuloeser, aber wohl nie ein "Massemonster", was aber meines Erachtens auch nicht sein muss. Sieh es mal von der Seite: Muskeln sind Masse, und die will bewegt werden, d.h. Herz, Lungen, Blutkreislauf, Gelenke, Knochen etc. muessen ebenfalls leistungsstark sein und der Gesamtstatur angepasst und fuer die meisten Sportarten ist zu viel Masse sogar hinderlich und Kraftausdauer eher entscheidend, wofuer die Longitudinalfibrillen eben sorgen. Krafttraining hat auch einen Effekt, wenn optisch nicht viel dazukommt, nicht umsonst sind Typen, die Klimmzuege an zwei Fingern jeder Hand machen, nie "bullig", sondern eben sehnig. Mein Rat waere, anstatt mit Gewalt (oder gar "Mittelchen", die dir mittel- bis langfristig nur schaden) einen beachtlichen Masseaufbau erzwingen zu wollen, stimme dein Training und Regeneration auf deinen Koerpertyp ab und trainiere in dem Belastungsbereich, auf den dein Koerper am besten anspricht. Du kannst ja innerhalb dieses Spektrums immer noch eher auf der "Muskelaufbauseite" arbeiten. Akzeptiere die Grundlagen deines Koerpers wie sie sind und mach das beste draus. Good luck! P.S. Waere noch hilfreich zu wissen, wie alt du bist und welchen Geschlechts, ich nehme mal an maennlich...

Was möchtest Du wissen?