Muskelaufbau Kalorienüberschuss?

3 Antworten

Hi,

man setzt Fett an, wenn man seinem Körper mehr Kalorien zuführt, als er verwerten kann – Punkt!

Immer wieder hört und liest man, dass sich Kraftsportler erst einen Wanst angefressen haben, den sie dann mühsam wieder abhungern müssen. Das nennt man dann "definieren". Tu Dir das nicht an! 

Um Muskeln aufzubauen, bedarf es in erster Linie eines überschwellligen Trainingsreizes durch schwere Gewichte und Widerstände. Dann braucht man noch einen guten Trainingsplan, den Dir jeder gute Trainier erstellen kann. Es ist natürlich logisch, dass Du bei hartem Training auch viel Energie (Kalorien) verbrauchst und Du durch Nahrungsaufnahme dies ausgleichen musst.

Zum Muskelaufbau ist eine ausgeglichene Kalorienbilanz also ausreichend. Achte auf die ausreichende Zufuhr von Proteinen. Der Protein-Stoffwechsel sorgt für den Aufbau und die Reparatur unserer Muskelzellen. Die essentiell wichtigen Aminosäuren können z.T. nicht vom Körper hergestellt werden und müssen deshalb mit der Nahrung aufgenommen werden. Die besten Eiweißlieferanten sind Eier, verschiedene Fische (Lachs, Forelle,Dorsch, Seelachs, Barsch), (Geflügel-)Fleisch, Käse-, Milch- und Sojaprodukte.

Gruß Blue

Ob für dich ein Kalorienüberschuss sinnvoll ist oder nicht hängt von mehreren Faktoren ab wie Alter, Gewicht, Trainingszustand, Trainingsintensität, Trainingskonstanz, Leistungsvermögen und mehr. In 9 von 10 Fällen bringt das nichts oder ist kontraproduktiv, weil die Leute einfach nur fett werden.

(gemeint ist ein Überschuss im Tagesdurchschnitt, wann man isst ist egal).

Das stimmt überhaupt nicht, brauchst keinen Überschuss 🙄

Möchte Körperfettanteil senken aber es klappt nicht

Hi bin 173 groß wiege so um die 62 kg und habe dabei einen Körperfettanteil zwischen 15 und 16 % also das varriert immer manchmal zeigt die Waage auch 14,8 oder 14,9 an je nachdem die Waage bei mir an Gewicht anzeigt.Habe ich zum beipiel was gegessen zeigt die waage wieder etwas mehr an an Gewicht aber auch mehr Körperfett.Auf jeden Fall treibe ich regelmäßig 3 mal die Woche Kraftsport 1 Stunde im Wdh Bereich 8-10 Wdh mit so schweren gewichten,dass ich sie gerade noch so oft bewältigt bekomme.Ich ernähre mich seid 3 Jahren also seid dem ich angefangen habe zu trainieren sehr sehr gesund! Also nur Vollkorn,Nudeln,Fisch,Milch,Eier,Wasser also Fastfood kenne ich schon fast garnicht mehr. Kommt vllt 1 mal im Monat vor.Trotz allem verliere ich kein Körperfett.Es sei denn,ich nehme wieder ab also dadurch das ich weniger esse.Aber ich will ja auch muskeln aufbauen da soll man ja ein wenig mehr essen so nach dem training 300-400 kalorien im überschuss sein.Wenn ich dadurch dann wieder schwerer werde,also dann ist es defenitiv nur vom essen aber nicht durch muskelmasse.Dann bekomme ich auch wieder mehr körperfett . Wie soll ich aus dieser Zwickmühle denn rauskommen? Ein normaler Körper baut doch nach ner zeit Muskelmasse auf.nur ich kein bischen.Habe schon alles versucht sogar beim Arzt gewesen der meinte,dass ich gesund wäre.Also ich bin momentan überfragt...Bitte um hilfe

...zur Frage

Kcal Defizit, Woche oder Tag?

Also zusammengefasst : angenommen ich gehe in ein Defizit von 300 kcal jeden tag die Woche und komme auf 3300 kcal Defizit am ende der Woche (da 3 mal Training jedes mal 400 kcal=1200 kcal plus die durch defizit 2100 kcal) So würde man definitiv keine muskeln abbauen. Aber könnte man auch 3 tage in der Woche ein Defizit von 300 kcal machen und 3 tage also an Trainingstagen ein Defizit von 500 kcal und am ende der woche ein Defizit von 2800 kcal einfahren?

Ja ich weiß dass 500kcal an 3 tagen der Woche plus 300 kcal an den anderen 3 tagen der woche plus wieder dass Training 3 mal die Woche ein Defizit von 3600 kcal ergeben aber ein tag fehlt ja noch :D Der Cheat day. Wenn ich an diesem ein Überschuss von 700 kcal (nur theoretisch nicht ernst nehmen ) treffe habe ich folglich am ende der Woche 2900 kcal defizit. Würde ich trotzdem Muskeln abbauen weil ich an 3 tagen der Woche ein zu hohes defizit eingefahren habe? (Da ich gehört habe dass die Faustregel so lautet:Nie mehr ein Defizit von 20 Prozent unter deinem grundumsatz einfahren.... Bei den 500 wäre ich ja schon drüber da 2100 grundumsatz ( eigentlich ja 1700 aber wegen Training 2100) 20 Prozent 420 ist und ich drüber bin. Aber im endEffekt habe ich am ende der Woche trotzdem ein geringeres defizit als bei 300 kcal jeden tag einsparen:D

also baut man bei dieser Art und Weise muskeln ab?

Nährstoffe sind gedeckt nehme genug Eiweiß zu mir keine sorge fette und Kohlenhydrate auch

...zur Frage

Trainningstipps um das Ballgefühl extrem zu steigern !?

Hallo , bin 18 , kicken im Verein und hab ein wirklich gutes Ballgefühl , meine Frage lautet ob ihr mir ein paar effektive Tipps geben könnt wie ich mein Ballgefühl im Fußball so steigere dass es wirklich gut ist , wenn ich privat trainniere dribble ich immer um Hütchen herum und jongliere bis ich keine lust mehr habe ( oft an die 400-500 mal ) doch gibt es übungen von efahrenen Kickern die mein Ballgefühl vllt noch mehr steigern würden damit ich auch mal ein 1-2 Leute im Spiel stehn lassen kann !?

-Bitte nur hilfreiche Antworten und nicht sowas wie Übung macht den Meister ( dass mach ich ya schließlich , möchte aber nicht immer das selbe trainieren ) oder wieso willst du 1-2 leute stehn lassen fußball ist ein teamsport ...

Vllt hat ya jmd von euch schon mal in einer höheren Liga gekickt oder hat einfach ein sehr gutes ballgefühl , der mir dann auch ein paar tipps geben kann wie ich es extrem steigere ?? - Danke im voraus !!!

PS: hat vllt noch jmd einen Tipp wie ich meinen Antritt auf die ersten 10-15 gut verbessern könnte ??

...zur Frage

Carb Back-Loading / Steinzeit Ernährung

Hey Sportler,

ich hab ein paar Fragen rund um CBL Zunächst, bin 16, Schüler, männlich, 175 und morgens 54-55kg im laufe des Tages 56kg. Ich bin an CBL interessiert weil: es "einfacher zu praktizieren" ist. Ich kann morgens und Mittag selbst entscheiden was ich esse. Abends gehe ich aber i.d.r oft mit meinem Dad essen. Ich versuche in Restaurant dann wenig Carbs zu essen, was beim Italiener oder Griechen unmöglich ist.

Zudem hab ich noch vom meiner Zeit, wo ich sehr übergewichtig war, noch einige Schwimmringe, auch wenn es bei 56kg schwer vorstellbar ist.

Meine Mentales Problem: nach dem gestrigen Training (15:12-16:30) hab ich mir eine Banane, Whey reingezogen. Um 18:00 dann 125 Natur und Wildreis mit Huhn und TK Gemüse und 22:00 noch 3 Eier. Also nach dem Training hab ich echt kein Problem reinzuhauen. Anders, wenn ich kein Training hatte, da versuche ich Abends keine KH zu essen.

Ich stelle mir CBL an einem NTT sehr schwer vor. Nach dem Training lädt man Carbs, wenn man kein Trainig hatte, lebt man dann 0g Carbs? Bisher hab ich ungefähr so gegessen: 8:00 Entweder 75g HF mit Whey und Beeren Oder 3 Eier

12:00 75-100g Wildreis (der dunkle oder Naturreis) 2 Tomaten 200g Huhn Kasseler

16:00 Selten eine kleine Zwischenmahlzeit

17:30 erstes Abendbrot Z.B. 200g Hühnchen Brustfilet und Gemüse

19:30 Dose Thunfisch

22:00 Magerquark und Nüsse

Wie du siehst meide ich an NTT KH am Abend.

Was ich mir von CBL erhoffe: Bauchfett wegkriegen und Muskeln aufbauen. Einfach auch etwas weniger Stress mit was darf ich jetzt essen usw.

Heute ist ein NTT. Da Wochenende esse ich morgens prinzipiell Eier und keine HF. Mittag gäbe es wieder Reis und Huhn und abends Huhn und Thunfisch... Morgen wäre Training. Eigentlich gehe ich immer morgens, aber ich könnte auch so 15:00 gehen

Allerdings hab ich wenig kurzzeitige KH im Haus. Ich esse eigentlich nur Naturreis oder Natur und Wildreis, Haferflocken in Wasser gequellt oder Vk Nudeln. Weißbrot ? Seit 7 Monaten nicht gegessen.

Könntest du mir helfen eine Art Plan für NTT und TT aufzustellen. Ich müsste wahrscheinlich auch wesentlich anders einkaufen.

eins hab ich doch noch vergessen:

Ich hatte in den Weihnachtsferien ausnahmsweise eine private Stunde mit einem Trainer. Dieser leitet den CrossFit Kurs des örtlichen Boxvereins und boxt auch selber.

Wir haben auch über meine Ernährung gesprochen, da ich bon 84kg bei 165cm auf 56kg bei 175cm bin.

Er hat mich gefragt, was ich gern esse, da meinte ich sofort Quark mit Obst und Haferflocken. Er sagte, Quark und Obst ok, bei den Haferflocken geht er nicht mit. Diese haben zwar viele Ballaststoffe, aber auch Stärke und Zucker. Er macht sich lieber sein Müsli aus was richtig kernigem wie Sonnenblumenkernen.

Er hat mir erklärt, mein Ziel sollte der Muskelaufbau sein und dafür braucht es kcal - Überschuss. Er meinte, die "beste" Ernährung wäre die Steinzeit-Ernährung (Fachbegriff ist glaube i

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?