Muskelaufbau Frau

3 Antworten

Wenn du den KFA noch weiter reduzieren willst, achte auf die Kohlenhydrate. Reis, Brot und Bananen eignen sich nicht wirklich zum Abspecken - allerdings gilt auch hier: die Menge machts!

Zum Training: Ein Plan ist immer nur so gut wie das was man daraus macht! Sprich: für deine Ziele solltest du intensiv trainieren!

Fuer dich wichtig als Frau ist zu wissen, das es Traininslehre-technisch keinen Unterschied zu Maennern gibt. Sieht alles ordentlich aus. Die Eiweissmenge halte ich fuer viel zu viel, wobei es nicht schadet sondern einfach nicht noetig ist. Du machst dir Gedanken. Das ist das Wichtigste. Als Tipp kann man dir nur eines auf den weg geben. Am Ball bleiben und nicht zuviel auf einmal umstellen. Vor Ort erfahrene Leute nach tips fragen. Dabei solltest du auf Leute die zwischen Frauen und Maenern unterscheiden nicht wirklich hoeren.

Wenn du 27 KG abgenommen hast dann bist du Ernärhunsgtechnisch auch auf dem richtigen Weg. Zumindest was die Kalorien betrifft. Ansonsten natürlich zusehen das du dich ausgewogen ernährst damit du alle wichtigen Spurenelemnte erhälst. Im Bezug auf das Training die Gewichte so hoch wählen das nur noch 6-10 saubere und langsame Wdhlg. möglich sind. Also intensiv trainieren. Das ist die Vorraussetzung das die Muskulatur auch zum Wachstum angeregt wird. Was den Eiweißbedarf betrifft so peilt man im Kraftsport 2 Gramm pro KG Körpergewicht an. Das wären bei dir dann um die 100 Gram Eiweiß. Da liegst du mit deinen 150-200 Gramm um einiges drüber. So viel Eiweiß brauchst du dir auch nicht einzuverleiben.

Ich esse so viel eiweiß da ich anders nicht auf meine Kalorien komme mit wenig KH und mäßig fett.. Ich esse erst seit 4 Wochen gezielt 1500-1650kcal davor immer so 1200-1300 da ich schreckliche angst habe vom wieder fett werden.. aber irgendwann habe ich eingesehen das das auf dauer zu wenig ist weil das ja gerade mal mein grundumsatz ist.. könnte ich noch auf 1800kcal gehen oder wäre das dann zu viel? mein gesamtumsatz ohne sport dürfte bei ca 1600 liegen bin mir da immer so unsicher auch wegen dem muskelaufbau

0

Massenaufbau-Ernährung

HI zusammen;

Ich trainiere seit 2.5 Jahren Kraftraining und bin mit den Erfolgen nicht ganz zufrieden. Ich habe einen super Trainingsplan (3er Splitt) Kann ihn auf Wunsch auch hinzufügen..

Da kam ich auf den Gedanken das es sehr wahrscheinlich was mit der Ernährung zutun hat. Ich ernähre mich grundsätzlich nicht speziell aber könnte kleine Änderungen vornehmen.

An Trainingstagen

6:00 Whey Protein Shake

8:30 Belegtes Brötchen und Obst (kann geändert werden)

12:00 Mittagessen meist mit Teigwaren/Kartoffeln und Fleisch

15:30 Obststück (kann geändert werden)

17:15 Nach dem Training - Whey Proteinshake und Traubenzucker

19:00 Abendessen - Kann komplett geändert werden (wäre froh um Tipps)

Was ist der grundliegende Fehler? Mittagessen kann nicht geändert werden. Danke für eure Tipps lg Nick94

...zur Frage

Körperfettanteil von 16% auf 10 % wie?

Hey Leute erstmal zu mir ich bin 16 Jahre alt 67 kg und 167cm groß und habe einen kfa von 16 %.

Ich gehe 3 mal die Woche ins gym mache 3 std hartes ganzkörper training und sonntags Intervall training. Ich ernähre mich ziemlich gesund also keine süssigkeiten oder Softdrinks aber esse bis ich satt bin nehme 2 mal am Tag eiweiss shakes und beim training immer eaas.

Was muss ich machen um auf 10% kfa zu kommen und (um) einen sixpack zu haben? Und dabei keine Muskeln zu verlieren

Danke schonmal im vorraus.

...zur Frage

Bauchfett reduzieren, so richtig?

Hallo!

Ich bin 19 Jahre alt, 1.64cm groß und wiege zwischen 57 und 60 kg. Vor zwei Jahren habe ich bereits 12 kg durch low carb und low cal verloren, wobei ich anschließend auf low carb umgestiegen bin, wobei ich meistens am Wochenende 1-2 Refeed Tage einlege und seitdem mein Gewicht ohne Probleme halten konnte.

Was mich allerdings, vor allem jetzt vor der Bikinisaison, noch stört ist mein Bauchfett und das Fett an der Innenseite der Oberschenkel. Deshalb bin ich vor zwei Monaten von meinem üblichen Krafttraining auf eine Mischung zwischen Ausdauer- und Kraftsport umgestiegen.

Da ich nicht wirklich weiß, ob ich damit überhaupt mein Bauchfett verlieren kann, würde ich mich sehr über eine paar Ratschläge freuen!

Mein Trainingsplan:

Montag: 30-45 Minuten laufen / Crosstrainer Dienstag: 30 Minuten Kraftsport für Brust- und Rückenmuskulatur Mittwoch: Pause Donnerstag: 30-45 Minuten laufen / Crosstrainer Freitag: 45 Minuten Bauch, Beine, Po Samstag: evtl. Spaziergang oder 30 Minuten laufen Sonntag: Pause

Kann ich mit diesem Plan mein Körperfett reduzieren und wie lange dauert es, bis man Ergebnisse sieht? Ich freue mich auf Tipps oder Verbesserungsvorschläge !!

Mia

...zur Frage

Muskelaufbau Protein Pulver und Weight Gainer ?!

Hallo,

ich habe den Power Weight Gainer (Pro Portion (50g ohne Milch): EW: 10,5, KH: 35,5g) und das 3-XT Protein (Pro Portion (50g ohne Milch): EW: 35,5g, KH: 2g) Pulver von Body Attack.

Ich bin 19 Jahre alt und wiege 70kg bei 1,80m. Zurzeit habe ich einen Ernährungsplan mit täglich ca. 550g Kohlenhydraten, 200g Eiweiß und 50g Fett. Mein Kalorienverbrauch liegt bei ca. 3500 kcal. Ich möchte aber zusätzlich die beiden oben genannten Produkte verwenden, um mein Gewicht bzw. die Muskelmasse schneller zu steigern.

Wie soll ich die Produkte am besten zu mir nehmen? Protein Shake vor dem Training und danach den Weight Gainer? Oder nach dem training den Weight Gainer und erst vor dem schlafen den Protein Shake? PS: Auf der Verpackung des Protein Pulvers steht nur eine Portion pro Tag.

mfg Minlex

...zur Frage

Low Carb und Sport, wird man abnehmen?

Euch einen schönen guten Tag,**

ich bin vor ein paar Tagen auf die Low Carb Diät gestoßen, jedoch stellen sich mir da ein paar Fragen, die ich hoffe, dass ihr sie beantworten könnt.

Infos zu meiner Person:**

Größe: 184cm

Gewicht : 77kg

Alter: 14

Sport: Volleyball (2h) 1 Mal die Woche, jeden Tag 1 1/2 Stunden auf dem Stepper und 30-50 min Kräftigung jeden Tag

Verurteil mich nicht aufgrund meines Alters, ich bin mir bewusst, was ich da mache, eine Diät, die nicht umbedingt auf Dauer die gesündeste sein kann (!!!). Ich erhoffe mir jedoch, dass ihr mir Tipps geben könntet und nicht sagt, du bist doch "gar nicht dick" oder sowas, das hilft hier keinem und erst recht nicht mir.

  1. Ich den Videos die ich geguckt habe, haben diese von 100-150 Gramm Kalorien pro Tag geredet, auf den Produkten steht jedoch nur pro 100 g z.B. 51 kcal, wo ist da die Grammangabe ? Und wie finde ich heraus wie viele Kalorien ich pro Tag essen sollte ?

  2. Außerdem haben diese Youtuber in den Videos von Sachen geredet, die man außerdem braucht, Eiweiß, Mineralien und anderes, was brauche ich und wie viel ?

  3. Die Diät beschränkt sich ja eher auf fettgehaltige Ernährung, aber wenn man Fett seinem Körper hinzufügt steigt dann nicht der Fettgehalt im Körper ? Bzw. wie funktionier diese Diät überhaupt so gut?

  4. Ich habe gehört, dass man in einem Monat deutliche Ergebnisse sehen kann, stimmt das ?

  5. Was darf man essen, gibt es Tabellen im Internet, wo Produkte stehen, die man für Low Carb gut gebrauchen kann ?

  6. Was muss ich beim Einkaufen beachten ? Wie viel Fett, Kalorien, Mineralstoffe, ... sollten diese mindestens bzw. maximal haben ?

  7. Gibt es etwas was man, auf jeden Fall beachten sollte ?

Danke, dass ihr euch die Zeit genommen habt euch diesen Beitrag durchzulesen, ich stelle hier zwar viele Fragen, doch es ist sehr wichtig für mich gut auszusehen und ich mit meinem derzeitigem Körper bzw. Körperbau nicht zufrieden bin. Ich würde mich außerdem über eure Erfahrungen bei der Low Carb Diät freuen, was ihr erreicht oder nicht erreicht habt und wie lang ihr diese gemacht habt, oder ob ich komplett Low Carb lebt, wie es schon viel machen.

Euch noch einen schönen Morgen, Mittag oder Abend.

MfG PandaFreundlich

...zur Frage

Ich bin 16 Jahre alt 1,80 groß wiege 72kg und bin Leistungssportler aber schaffe es nicht ein Sixpack zu bekommen woran kann das liegen (trainiere 4-5/Woche)?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?