Muskelaubau mit 16?

5 Antworten

Hey! Ersteinmal finde ich es toll , dass du schon mit 16 trainierst und an dir arbeitest, aber jetzt zu deinem Problem.

Wie hier schon gesagt wurde, musst du etwas ändern wenn du im training stagnierst.

Die drei Grundpfeiler die du anpassen kannst sind Frequenz, Volumen und Intensität. Als ich im training angefangen habe zu stagnieren bin ich beispielsweise von einem Oberkörper/Unterkörper Trainingsplan auf einen Ganzkörperplan umgestiegen und kann damit wieder einige Erfolge erzielen.

Falls das nichts hilft solltest du dir überlegen ob du genug Schlaf bekommst und ob deine Ernährung stimmt. Du musst dich nicht perfekt ernähren, aber du solltest mehr kalorien essen als du verbrennst, genug Eiweiß zu dir nehmen und ausreichen Kohlenhydrate essen.

Wenn du das alles beachtest dürfte dir nichts mehr im Wege stehen.

Falls irgendwas unklar ist solltest du hier alles finden. Auf der Website ist meiner Meinung nach alles gut erklärt und du findest auch einiges zum Thema Ernährung.

http://hantelbank-vergleiche.de/hantelbank-training-ratgeber/muskelaufbau-grundlagen/

du machst viel zu viel Pausen!

Wenn du richtig heiss aufs Training wärst, dann könnte man dich kaum bremsen und du würdest dann auch zunehmen an Muskeln. Es ist zwar gut, dass du, als du mit 14 Jahren angefangen hast, nicht mit schweren Gewichten eingestiegen bist, aber so langsam könntest du die Gewichte und die Trainingshäufigkeit mal ein wenig anziehen. (Natürlich jetzt nicht dabei übertreiben.)

Dann würde ich die Wiederholungszahlen auch mal ein bißchen variieren. Z.B. könntest du innerhalb eines Trainings (wenn du für eine Übung 3 Sätze machst) den ersten Satz nach dem Aufwärmen schwer machen, so dass du nur 6 WH schaffst, den 2. Satz mittelschwer mit 10 WH und den letzten Satz leicht, so dass du dabei sogar bis 25 WH gehen kannst. Beim letzten Satz solltest du auf jeden Fall alles geben, so dass du nicht mal mehr eine koordinierte Teilbewegung nach oben schaffst. (Natürlich immer in sauberer Ausführung!) Diese Aufteilung kannst du auch anders gestalten: 1 Trainingstag nur schwer trainieren, den nächsten Tag mittelschwer und einen Tag nur leicht. Hauptsache du traininerst alle Bereiche und bringst deine Muskeln mal ein bißchen "durcheinander", schockst sie sozusagen. An dein anderes Training haben sie sich nämlich längst gewöhnt. Außerdem kannst du für große Muskelgruppen (Beine, Rücken, Brust) auch gut 3 Übungen machen.

Dann würde ich auch dringend Beintraining (Oberschenkel) empfehlen.

Kurz: du hast also 4 Stellschrauben: öfter trainieren, schwerer trainieren, Trainingsvolumen erhöhen durch 1 Satz mehr pro Übung, abwechselnde WH-Zahlen trainieren.

Mach nicht gleich alles auf einmal, sondern probiere zuerst eines davon aus und beobachte die Wirkung und wie du damit zurecht kommst. Usw...

1

Ok danke das werde ich mal machen 😉

Ich bin eigentlich immer richtig heiß auf das training und mich kann da eigentlich auch nichts bremsen aber ich hatte sonst immer nur einen tag pause und dachte immer das es zu wenig pause war

0

Wenn kein Muskelwachstum mehr passiert, dann muss du was ändern. Man hat einige Parameter die man ändern kann. Mehr Sätze, Dropsätze, Frequenz, Übungen.

Auch könnte man schauen ob vielleicht doch langsam mit Gewichten gesteigert werden könnte.

Du solltest auch richtig Beine trainieren und nicht nur Waden!

Eventuell ist Ernährung auch eine Sache worüber man mal reden sollte. Möglicherweise ist hier auch Änderungsbedarf.

1

Ok danke für die tipps ich werde ein bisschen dran arbeiten und ernährung ist auch ganz ok esse viel eiweiß , kohlenhydrate und fette

nach dem training trinke ich meinen eiweißshake und dann eine stunde später esse ich nudeln wegen kohlenhydraten

Und bei tag 3 hab ich die oberschenkel mit den waden vertauscht😅

0

Bodybuilding: Zufrieden mit Körper, aber dickes Gesicht?!?

Ich grüsse euch! Nach einer überschaubaren Zeit Training bin ich nun an dem Stand angekommen, dass ich einigermaßen zufrieden bin. Ich bin relativ definiert (will auch nicht zu definiert sein), jedoch ist mein Gesicht im Vergleich zu meiner "Vor-Bodybuilding-Zeit" sehr viel speckiger und runder geworden. Ich habe nun vor meine kohlenhydratzufuhr auf 50-100 gramm pro Tag zu senken und somit meinen Eiweiss- und Fetthaushalt zu erhöhen. Ich plane so 2-2,5 Gramm Eiweiss/Kg Körpergewicht und 1 Gramm Fett/Kg Körpergewicht. Nun meine Frage: Würde das so funktionieren? Hat da schon schon wer Erfahrungen mit gemacht? Ich leider sehr unter meinem dickeren Gesicht und will mein altes kantiges Gesicht zurück:-) Liebe Grüsse und schonmal guten Rutsch! QwertZuiopu

...zur Frage

Wie viele kcal darf ich pro Tag zu mir nehmen ?

Ich bin 16 jahre alt und bin 1.75 und wiege 68 kg wie viel kcal darf ich pro tag zu mir nehmen ?

...zur Frage

Waden brennen...dringende hilfe jede hilfe ist willkommen!

Guten Tag Leute,

und zwar habe ich folgendes problem ich habe jetzt seid 3 monaten fussball pause wegen brennen in den waden und spiele auch schon seit 10jahren hatte nur mitten drin 2 jahre pause...( habe senk platt füße)

nun habe ich halt dieses brennen in den waden und muss dann das laufen stoppen , ich habe schon alles ausprobiert wirklich alles , ichw eis ncht mehr was ich noch tun soll...

Folgendes habe ich schon Angewendet: -Schmerzgel -Pause( vielleicht weil ich sie die muskeln zusehr beansprucht haben sollte, war nicht der fall..) -Einlagen -Neue Schuhe - Tape ( was es noch schlimmer macht)

Nun hat mir heute mein arzt gesagt dasich die waden dehnen solle und wenn das nicht hilft soll ich nach 2 wochen wieder kommen... dabei aht er mir nochIbuHexal tabletten verschrieben gegen leichte bis mäßige schmerzen... werde das nun ausprobieren auch wenn ich nicht glaube das es was wird , weil ich ja davor auch fussball gespielt habe MIT SCHMERZEN und dot hatte man sich ja auch viel gedehnt...

nun leute hoffe ich das ihr mal tipps geben könnt wie ich kein brennen mehr in den waden habe und wieder zur rückrunde dabei bin!

...zur Frage

Waden Umfang verlieren?

Hallo, ich bin 16 Jahre alt und bin 1,61 m groß und generell auch zierlicher. Wiege 53 kg. Jedoch habe ich ein großes Problem mit meinen Waden, da meine Familie generell sehr sportlich ist habe ich schon sehr früh (ca 11) mit Sport angefangen und hatte zwischen durch auch sehr große Pausen. Leider hat sich an meinem Waden Umfang von 38 cm nie etwas geändert (es ist nicht genetisch). Ich traue mich deswegen seit Jahren nicht mehr Röcke Kleider ect zu tragen. Ich weiß nicht ob ihr Verständnis habt aber möchte gerne an Umfang an den Waden verlieren habt ihr irgendwelche Tipps für mich?

Schonmal danke im voraus :)

...zur Frage

bodybuilding ohne eiweiß möglich??

hey, also ich trainiere seid ca 1-2 jahren (krafttraining) masseaufbau.. ich wiege 88 Kg..meine ernährung sieht so aus: 500-600 Kohlenhydtare am tag .. so, ich esse kein eiweiß.. weil ich denke das, es schon in den mahlzeiten nudeln usw drin ist.. und ist eiweiß so wichtig für muskelaufbau?? wenn ich mehr eiweiss esse, mit shakes usw.. untertsützt es masssiv den muskelaufbau??

...zur Frage

Ist der Reiz beim Muskelwachstum entscheidend?

Hallo,

ich habe jetzt mal zwei Methoden im Fitnessstudio ausprobiert zum Thema "Muskelwachstum". Wollte mal wissen, welche effektiver ist um Erfolge zu erzielen?

Nehmen wir das Beispiel Brust:

ich will das meine Brust wächst. Keine Kraft sondern Masse (Bodybuilding nicht Krafttraining). Das Gewicht ist mir dabei vollkommen egal, solange ich ein Wachstum der Brust erreiche.

Ich habe jeweils drei Übungen für die Brust gemacht in beiden Methoden.

  • Flachbankdrücken mit der Langhantel

  • Schrägbankdrücken mit Kurzhanteln

  • Fly´s am Kabelzug

Methode 1:

Jeweils 3 Sätze mit 8 - 12 Wiederholungen, nach jedem Satz maximal eine Minute pause. Übungen alle korrekt ausgeführt und bei jeder Wiederholung die beanspruchte Muskelgruppe gefühlt.

Methode 2:

Jeweils 3 Sätze mit 8 - 12 Wiederholungen, nach den 12 Wiederholungen das Gewicht reduziert um ca. 30 - 40 % ohne Pause maximale Wiederholungszahl versucht. Alles korrekt ausgeführt und die beanspruchte Muskelgruppe immer gefühlt. Das habe ich bei jedem Satz so gemacht. Wobei die letzten Wiederholungen am schwierigsten waren, aber da habe ich einfach alles gegeben bei beiden Methoden.


Vom Gefühl her bringt die zweite Methode 100 mal mehr, ich lag Abends im Bett und ich habe jeden trainiert Muskel so stark gesprüht.

Vor allem man kann jeden Muskel so trainiert, ob Beine, Schultern, Rücken, Bizeps usw. man bekommt ein viel stärkeres Muskelgefühl und man merkt auch wie die Muskeln mehr arbeiten.

Das wollte ich mal gerne beurteilt haben, nicht das ich meine Muskeln überanstrenge oder so^^

Ich mache nachdem ich eine Muskelgruppe trainiert habe mindestens 1 - 2 Tage Pause, je nach Gefühl.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?