Muskelabbau und gleichzeitig Fettabbau (Ernährung)

3 Antworten

Nur mal zum Verständnis: Ein weitverbreiteter Irrglaube sagt, man kann Fett in Muskeln umwandeln. Fett kann nicht umgewandelt werden. Ganz einfach ausgedrückt, kommt es auf drei Faktoren an: 1. Ernährung (Kohlenhydrat- und Fettarm, Proteinreich - ausgewogen -) 2. Moderates Ausdauertraining (Fettreserven wegschmelzen) Fett ist der größte Energieträger 3. Krafttraining (Muskulaltur ist ja vorhanden. Durch Training wird sie stärker beansprucht. Der Körper reagiert mit einem Anpassungsvorgang und stärkt den Muskel für das nächste Training. Deswegen nach dem Training eine kleine Eiweißnahrung, hilft beim Muskelaufbau und dient der Regeneration. Muskeln sind wie Kraftwerke und brauchen mehr Energie. Das bedeutet, selbst im Ruhezustand verbrennst du jetzt mehr Kalorien als vorher.

Also, zum Muskelaufbau benötigt man einen kleinen Kcal-Überschuss über den Tag verteilt. Zum Abnehmen jedoch ein geringes Kcal-Defizit von 200-400 Kcal. Vitamine nimmst du am besten durch normale Ernährung zu dir, das heißt durch Obst etc. Eiweiß reichen dir 1,5 gramm pro Kilogramm Körpergewicht. Fette solltest du nur sogenannte essenzielle Fettsäuren zu dir nehmen, das heißt kein Eis und keine Süßigkeiten wären angebracht. Mineralien erhälst du ganz einfach, in dem du genug während des Trainings trinkst.

Muskeln aufbauen und gleichzeitig Fett abbauen ist eigentlich kaum möglich, weswegen viele Sportler erst das eine und dann das andere machen. (.....)

Was möchtest Du wissen?