Muskel verkürzt: Wie stellt man das fest und was kann man dagegen tun?

1 Antwort

Hallo Mikimaus,
Eventuell ist dein Sitzbeinunterschenkelmuskel verkürzt. Dies kannst du feststellen, indem du dich auf den Rücken legst und ein Bein so weit wie möglich anhebst während das andere Bein auf dem Boden liegen bleibt. Dabei sollen beide Knie immer voll gestreckt sein! Wenn das Bein bis 90 Grad (vom Boden) ohne Spannungsschmerz in der Kniekehle angehoben werden kann, fehlt nichts. Eine leichte Verkürzung leigt bei einem Winkel zwischen 80 und 90 Grad, eine starke zwischen 80 und 60 Grad vor.
Wenn der Muskel verkürzt ist, dann solltest du ihn täglich dehnen. Übung: auf dem Rücken liegend beide Beine (leicht gebeugt) mit den Händen Richtung Kopf ziehen. Der Kopf soll angehoben werden und sich zu den Knien hin bewegen. LG

Am leichtesten aufzubauender Muskel ?

Welcher Muskel ist am leichtesten aufzubauen ?? vielleicht Bizeps, Trizeps, Bauchmuskeln, Brustmuskulatur ?? Welcher könnte es sein ?

...zur Frage

Verkürzen wirklich Bänder und Muskeln, wenn man nicht genug dehnt?

Oder verkürzt sich nur der Muskel? Ich dachte immer, dass die Bänder immer gleich lang bleiben, außer natürlich sie werden beschädigt...

...zur Frage

Muss ich jeden Tag dehnen, damit es was bringt?

Damit bei Verkürzung die Muskeln wirklich effektiv gedehnt werden: muss ich wirklich JEDEN Tag dehnen damit es was bringt? Kann ich das ganze schon lassen, wenn ich nur jeden zweiten Tag dehne?

...zur Frage

Reißender Schmerz im Bizeps. Muskelkater? Muskelverkürzung?

Hallo!:) Ich bin bald 16 Jahre alt, männlich, spiele Fußball und habe vor 6 Tagen richtig mit dem Muskeltraining angefangen. Nun zu meinem Problem: Am 22.02.2014 habe ich das erste mal richtig mit einem Freund von mir, der schon lange Muskelaufbau betreibt trainiert. Wir haben 2 Stunden lang trainiert. Klimmzüge, Liegestützen, Hanteln, usw.. . Nach dem Training hatte ich keine Schmerzen, lediglich waren meine Muskeln straff. Am Morgen danach hatte ich Muskelkater, so ziemlich überall außer in den Beinen. Am 2. Tag nach dem Training konnte ich allerdings einen starken, reißenden Schmerz in meinen Armen im Bizeps bemerken. Der Schmerz ist in beiden Armen im Bizeps und am Übergang von Ober- zu Unterarm. Es tut auch bei Druck weh. Dieser Schmerz macht es mir fast unmöglich meine Arme ganz durchzustrecken. Ich kann sie komischerweise durchstrecken wenn ich mit meinem Oberkörper und Kopf nach unten gehe, also Richtung Boden (Wie bei der Dehnübung, bei der man versucht die Fingerspitzen mit den Zehen zu berühren). Es ist keine Rötung oder so etwas vorhanden. Jetzt, 6 Tage nach dem Training bemerke ich lediglich eine kleine Spannung. Nun zu meiner Frage: Kann das immer noch ein Muskelkater sein? Oder eine Muskelverkürzung? Diese hat auch schon ein Kumpel von mir gehabt, der mir nun geraten hat meinen Bizeps und diesen Bereich dazwischen zu dehnen.

Vielen Dank!

...zur Frage

Verkürzen sich Muskeln auch durch Nichtbeanspruchung

Ich weiss, dass sich Muskeln, ohne Dehnung, durch Krafttraining verkürzt werden. Wie ist es denn, bei einer Nichtbeanspruchung, Schonhaltung? Mir sagte nämlich mal jemand, dass sich durch eine sogenannte Schonhaltung die Muskeln auch verkürzen können. Ist da etwas dran?

...zur Frage

Wann erreicht ein Sarkomer die optimale länge um eine maximale Kraft zu erzeugen?

Eine Verkürzung im Muskel bewirkt doch den Aufbau von Muskelkraft, aber wie weit/groß muss dieses Verkürzung sein? Je Verkürzter desto höher die Kraft?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?