muskel-fett-austausch

2 Antworten

Wie mein Vorredner bereits gesagt hat, kommt die schnelle Gewichtszunahme einfach davon, dass man meistens genauso weiter isst wie vorher, allerdings eben die sportliche Betätigung fehlt. Um wieder auf dein Idealgewicht zu kommen solltest du auf jeden Fall deine Essgewohnheiten erstmal umstellen. Wie genau kann ich dir leider auch nicht sagen. Aber achte vor allem mal auf eine möglichst fettfreie Ernährung. Beim Sport solltest du auf jeden Fall darauf achten, dass du immer lang genug läufst um überhaupt in die Fettverbrennung zu kommen. 20 Minuten laufen reichen da meist nicht aus. Eine Faustregel besagt 30 - 60 min. Dann beginnt die Fettverbrennung!

Fett verbrennst du nur über die Ausübung eines Ausdauersportes. Hier würde ich also zu sehen, das du in dem Bereich deine Intensität etwas erhöhst. Also zb. 3 x die Woche laufen, unter Umständen auch die Laufzeit erhöhen. Das du erst ab 20 Minuten des Trainings in die Fettverbrennung kommst stimmt so nicht. Ähnlich wie bei einem Motor der schon beim Starten anfängt Sprit zu verbrauchen verbrauchst du auch schon Kalorien ab dem Zeitpunkt wo du anfängst zu Laufen. Natürlich benötigst du eine gewissen Kalorienverbrauch um definitiv etwas abzunehmen. Du mußt also mehr Kalorien verbrauchen als du zuführst um Erfolge zu haben. Und an dem Punkt kommt dann die Zeitkomponente ins Spiel. 1-1 1/2 Stunden Laufen wäre hier schon ratsam und das schön stramm( je nach derzeitigem Trainingszustand natürlich ). Darüber hinaus auf deine Ernährung und Kalorienzufuhr achten. Viel Obst, Gemüse, wertvolle Kohlenhydrate usw. aber ich denke als ehemaliger Leistungsportler kennst du dich da ja aus.

einmal die woche richtig viel essen?

Hi. Ich bin männlich, 18 Jahre und 1,83 Meter groß - Ich esse täglich rund 2450 Kalorien. Wenn ich jetzt an einem Tag die Woche, weil es sich zum Beispiel um eine fette Geburtstagsparty handelt 6000 Kalorien verdrücke, kompensiert der Körper das, oder lagert er alles in Fett ein? LG P.S: ich mache 6x die woche für eine halbe stunde Sport (2x Ausdauer, 4x Kraft)

...zur Frage

HIIT als Zusatz

Hallo.

Ich mache 3x die Woche Sport: 2x Kampfsport und 1x Laufen (60min). Nach jedem Training mache ich zu Hause zusätzlich etwas Krafttraining (Liegestütze, Sit-ups, Hanteln).
In den letzten Monaten habe ich dadurch sichtbar Fett verloren und Muskeln aufgebaut. Allerdings möchte ich gerne das Maximum aus dem Training rausholen und noch mehr Muskelmasse aufbauen und dabei noch mehr Fett verlieren.

Dabei habe ich vom HIIT (http://en.wikipedia.org/wiki/High-intensity_interval_training) gehört. Es wird geraten, HIIT mehrmals pro Woche zu absolvieren.
Würde es auch reichen, es nur 1x pro Woche durchzuführen, weil ich ja bereits 2x zum Kampfsport gehe?
Dabei würde es mir um das Laufen gehen. Statt der 60min würde ich es auf 20-30 intensive Minuten verkürzen.

Vielen Dank!

...zur Frage

Training über 40. Trainingsplan so ok?

Hallo zusammen,

Ich bin 42 Jahre alt und beruflich ziemlich eingespannt. Ich bin Schichtleiter in der Gastronomie und stehe eigentlich den ganzen Tag auf den Beinen. Arbeit ist von Mittwoch bis einschl. Sonntag. Die Arbeitszeit beträgt gut 50 Std. die Woche. Mo und Di habe ich frei. Habe mit 38 wieder angefangen Sport zu treiben. Anfangs sah der Sport so aus: Radfahren von 2x 20 min 5x die Woche (zur Arbeit) plus ein pseudo-Ein-Satz-Krafttraining mit 2x 7,5 KG KHfür ca 30 Minuten. Als ich anfing war ich fett (wog 115 kg bei einer Größe von 179 cm), da ich jahrelang keinen Sport mehr getrieben und mich schlecht ernährt habe. Dann kamen die ersten Erfolge. Ich fing dann mit "richtigem" KT und Cardio an. KT 3x die Woche als GK Training (9 Übungen bestehend aus den Grundübungen plus einigen Isos) plus 3x Radfahren für ca. 70 min zusätzlich zur Fahrt zur Arbeit. Es wurde schwierig, das alles bei meinen Arbeitszeiten unterzubringen und ich merkte langsam die Überlastung kommen, da ich mir keine Gedanken über Regeneration und Schlaf gemacht habe,doch wollte ich nicht aufhören und machte weiter. Meine Arbeitszeiten sind ziemlich ätzend (von 11h morgens bis ca1430, dann wieder von 1630 bis ca. 2345). Dann merkte ich, das mir das zuviel wurde.Nach einer Trainingspause reduzierte ich das Volumen auf 2x GK plus 3 Cardio-Einheiten. Zur Arbeit fahre ich nicht mehr mit dem Rad. Meine Ziele sind weiterer Fettabbau (möchte wieder in 32er Hosen passen, derzeit 34), allgemeine Fitness und sportlich definiertes Aussehen. Allerdings habe ich das Gefühl, das sich mit nur 2x GK nichts mehr beim Muskelaufbau tut. Ich möchte kein "Schrank" werden, sondern definiert, drahtig, durchtrainiert sein, mit guten deutlichen Muskelkontouren. Wenn es zeitlich passen würde, würd ich noch eine 3te KT Einheit einbauen, Diese könnte ich Do nur nachts um ca.0030 starten und wäre gegen 0145 fertig.

Worauf ich hinaus will: Ist mein Trainingsplan für meine Ziele bei meinen Lebensumständen so ok?

Mo: Cardio 80 min (Intervall 5x 6 min GA1, 3 min. GA2)
Di: KT ca. 1std 20
Mi: Bauchtraining (ca. 10 min) + Cardio 80 min (Intervall) - beginne nachts nach Feierabend um ca 0030 Uhr und bin gegen 2h dann ferig
Do: Pause
Fr: Cardio GA1 80 min
Sa: KT (plus Bauchtraining 10 min) ca. 1std 30 (Kann ich vor der Arbeit machen, da ich Sa erst um 1630 anfangen muss)
So: Rekom: GK-Stretching (40 min) plus 20 min lockere Fahrt auf dem Ergo (nach Arbeit. Bin von 11h morgens bis ca. 21h arbeiten. ca. 30 minuten Pause)

Mein GK Plan:

Kniebeugen 3x12
Wadenheben 3x12
Bankdrücken 3x12
vorgebeugtes KH Rudern 3x12 je Seite
Kreuzheben 3x12
Schulterdrücken 3x12
vorgebeugtes Seitheben 3x12
Bizepscurls 3x12
Trizepsdrücken (beidarmig) 3x12

Langer Text, kurzer Sinn. Ich hoffe, ich konnte klarmachen, worauf ich hinaus möchte. Freue mich auf Antworten

Chris

...zur Frage

Wie lange sollte ich Sport machen damit ich Fett und Kalorien verbrenne?

Hallo ihr Lieben

Ich gehe 3x die Woche joggen. Und das für eine halbe Stunde, nachher fahre ich dann noch eine halbe Stunde mit dem Rad. Da dadurch die Kilos nicht wirklich purzeln (habe erst 1 kilo abgenommen und mache dieses Training aber schon ein halbes Jahr), obwohl ich mich auch schon gesünder ernähre, will ich nun noch mehr Sport machen. Jetzt habe ich mir überlegt noch 2x in der Woche eine halbe Stunde nach dem Aufstehen joggen zu gehen, da ich aber zur Arbeit muss keinen Radsport danach.

Nun meine Frage:

Würde auch eine halbe Stunde joggen beim abnehmen helfen bzw. verbrenne ich da auch schon Fett und Kalorien. Weil es heißt ja das man erst ab einer halbe Stunde Fett verbrennt. Oder soll ich mein traingingsprogramm mit 3x die woche eine 1/2 stunde joggen und danach eine 1/2 stunde rad fahren belassen. Danke für eure Antworten.

Lg Julia

...zur Frage

2 Bodybuilding Workouts pro Trainingstag - Kontraproduktiv oder Produktiv?

Hi

Da ich mich manchmal 2 Stunden nach dem Ganzkörpertraining (Schultern, Rücken, Bizeps, Trizeps, Bauch) wieder halbwegs fit fühle, würde ich dann gerne noch ein 1/4 Workout einlegen, z. B. Liegestütze und Bizepscurls.

Spricht da was gegen? Mir kommt es auf Muskelaufbau und Fettabbau an.

Vor dem Bodybuilding habe ich 2 Tage pro Woche kaum was gegessen um mein Gewicht zu halten. Seit dem BB esse ich jeden Tag und am Bauch / Rücken fängt es wieder an zu schwappeln ;-) Ich esse fast nur vegetarisch und fett/zucker arm und mache 3-4 x die Woche Ausdauersport, trotzdem habe ich 8 Kilo zugelegt

Jetzt frage ich mich ob mehr Bodybuilding oder wieder 2 Tage pro Woche kaum was essen besser ist.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?