Müsste Eigenkörpergewicht Training nicht auch das Wachstum schaden?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 4 Abstimmungen

Nein das Hantel Training (mit 5 kg) schadet dem Wachstum nicht! 100%
Ja das Hantel Training (mit 5 kg) schadet dem Wachstum! 0%

4 Antworten

Nein das Hantel Training (mit 5 kg) schadet dem Wachstum nicht!

Ein Krafttraining behindert nicht den normalen biologischen Körperwachstum. Der ist genetisch bedingt. Da ändert jetzt auch das Krafttraining nichts dran. Die Gefahr liegt in falschen Übungsausführungen was in der Regel auftritt wenn viel zu hohe Gewichte bewegt werden.

Hier kann es dann auf längere Sicht gesehen zu Verletzungen im Gelenk oder auch Wirbelkörperbereich kommen. Die Betonung liegt hier auf KANN.

Auf dein Längenwachstum hat das Krafttraining keine Auswirkung. Dasselbe tritt auch auf Eigengewichtsübungen zu. Wenn dem so wäre dürften Jugendliche sportlich nicht unterwegs sein. Und viele trainieren mit 14/15 Jahren schon Leistungsorientiert. Das stellt auch kein Problem dar wenn strukturiert trainiert wird.

Nein das Hantel Training (mit 5 kg) schadet dem Wachstum nicht!

Auch diesmal muss ich dir sagen, dass man solche Fragen nicht einfach mit „ja“ oder „nein“ beantworten kann.

Zum Hantelgewicht: Es kommt allein darauf an, welche Übung du dir aussuchst und welchen Trainingszustand du besitzt. Kannst du die gewählte Übung (beispielsweise Bizepscurls) in sauberer und zügiger Ausführung 10 x direkt hintereinander absolvieren, ist das Gewicht auch für dein Alter nicht zu hoch. Würdest du statt dessen damit ein Seitheben mit gestreckten Armen versuchen, könnte es sein, dass dein Trainingszustand nicht ausreicht, diese Übung 1 x sauber zu bewältigen. Außerdem könnten dabei Scherkräfte zwischen Schultergelenkpfanne und Oberarmkopf auftreten, die zu einer Verschiebung der Wachstumsfuge (= Epiphysenfuge) am Oberarm führen. Das wird dein Gesamtkörperwachstum zwar nicht beeinträchtigen, könnte aber zu Problemen in der korrekten Ausbildung des Schultergelenkes führen. Es hilft hier absolut nichts, von vorn herein alle Probleme zu leugnen. Statt dessen sollte man - am besten mit Hilfe eines erfahrenen Trainers, die deinen Entwicklungstand und deinen Trainingszustand beurteilen kann – nützliche Anleitungen berücksichtigen.

Zum Üben mit Eigenkörpergewicht: Hier gilt natürlich genau das Gleiche. Du kannst viele nützliche Übungen wie Klimmzüge, Liegestütz, Dips absolvieren. Da diese meist keine Druckbelastungen auf die Wirbelsäule darstellen, ist ihr Schadenspotential absolut gering, auch wenn du sie nur 2 oder 3 x hintereinander absolvieren kannst. Ist das der Fall, kannst du sie durch entsprechende Hilfen leichter gestalten. Schaffst du aber mehr als 12, solltest du die Belastung sogar erhöhen. Dabei darfst du nicht das absolute Gewicht (63 kg) berücksichtigen, sondern den Umstand, wie sich dieses Gewicht auf verschieden Gliedmaßen und /oder Unterstützungspunkte verteilt bzw. welche Hebelkraft es durch den Abstand von der Gelenkachse entwickelt

Nein das Hantel Training (mit 5 kg) schadet dem Wachstum nicht!

Training schadet nur dann, wenn man es NICHT macht! Mittlerweile ist schon hinlänglich bewiesen und bekannt, dass Training nicht mal im Kindesalter schadet. Ganz im Gegenteil: Training bereitet den Körper auf Belastungen vor, die ein Leben lang kommen werden.

Ich frage mich woher ihr Jugendlichen nur diese dämlichen Theorien her habt, dass Training schaden würde!? DAs kommt wohl von dummen Eltern, die aus Angst vor allem Unbekannten den Kindern nichts erlauben...

hannesballer13 02.02.2016, 20:55

Nun ja, ich denke eher dass die ganzen dummen Theorien aus dem Internet kommen.. schließlich kann jeder der will etwas ins Internet posten. 

Naja auf jeden Fall danke für deine Antwort!

0
Nein das Hantel Training (mit 5 kg) schadet dem Wachstum nicht!

Wenn dem so wäre, würdet kein Kind, welches z.B. im Sportverein ist, mehr wachsen können ;)


Was möchtest Du wissen?