Müssen Therapiepferde kreuzbrav sein?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Kommt auf die Therapie an. Wenn Körperbehinderte Menschen reiten wollen, muss das Pferd in der Tat kreuzbrav sein. Es ist eine große mentale und psychische Anstrengung für das Pferd. In solchen Therapien für verhaltensauffällige Kinder sollten die Pferde eben nicht alles mit sich machen lassen sondern den Menschen deutlich Grenzen setzen.

Nicht unbedingt, aber sie sollten kooperativ sein. Ein etwas schwieriges oder nervöses Pferd kann einen ebensolchen Menschen gut spiegeln. Sie sollten auch immer am Menschen interessiert sein und auf ihn zugehen. So kann gehemmteren Menschen der Anfang zur Kontaktaufnahme erleichert werden.

Was möchtest Du wissen?