Mountainbiken mit Trinkrucksack oder Trinkflasche?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Da ich eh immer noch die ein oder andere Sache dabei hab (Werkzeug, Banane, Müsliriegel, bisschen Geld, Handy, etc.) finde ich den Trinkrucksack sehr praktisch. Ich habe einen sehr kleinen von Camelbak und bin vollauf zufrieden damit. Außerdem trinke ich mit dem Schlauch auch regelmäßiger, da man einfach rankommt und so immer mal wieder ein paar Schlucke nehmen kann. Zumindest weiß ich noch aus meiner "Trinkflaschen"-Zeit, dass ich ziemlich selten nach unten gegriffen hab. Schönen Sonntag noch!

Trinkflasche! Ich will nicht immer einen Rucksack dabei haben, außerdem kann ich mir so auf dem Rücken ein paar Kilo sparen. Praktisch ist es sicherlich, allerdings nichts für mich!

Ich bevorzuge die gute alte Trinkflasche, da ich es beim längeren Radfahren nicht so gern habe, wenn etwas auf meinem schwitzenden Rücken liegt. Ich habe zwar mehrere Trinkblasen und die entsprechenden Rucksäcke, benutze sie aber sehr selten.

Außerdem trinke ich eigentlich auch nicht so gerne körperwarme Flüssigkeit, wobei sich das im Sommer relativiert. Aber das Gefühl, dass man das Getränk selbst "erwärmt" hat, bleibt ja trotzdem...

Was möchtest Du wissen?