Mountainbiken im Wald auf unmarkierten Wegen verboten?

3 Antworten

Nun ist auch ein Unterschied, ob es ein Wald im Staatsbesitz ist oder ein privater Wald. Auf Privatgrund darfst du nicht einfach so fahren. Hier gelten dann nur markierte Wanderwege, weil es dafür eben das Benutzungsrecht gibt, alles andere fällt wohl unter Besitzstörung.

Hi,

ich selber bin Forstwirt und kenne kenne kein Gesetz, dass die Fahrt durch den Wald abseits befestigter Wege mit dem Fahrrad ausdrücklich verbietet. Ausgenommen sind natürlich Naturschutzgebiete, Bannwälder, Schonwälder und Wälder wo dies auf Schildern ausdrücklich verboten ist. Ich selber wohne im Schwarzwald und fahre auch sehr viel mit dem Mountainbike. Aber gerade Jäger sind z.B. sehr empfindlich wenn Futterplätze bzw. die Gegenden rund um Hochsitze "unsicher" gemacht werden. Mountainbikefahrer und Fussgängern/Wanderer ist ja generell so eine Sache. Ich denke, dass deine Freiheit dort ihre Grenze findet wo sich andere gestört und genötigt fühlen. Leider gibt es Leute die das partout nicht verstehen wollen, so finde ich z.B. immer mal wieder Spuren wo Biker aus der Downhillszene den Berg runtergefahren sind. Sogar Spuren von Motocrossmaschinen hab ich schon gesehen....

Gruß

Wahrscheinlich regelt der Gesetzgeber nicht alles und es ist immer noch gesunder Menschenverstand gefragt. Es geht hier nicht nur um den Menschen und sein Bedürfnis nach Bewegung und mögliche Gesetze. Es geht auch um die Bewohner des Waldes und ihre Rückzugsmöglichkeiten, die es vorallem im Winter braucht. Tiere werden in ihrer Ruhe gestört durch Biker, die praktisch überall auftauchen und nachts neuerdings mit starken Scheinwerfern die Wildtiere aufscheuchen.

Wenn die Tiere im Winter keine Rückzugsgebiete mehr haben, in denen sie ungestört sind, werden sie immer wieder aufgeschreckt und müssen viel Energie verbrauchen für unnötige Fluchten, was früher oder später zur Erschöpfung führt. Wer sich nicht sicher ist, wo er in seinem Trainingsrevier überall fahren darf, der wende sich z.B. an den Wildhüter oder den Förster. Diese Leute kennen die Standplätze und wissen Rat!

Das gilt sinngemäss auch für Schneeschuhwanderer.

Viele Grüsse LLLFuchs

Stimmt es, dass man beim Downhill den Lenker möglichst locker nehmen sollte?

Ich bin beim Mountainbiken nicht der große Downhiller und lege eigentlich gar nicht so großen Wert darauf der Schnellste zu sein. Ist mir eigentlich auch viel zu gefährlich. Aber trotzdem möchte ich möglichst sicher und auch technisch richtig gut ans Ziel kommen. Bringt das also viel, wenn man den Lenker beim Downhill nur locker in den Händen hält und nicht ganz fest?

...zur Frage

Mountainbike oder Trekkingfahrrad?

Hallo Biker!

Bevor die kommende Saison los geht (aktuell könnte man ja meinen sie geht schon jetzt am Wochenende los ;-) ) will ich mir ein neues Radel kaufen. Worüber ich mir dabei allerdings noch nicht ganz im Klaren bin ist, ob ich eher Richtung Mountainbike oder Trekkingrad gehen soll... Ich fahre KEINE Trails, sonst wäre die Sache glaube ich relativ klar. Eher Asphalt und Wald und Wanderwege. Mein Bike sollte 800-900 Euro nicht übersteigen. Nach ein bisschen googeln habe ich mal Bikes in meiner Kategorie gefunden, falls ihr euch die mal anschauen wollt. http://www.fahrrad24.de/fahrraeder.html Wichtiger, vor der konkreten Modellauswahl wäre mir aber die Grundsatzentscheidung. Kann mir da jemand aus seiner Erfahung heraus sagen, ob sich da eher ein Mountainbike oder eher ein Trekkingbike empfehlen lässt. Ich fahre noch nicht sehr lange Fahrrad, daher wäre es hilfreich für mich wenn ihr kurz schreiben könntet warum ihr welches Bike empfehlen könnt. Wenn euch noch Infos für eine Empfehlung fehlen, fragt bitte nochmal nach.

Grüße!

...zur Frage

Wie groß ist die Zeckengefahr beim Mountainbiken?

Habe vor am Wochenende eine Mountainbiketour, vorwiegend durch den Wald (Schatten!!!), zu machen. Muss ich da auf Zecken besonders acht geben oder ist man auf dem Rad zu schnell?

...zur Frage

Kann herabtropfender Schweiß dem Rad oder irgendwelchen Komponenten schaden?

Gerade beim Mountainbiken bin ich bei heißen Temperaturen an steilen Anstiegen wie ein "Auslaufmodell" und schwitze sehr viel. Natürlich tropft da auch einiges an Schweiß aufs Bike. Ist Schweiß schlecht fürs Rennrad oder Mountainbike, kann er im Laufe der Zeit irgendwelche Komponenten oder Materialien am Rad angreifen?

...zur Frage

Fully – Mountainbikes Vorteil oder Nachteil?

Meine kleine Schwester hat vor Kurzem ein Fully Mountainbike bekommen. Man kann bei diesem Bike zwar die Federung feststellen, allerdings federt die Hintere trotzdem noch leicht. Verliert man dadurch nicht total viel Kraft – vor allem beim bergauf fahren?

...zur Frage

Bin Mountainbike- Anfängerin und suche geeignetes Bike!?

Hallo Community!
Ich bin noch neu hier im Forum und möchte mich kurz vorstellen: bin 19 Jahre alt, 165cm groß und gehe bis jetzt regelmäßig ins Fitnessstudio zum Spinning und diversen Kursen. Aber bei diesem schönen Wetter möchte ich unbedingt auch draussen was machen, weshalb ich mit dem Mountainbiken beginnen möchte!!! :DDD
Habe mich im Fahrradgeschäft schon erkundigt- für ein gutes Bike muss ich ca. 1000€ ausgeben. Der Verkäufer hat mir gleich ein Bike von "Drössiger" empfohlen...kennt Ihr das? Ist das zu empfehlen?
Oder könnt Ihr mir für den gleichen Preis (999€) ein anderes besseres Bike für meine Bedürfnisse empfehlen?
Danke Euch schon mal für die Hilfe!
Lg, BikeLady

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?