Motivation am Extremsport?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich denke die Motivation ist der Adrenalinkick und die Aufmerksamkeit der anderen Menschen! Wenn man als Mensch einmal das Gefühl eines richtigen Adrenalinkicks gehabt hat, wird man immer versuchen diesen wieder zu bekommen, es kann ja bekanntermaßen 'süchtig' machen.
Außderm ist der Mensch eine Person die es liebt von anderen betrachtet und geschätzt zu werden, was bei Extremsportlern der Fall ist. Deshalb wird ein Extremsportler, der einmal einen richtigen Adrenalinkick gehabt hat und Aufmerksamkeit von Anderen erlangt immer wieder versuchen dieses Gefühl wieder zu bekommen!

Die Motivation liegt sicherlich darin, sich einem gewissen "kick" hinzugeben.Für manch einen spielt bestimmt auch Selbstverwirklichung und das "sich selbst beweisen" eine Rolle. Der Risikofaktor und Adrenalinausstoss bei einer eventuell auch gefährlicheren Extremsportart ist hoch, wenn man sie bewältigt hat. Generell müsste man Extremsport erst einmal definieren. Für den einen gehört vielleicht Fallschirmspringen dazu, der andere betrachtet das aber nicht als solchen. Die Motivation und die Beweggründe dazu sind daher natürlich auch immer subjektiv zu betrachten.

In meinen Augen liegt hier der Kick im Ausloten der persönlichen Grenze bzw. im Bewegen am Grenzbereich. Darüber hinaus wird hier wie schon geschrieben einiges an Endorphinen und Adrenalin ausgeschüttet, was für viele den besonderen Kick ausmacht.

die eigenen grenzen austesten. natürlich auch das abenteuer und der adrenalin schup.

Was möchtest Du wissen?