Morgen Workout Sinnvoll wenn ich Abends trotzdem ins Gym geh?

5 Antworten

ins Übertraining kommst du dadurch nicht. Wahrscheinlich verbessert es sogar deine Trainierbarkeit der dann später am Abend beanspruchten Muskulatur. Voraussetzung ist allerdings, dass du genug Nahrung zur Energieauffüllung zuführst. (Hierbei nicht übertreiben, das kleine morgendliche Training verbraucht nicht sehr viel Energie.)

Möglich wäre aber eine negative Wirkung bei folgendem Szenario: Du trainierst am Morgen ausgesuchte Muskeln bis zur kompletten Erschöpfung, vor allem im schweren Bereich, z.B. Bizepstraining durch Klimmzüge im Kammgriff. Die so geforderten Muskeln sind abends dann nicht voll regeneriert. Ein abendliches Training der gleichen Muskulatur wäre dann im Sinne einer Kraft- und/oder Hypertrophiesteigerung nicht produktiv. Um das zu verhindern, würde ich morgens nicht mit sehr hohen Intensitäten trainieren.

Übrigens kann auch ein Training nur mit Körpergewicht (ohne Zusatzgewichten) sehr intensiv für einzelne Muskeln sein (pistol-squat, einarmige Liegestütze, Klimmzüge usw...). Während ein Training mit moderaten Zusatzgwichten auch nicht anstrengend sein muss.

1

Bedanke mich für die Antwort, hab heute eben mal ca. 10 Min trainiert - ich schau mal wies mir heute Abend im Gym läuft. Hatte eben nur die Befürchtung, wie du bereits erwähnt hast, das ich den Muskeln zu wenig Pause gönne und es dann eher kontraproduktiv wird.

0

Ich denke nicht das du dadurch ins Übertraining kommen wirst. Du wirst wahrscheinlich auch nur ein Training ohne Gewichte machen oder?

Würde aber nicht sofort mit jeden morgen ein Training machen beginnen, sondern erstmal jeden 2. Tag. So kannst du dich dann erstmal daran gewöhnen.

Langfristig wird es dir gut tun, sofern du das morgendliche Training nicht übertreibst!

1

Ja genau, ohne Gewichte. Zum Aufwärmen ne Minute Hampelmann dann ca. 25 Liegestütze, Plank, Burpees, Kniebeugen und Klimmzeuge das wars auch schon. Habs heute morgen mal getestet - komme da so auf 10 Minuten und fühl mich dann irgendwie wohler am Morgen :) heut Abend gehts dann noch ins Gym. Danke für deinen Tipp. :)

0
9
@Saiyaginger

Sehr gut. Ich hab sowas ähnliches auch mal gemacht. Bekam mir sehr gut und dann wurde ich faul... hehe Viel Spaß

0

Nein. 99% aller körperlichen Probleme kommen von mangelnder Bewegung und das 1% von Spitzenathleten, die mehrere Stunden Vormittags und mehrere Stunden Nachmittags trainieren, 6-7 mal die Woche. Dein 15 minütiges Workout ist für den durchschnittlichen Körper ohne Belang und ohne Wirkung.

Leichtes Ausdauertraining zwischen Krafttrainingstagen?

Guten Morgen :)
Ich habe mir angewöhnt morgens vor der Arbeit ins Gym zu gehen. Heißt im Klartext: 6 Uhr aufstehen, zum Gym laufen (100m, macht um 6 auf) nach WKM trainieren (Ganzkörpertrainingsplan mit Freihanteln) und danach nach Hause, Duschen, Frühstücken, zur Arbeit. Ich habe ca. 1 Stunde zeit morgens damit ich noch pünktlich zur Arbeit komme, ich mach das jetzt seid 2 Monaten und es funktioniert gut.

Mein Ziel ist es noch ca. 15kg abzunehmen.
Jetzt fehlt mir nur leider langsam das Ausdauertraining. 1. weil ich meine Ausdauer verbessern will und 2. weil ich die zusätzlichen verbrannten Kalorien gut gebrauchen kann.
Ist es möglich 3x pro Woche den WKM Plan zu machen und an den 2 anderen Tagen morgens ca. 1 Stunde von Laufband, zu Crosser, zu Fahrrad zu wechseln? Quasi 5 Trainingstage jeweils um ca. 6 Uhr morgens?
Beispiel: Mo WKM1, Di Ausdauer, Mi WKM2, Do Ausdauer, Fr WKM1, Sa Pause/Ausdauer, Sonntag Pause/WKM2, usw...

Oder wird das zu viel? Danke vorab.

...zur Frage

Ist das ein guter abnehmplan ?!

Icch gehe jeden Tag vor dem Frühstück 1 Stunde - 1 Stunde und 15 minuten fahrad fahren. Anfangs langsam --> dann immer schneller (mittlere intensivität) --> zwischendurch mal richtig in die pedale treten 5 minuten lang -> zwischendurch das fahrrad irgendwo anketten und 5 - 10 minuten joggen. Vor dem fahren esse ich einen apfel/banane und trink einen kleinen kaffe

Auserdem habe ich meine ernährung umgestellt. NICHTS süßes mehr. nur noch 2 malzeiten am tag zwischen durch auch nur einen apfel oder so was. und beim abendessen tu ich auch von allem algemein viel weniger rein

abends geh ich dan noch wenn ich mal lust habe wieder das gleiche wie am morgen machen.

zwischendurch (also tagsüber) mach ich spontan einfach so mal 20 sit ups/20 liegestützen/, ...

denkt ihr das es so gut ist ?? also zum abnehmen ich bin 14 1,66 groß und wiege 72 kilo würde gerne soviel wie möglich und so schnell wie möglich abnehmen danke für alle antworten.

...zur Frage

seit ich mehr sport mache: tagsüber müde, kann abends aber schlecht einschlafen..

also ich habe im januar und februar ca 4 schwimmeinheiten pro woche zu je 1 stunde gemacht. alles super, keine probleme. da ich aber im februar 2 wochen am stück krank war, dachte ich mir, feuer ich im märz extra rein, um die pause wieder aufzuholen. also habe ich im märz 6 schwimmeinheiten zu 1 stunde am Tag gemacht. doch auch seit anfang märz bin ich sehr müde, liegt vielleicht auch an zu wenig schlaf, aber wenn ich mich dann abends todmüde ins bett lege, schlafe ich schlecht ein - es dauert viel länger, und ich bin unruhiger. seit ca 3 tagen habe ich beim sport keine leistung mehr (plötzlich extremer muskelkater nach einer ganz normalen schwimmeinheit - von der ich 6 stück die woche mache) . jetzt bin ich aber verwirrt, weil: mit wetterumschwung letzten dienstag fing auch der abfall langsam an - kann das wirklich mit frühjahrsmüdigkeit bzw. wetterfühligkeit zusammenhängen? oder ist das einfach übertraining und ich sollte mal nen paar tage pause machen? was deutet denn noch idR auf übertraining hin?

...zur Frage

Absichtlich auf übertraining hin trainieren, um muskelmasse aufzubauen. sinnvoll?

also ich mache viel sport, täglich bis zu 3 stunden intensives training. wenn ich das mal 3 wochen durchziehe - also jeden tag (!) komm ich ins übertraining - d.h. keine kraft mehr, müde, manchmal schnupfen usw. dann trainiere ich noch ein paar tage weiter bis absolut nichts mehr geht. dann warte ich etwa eine woche in der ich nichts mache - oder vielleicht mal 1 km locker joggen. doch es kommt mir so vor dass ich in dieser woche pause muskelmase aufbaue, bzw. sich meine kraft deutlich verbessert. ist sowas den sinnvoll - bis zum absoluten maximum trainieren, und dann eine lange regenerationszeit hinterher zu schieben? denn wenn ich bspw. zwischen jedem training 2 tage pause setze habe ich das gefühl nicht genug zu machen - weil ich die erschöpfung nicht lange genug merke, obwohl ich sehr hart trainiere... Achso, mit training mein ich selbstverständlich schwimmen also kein krafttraining - deshalb ist auch mehr training nötig um die muskeln genauso zu beanspruchen wie in einer einheit krafttraining...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?