Mögliche Leistenzerrung... Was tun?!

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Eine Zerrung musst du komplett ausheilen lassen, sonst bricht sie immer wieder auf und du fängst von vorne an. Wahrscheinlich dauert es jetzt sogar wesentlich länger.

Also musst du zumindest mit Taekwondo erst mal aussetzen und auch andere Bewegungen vermeiden, die die Leiste so beanspruchen. Und dann dauert es noch mal ein paar Wochen bis wenige Monate bis die Zerrung ausgeheilt ist und du wieder voll einsteigen kannst. Das gemeine an einer Zerrung ist, dass du nicht merkst, wann es soweit ist. Du merkst nur die Schmerzen wenn sie wieder aufbricht, dann ist es aber schon zu spät und du fängst wieder von vorne an. Im Zweifelsfall also lieber zu viel Pause als zu wenig.

TaekwonDoIt 27.05.2013, 20:51

Ohje..danke für die ausführliche Antwort! Kannst du mir auch sagen wiw lange die pause ungefähr sein sollte oder wie ich das herausfinden kann? Ach und wie swihts mit schwimmen aus? :)

0
Pistensau1980 29.05.2013, 13:18
@TaekwonDoIt

Du kannst alles machen, was die gezerrte Stelle nicht belastet. Ich würde es einfach mal probieren. du merkst ja dann, ob die Bewegung ein Problem ist oder nicht.

Nachdem sie bei dir ein paar mal aufgebrochen ist, ist schwer zu sagen, wie lange es geht. Du kannst versuchen, dich heranzutasten. Also erst mal laufen und alles machen, was geht. Dann langsam schneller werden und die Stelle vorsichtig dehnen. Wenn es zieht, musst du aber sofort aufhören.

0

Nennt sich Adduktorenansatzreizung.... Die Zerrung hat sich entzündet, das ist ne tierisch langwierige Geschichte, die sich selbst nach Jahren noch leicht bemerkbar machen kann.

Versuchs mal mit Entzündungshemmern, Sportsalbe, urchblutungsförderung, sanftem dehnen nach dem Training.

Ansonsten Schmerzen in Kauf nehmen und die Muskulatur nach dem Sport behandeln.

P.S. Eine Zerrung ist nach 2 Wochen verheilt, das hat damit zu 100% nichts mehr zu tun.

Was möchtest Du wissen?