Möchte gerne einen Männerspagat beherrschen. Hat jemand bitte Tipps?

0 Antworten

Beim Startblock - welches Fuß muss hinten sein?

Hallo, ich habe einen LINKSHÄNDERTEST gemacht und einige Tests durchgeführt. Dort stand, dass die Linkshänder beim Startblock das linke Fuß hinten haben sollen, Ich zittiere den Text :

  1. Startblock Sprint 50 Meter Lauf etc.: Im Startblock ist der rechte Fuß vorne = Linkshänder. (Somit wird mit dem linken Bein als erstes losgerannt, der erste Schritt gemacht. Der rechte Fuß ist im Startblock vorne, weil man mit dem stärkeren Bein besser abdrücken kann...). Kurz zum Thema: Sagt die Händigkeit auch etwas über die Füßigkeit aus? Mit Sicherheit. (Anmerkung: Dazu, ob die Händigkeit auch etwas mit der Füßigkeit zu tun hat, gibt es unterschiedliche Ansichten. Hier wird jedoch der Standpunkt eines vorliegenden Zusammenhangs vertreten und wie folgt begründet:) Schreibhand links und Sprungbein rechts sind bei Linkshändern normal. Sprung- und Standbein sind beim Linkshänder das rechte Bein, damit das linke Bein mehr Bewegungsfreiheit hat und voraus gehen kann. Daher ist das rechte Bein ist beim Linkshänder das stärkere Bein. Für einen Linkshänder ist deshalb das oben Geschilderte die passendste Bewegungsform. Normal ist, dass das stärkere Bein auf der gegenüberliegenden Seite des stärkeren Armes ist. Alles andere ist für sämtliche Bewegungsabläufe äußerst unvorteilhaft, insbesondere bei sportlichen Aktivitäten, die mit Gleichgewicht halten zu tun haben, macht es sich ansonsten störend bemerkbar. Abschließend kann noch gesagt werden, dass in der Bevölkerung bei den meisten Menschen das linke Bein das stärkere Bein und damit das Sprungbein ist. Sprung- und Standbein als das stärkere Bein rechts dagegen ist die Ausnahme, es kommt in der Bevölkerung deutlich seltener vor.**

Muss das so sein? Ich bin nämlich eine Linkshänderin und habe den linken Fuß vorne. Mein Start ist auch nicht wirklich gut. Kann es sein, dass es daran liegt?

Hier noch der LINK zu dem Text:

http://www.satanshimmel.de/linkshaender_test.htm

LG

Leichtathletin96

...zur Frage

linkes Bein ohne Kraft

Seit April 2012 habe ich nach einem Tennisspiel keine Kraft mehr im linken Bein. Während des Spiels habe ich schon gemerkt, dass etwas nicht stimmt. Besonders wenn ich Bergan gehe, laufen soll, beim Schwimmen oder beim Tennisspielen - also alles was Bewegung/Kraft aus dem Bein fordert, merke ich, dass das linke Bein viel weniger Kraft hat als das rechte. Auch beim Fahrradfahren merk ich es besonders, links geht - rechts fehlt die Kraft.

Durch ein MRT wurde herausgefunden, dass ich einen leichten Bandscheibenvorfall habe. Das Kraftlose Bein davon aber nicht kommen kann. Ich habe auch keine Schmerzen im Rücken.

Eine Neurologin hat die Kraftlosigkeit auch festgestellt und meint sie kommt vom Rücken.

Eine Spritzenkur in den Rücken (unter CT) hat keine Besserung gebracht.

Meine Physiotherapeuten und der Osteopath wissen auch nicht weiter.

Ich ernähre mich gut - kaum Fleisch, viel Fisch und Gemüse. Habe mich auch komplett untersuchen lassen, d.h. auch die "Innereien", wie Leber, Nieren usw. - alles in Ordnung - eigentlich bin ich top fit - kann aber durch mein lahmes linkes Bein nicht mehr die Sportarten ausführen, die ich sonst mit großer Leidenschaft mehrmals in der Woche gemacht habe.

Vielleicht weiß jemand von Euch, was ich noch machen kann? Würde mich freuen. Fuesschen99

...zur Frage

Wie sieht der optimale Trainingsplan aus?

Oder: Wie verbessere ich meine Trainingsergebnisse?

Seit einiger Zeit trainiere ich viermal in der Woche (Mo, Mi, Fr, So) in unterschiedlichen Zeitintervallen (20 bis 30 Minuten) und Disziplinen (derzeit v.a. Krafttraining) Zuhause, dazu täglich jeweils morgens und abend 10 bis 30 Minuten Dehnübungen, meist in Form von Yoga. Da meine Trainingserfolge bisher bescheiden ausfallen sind und ich unterschiedliche Ziele verfolge, möchte ich nun meinen Trainingsplan optimieren. Ich denke aber, dass mir dazu das nötige Hintergrundwissen, v.a. in Bezug auf die Ernährung und allenfalls notwendige Erholungsphasen fehlt.

Meine Ziele lauten wie folgt:

  • Muskelsteigerung (v.a. Arme, Bauch)
  • erhöhte Dehnbarkeit (z.B. Frauen-, Männerspagat, Streckungen mit geradem Rücken)
  • allg. Ausdauersteigerung (z.B. 30 Minuten Joggen, Schwimmen, Tanzen)

Wo muss/sollte ich ansetzen, um meinen Trainingsplan / -ergebnisse zu verbessern?

...zur Frage

Schmerzen am Fußknöchel. Was könnte das sein?

Hallo,

ich hab folgendes Problem:

als ich vor knapp 2 wochen ganz normal gegangen bin, bin ich plötzlich, von dem einen auf den nächsten Schritt, völlig mit meinem linken Fuß weggeknickt, da ich einen stechenden Schmerz im Fußknöchel hatte. Der Schmerz ist urplötzlich aufgetreten. Danach bin ich dann vorsichtig weitergegangen und es wurde auch wieder, von Mal zu Mal, besser. Auch wenn der Schmerz nicht ganz weggegangen ist.

Mein Problem ist jetzt nur, dass dieser komische Schmerz immer wieder auftritt, wenn ich meinen Fuß, in einem bestimmten Winkel belaste. Manchmal ist es so schlimm, dass mein ganzes Bein, wie Pudding, wegknickt und ich Schwierigkeiten habe mich zu halten.

Könnt ihr mir vielleicht weiterhelfen?

liebe Grüße Lenchen =)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?