Möchte anfangen zu Rudern. Was brauche ich, was kostet es und wo bekomme ich es?

3 Antworten

Du kannst nicht EINFACH MAL mit dem Rudern anfangen. Du BRAUCHST einen Kurs oder einen Trainer um die Bewegungen die du ausführen sollst richtig auszuführen. Wenn du das nicht zuerst machst, dann kannst dir auch ganz schnell ins eigene Fleisch schneiden. Ein Verein wird dir helfen. Ausserdem musst du auch bedenken, dass du zum Rudern nicht nur ein Ruderboot brauchst, du brauchst auch Skulls und ganz viele andere Kleinteile die nicht gerade billig sind, da ist ein Verein die bessere Lösung.

  • Es gibt Kunststoffboote zum Rudern aus einem Guss - ähnlich wie Kajaks - die sind etwas billiger als die Profiboote.

  • Es gibt Vereine, die dir auch in kurzer Zeit (1 Jahr) das Einer-Rudern beibringen.

  • Probiere es auf keinen Fall alleine aus, weil du durch eine falsche Technik sehr schnell Probleme mit der Wirbelsäule, den Knien, den Ellenbogen, den Handgelenken, den Sehnenscheiden etc.pp bekommen wirst.

  • Rudern ist tatsächlich ein sehr schöner Sport, weil er als Kraft-Ausdauer-Sport über bloßes "Ausdauerlaufen" hinausgeht. Wenn man die Technik beherrscht, kann man prima abschalten (auf Bojen, Schiffe, Brückenpfeiler achten ;-))

Gruß Kaier

erstmal paar muskeln zulegen :D

Möglichst fit in einem Monat (?)

Hallo!
Zuerst einmal zu mir, ich bin männlich, 17 Jahre alt, wiege knapp 77,5 kg, habe einen KFA von ca. 24 Prozent (mit Waage gemessen) und bin 1,80 groß. (Ich bin nicht dick, sondern habe nur eher ein kleines "Bäuchlein" ^^.
Ich gehe in knapp einen Monat auf die Gamescom und möchte daher anfangen Sport zu treiben damit ich zumindest ein wenig sportlicher aussehe als jetzt. (Ich habe natürlich auch vor, nach der Messe weiterhin mich sportlich zu betätigen. ^^)
Ich bin eigentlich total unsportlich, und schlafe bzw. sitze zu Hause nur herum.
Während der Woche gehe ich meine Lehre knapp 8 Stunden pro Tag nach. Ich lerne Karosseriebautechniker.
Zum Frühstück (gegen 9 Uhr) esse ich normalerweise eine Schinkensemmel, eine Banane und ein paar Wassermelonen Scheiben (ca. eine Viertel Wassermelone).
Zu Mittag (gegen 12 Uhr), esse ich die letzten zwei Schinkensemmeln, eine Birne und die restliche Wassermelone. Während der Arbeitszeit trinke ich ein Himbeer-Kohlensäure-Gemisch, selten trinke ich Freeway Cola Light.

Zu Hause treibe ich überhaupt keinen Sport außer mit meinem Hund ein wenig zu "gaberln", dabei bewege ich mich aber nur wenig.

Ich wüsste jetzt gerne von euch, was ich machen könnte um ein wenig Muskeln aufzubauen bzw. Körperfett zu verlieren.

Da mein Bruder auch ein wenig abnehmen will, könnte ich mit ihm ein bisschen Sport treiben (Fußball) bzw. Rad Fahren. Würde das viel nützen?

Ich habe nämlich gar keine Ahnung was ich zb. in der Früh bzw. zu Mittag essen sollte, abends so weit ich weiß sollte man eigentlich gar nichts mehr zu sich nehmen.

Trinken kann ich eigentlich komplett auf Wasser umstellen, wenn das eine Verbesserung zum Freeway Cola Light darstellt, welches ich hauptsächlich zu Hause trinke.

Ich würde euch um Rat bitten, könnt ihr mir sagen, was ich ca. in diesem Monat erreichen kann? (Ich weiß es wird nicht viel sein ^^)

Ich habe von einem dubiosen Video im Internet erfahren, dass solche Amino Tabs beim Abnehmen helfen sollten, da sie dem Körper das Gefühl von Hunger nehmen, aber ich frage mich, ob sich dass nicht eher negativ auswirkt, und man dadurch nur "schwach" wird?

Jedenfalls, freue ich mich auf eure Antworten, bin gespannt, was ich alles essen kann bzw. soll und bin schon gespannt, was ich erreichen kann! :) Vielen Dank schonmal im Voraus! :)
Mit freundlichen Grüßen,

Mario

...zur Frage

LowCarb/LowFat wirklich nötig um abzunehmen?

Ziemlich lang geworden, ich hoffe ihr nehmt euch trotzdem die Zeit :)

Guten Tag, ist Low Carb oder Low Fat wirklich nötig um abzunehmen ?? Habe mich vor einigen Wochen dazu entschlossen Körperfett zu verlieren und will nächste Woche damit beginnen. Ich bin männlich, 19 Jahre alt, 170 cm, 73 kg, 19% Körperfettanteil. (Würde gerne auf ~15% runter)(Müssten etwa 3KG Fett sein) Habe mich ausführlich im Internet eingelesen und muss leider sagen das ich keinen blassen Schimmer habe wie ich jetzt vorgehen soll. Da ich vier mal die Woche Sport mache möchte ich nicht auf meine Kohlenhydrate verzichten. Und zuwenig Fett soll schlecht für den Hormonhaushalt sein. Ich habe mir auch schon überlegt eine Ernährungsumstellung vorzunehmen aber würde behaupten meine Ernährung ist perfekt. Etwa 50% der Kohlenhydrate decke ich mit Gemüse und Obst den Rest mit komplexen Kohlenhydraten aus Vollkorn,Hafer etc. (Weißmehl kommt sehr selten vor) Eiweiß aus fettigen sowie trockenem Fisch, mageres Fleisch (Geflügel) (Schweinefleisch kommt sehr sehr selten vor) ,Hülsenfrüchte. Ich nehme keine Milchprodukte zu mir da ich davon Akne am Rücken bekomme. Fett aus Fisch, Nüssen, gesunden Ölen. Keine Süßigkeiten, kein Alkohol, nur Wasser und ungesüßten Tee (2 bis 4 Liter täglich) So viel dazu. (Falls etwas nicht passt bitte darauf hinweisen) Wie gehe ich jetzt am besten vor? Eines haben Diäten ja immer gemeinsam und das ist der Kalorien Defizit. Also müsste es rein Kalorientechnisch möglich sein, Achtung jetzt kommt's: 1.5-2g Eiweiß/Kilogramm Körpergewicht 1g Fett/Kg REST KOHLENHYDRATE aber dennoch ein Defizit von ~500 kcal Werde ich so erfolgreich abnehmen? Wenn ja warum sind die anderen beiden Diätformen (Low Carb,-Fat) so beliebt ?

Danke fürs durchlesen und für eure Hilfe :)

...zur Frage

KFA senken und Fettschicht über den Sixpack "wegtrainieren"

Hi Leute :)

zu mir: 15 Jahre (werde im Dezember erst 16), Größe: 1,75m, Gewicht: 58kg,

Wie genau kann ich meinen Körperfettanteil senken? Also wie sieht das im Alltag aus?

Ich habe mich für die Low-Carb Diät entschieden aber was heißt das dann auf die anderen Nährwerte bezogen? (Es gibt ja auch die Low-Fat Diät) Sollte ich trotzdem schauen dass ich nicht nur weniger Kohlenhydrate zu mir nehme sondern auch wenig Fette oder sollte ich nicht auf die Fette achten und ganz normal weiteressen? Ich dachte immer dass FETT das ist was dick macht, ich wusste zwar auch dass wenn man die Kohlenhydrate nicht vebraucht die man zu sich nimmt auch dick machen aber ich dachte Fett macht "am meisten" dick.. Bei der Low Carb Diät heißt es aber dass man Eiweiß und Fette ganz viel Essen sollte.. Aber ich bin mir mit den Fetten nicht ganz so sicher..

z.B Ich mag es wenn ich etwas mit Sahne esse, meistens Sahne Soße.. Sahne hat so gut wie keine Kohlenhydrate aber dafür relativ viel Fett.. macht das dann was aus oder nicht?

Ich trinke ausschließlich Wasser und bin sehr durchtrainiert und ernähre mich sehr gesund und auch sehr eiweißreich (ich achte immer dass ich viel Eiweiß zu mir nehme dass im besten Fall nur Fett und keine Muskeln abgebaut wird, meine Eltern nervt es sogar schon manchmal :D)

Wie könnte ein Ernährungsplan für ca 2 Tage im Detail aussehen? (Habe schon ganz viel im Internet gelesen aber das hilft mir so nicht weiter)

Ich mache sehr viel Sport und habe dadurch einfach das Problem dass ich sehr oft hungrig bin und dann habe ich bis ich angefangen hab zu trainieren und auf meine Ernährung zu achten auch gleich etwas gegessen. Aber ich habe immernoch sehr oft das Problem dass ich sehr schnell Hunger bekomme und wenn ich dann Hunger habe dann esse ich weil ich nicht ungesund essen will z.B eine Banane oder Toastbrote mit Hühnchenbrust aber wenn ich Bananen esse nehme ich doch eigentlich wieder relativ viele Kohlenhydrate zu mir.. Wie sehr muss ich darauf achten?

Um den Körperfettanteil zu senken muss man ja ein Kaloriendefizit haben aber dann habe ich wieder hunger? Gibt es da irgendwas was ich dagegen tun kann? oder muss man für einen Sixpack/niedrigen KFA hungern?

Ich habe schon sehr gute Ansätze zum Teil schon fast einen richtigen Sixpack und habe auch sonst relativ große und starke Muskeln aber meine Problemzone ist das Fett am Bauch speziell an den unteren 2 Bauchmuskeln (was sie eig nicht sind) wie kann ich gezielt das Fett dort verbrennen? Reichen normale Cardioeinheiten mit Fußball spielen und Fahrradfahren und Schwimmen?

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?