Mittel zur Regeneration

2 Antworten

Ruhe und Entspannung ist primär die beste Art und Weise dem Körper nach einem harten Training Regeneration zu bieten. Die schon angesprochene Sauna und das warme Bad kommen noch dazu. Auf Supplemente mußt du nicht zurückgreifen. Wenn doch dann hilft eine Vitamin B Kur ganz gut. Anabol Loges is eine Produkt welches sich aus Naturprodukten zusammensetzt und die Regeneration fördern soll.

Sauna, Entspannen, 1 Tag Pause, warmes Bad. Und dies ganz legal ;-)

Bauchmuskeltraining bei null starten, aber wie?

Hallo zusammen!

In der Hoffnung ihr könnt mir helfen, hab ich mich prompt angemeldet und frage gleich in die Runde :)

Ich wünsch mir einen schönen, flachen Bauch. Hab dazu auch schon alle möglichen Infos und Übungen ergoogelt und probiert, aber das haut nicht hin.

Mein Problem ist, das meine Muskulatur extrem schwach ist. Maximal 10 Crunches, dann geht die Puste aus und der Bauch tut weh. Habe auch schon unter Aufsicht eines (schweineteuren) Trainers geübt aber ohne Erfolg.

Da ich mich auch weitgehend immer an Tutorials auf Youtube und ähnlichem orientiert habe, ist meine eigene Leistung im Vergleich dazu natürlich immer extrem enttäuschend und entmutigend gewesen :'( Habt ihr vielleicht sowas wie nen Trainingsplan für mich, der noch unter 0 anfängt? Bis Sommer nächsten Jahres solls gut ausschaun, also habe ich von daher keine große Eile... nur werden solls natürlich was XD

Dank euch schon im Voraus für jeden nützlichen Tipp!

...zur Frage

Dürfen Tempomacher durchlaufen, evtl sogar gewinnen?

Hallo,

ich hätte da mal ne Frage zu den Tempoläufern bei den Mittel- und Langstrecken. Dürfen die eigentlich durchlaufen? Oder sogar ne gute Platzierung erreichen?

Was ich bisher rausgefunden hab, ist, dass die ja dafür vom Veranstalter bezahlt werden, früher aufzuhören, was auch mehr oder ähnlich sein soll wie die Siegprämie. Schön und gut, aber wenn jetzt jemand tatsächlich in der Form seines Lebens wäre, und z.B. bei Olympia meint, auf nem Medaillienplatz ins Ziel kommen zu können - dürfte er das denn? Ein Kumpel vermutet, die seien irgendwie anders zum Lauf gemeldet, so dass sie fürs Endergebnis nicht Zählen würden?

Aber es gab doch auch schonmal im Marathon einen Tempomacher, die gewonnen haben...gibts da nen Unterschied bei Marathons (bzw Straßenläufen) und den Mittelstrecken im Stadion?

Google spuckt mir dazu nichts aus (oder ich bin zu doof, die richtigen Wörter einzugeben^^), ich hoffe ihr könnt mir da die berümte Glühbirne über dem Kopf anmachen.

Gruß Sebastian

...zur Frage

Inwiefern erhöht sich die Regeneration nach längerem Krafttraining?

Wie kann sich die Regeneration überhaupt erhöhen (nach einigen Wochen/Monaten Karfttraining)? Wie geht das?

...zur Frage

Muskeltraining parallel zum Joggen

Hi,

kurz vorweg, falls notwendig: 20 Jahre, männlich, ca. 173 und 63,6kg.

Sport habe ich noch nie gemacht (höchstens Schulsport) und bin Raucher (5 Zigaretten/Tag).

Hatte bis vor kurzem einen kleinen Bauchansatz (wenn ich alle Bauchmuskeln total locker gelassen habe) und habe ca. 67kg gewogen, durch bewusste Ernährung (und vor allem weniger) bin ich auf 63,6kg (Wert heute morgen) gefallen. Der Bauch ist etwas schmaler, allerdings hat er noch keine wirkliche "Form", wenn man das so sagen kann.

Will jetzt allgemein mal fitter werden, und vorallem den Bauch etwas mehr in Form bringen (muss nicht ein Vorzeige-Sixpack werden, aber man sollte vllt. erkennen, dass ich sportlich ein wenig aktiv bin.

War gestern das erste mal joggen, und kam auf 30min für 5km (im Rhythmus 5min laufen - 2min gehen (Pausen in Zeit mit eingerechnet)).

Werde das im 2-Tages-Rhythmus fortsetzen und natürlich die Bedinungen steigern.

Für die Tage in der "Jogging-Pause" will ich n (zunächst leichtes und einsteigerfreundliches) Bauch-Muskel-Training beginnen.

Welche Übungen gibt es da, wie viele Sätze, Wiederholungen etc.? Bin wie gesagt ein absoluter Anfänger auf diesem Gebiet und ein "kompletter" Trainingsplan wäre am Hilfreichsten.

Danke für eure Mühe und Antworten!

Gruß

...zur Frage

Doping im Amateurfußball?

Hallo liebe Community,

Ich bin ein Journalistik-Student aus Hamburg und ich beschäftige mich derzeit im Rahmen eines Uni-Projekts mit "Doping im Amateurfußball". Meine bisherigen Recherchen haben ergeben, dass dies durchaus ein relevantes Thema ist und ich würde mich sehr gerne mit einer betroffenen Person unterhalten.

Falls also jemand von euch schon mal in irgendeiner Form Erfahrungen auf diesem Gebiet gesammelt; Und sei es nur indirekt über Dritte oder mit legalen Aufputschmitteln, dann würde ich mich sehr freuen, wenn er/sie sich mit mir in Verbindung setzt.

Es geht mir bei meinem Projekt nicht darum, jemanden persönlich zu diskreditieren oder Einzelschicksale hervorzuheben, sondern ich möchte mehr Licht in diese Problematik bringen. Und dabei könnt ihr mir vielleicht helfen. Ihr bleibt natürlich zu 100% anonym, wenn ihr das wünscht.

Ich bedanke mich herzlich im Voraus für jeden Hinweis (gerne auch per PN) und wünsche euch allen noch einen schönen Tag.

Beste Grüße vom Schreiberling

...zur Frage

Wie sollte ich mein Krafttraining aufteilen? - Traingsplan?

Hallo liebe Sportsfreunde!

Seit Anfang des Jahres besuche ich ein Fitnesstudio. Ich bin 16 Jahre alt, 1.65m klein und stark übergewichtig. Aus diesem Grund habe ich beschlossen, endlich mit dem Training zu beginnen.

Da ich keine Ahnung von gezieltem Krafttraining habe, habe ich mir einen Plan von einem Trainer zusammenstellen lassen. So ein ''Rundum-Plan''.

Ich gehe 3-4 Mal in der Woche trainieren - ausschließlich Krafttraining. Doch ich sehe keinerlei Abwechselung in dem Training. Und das, so heißt es überall im Internet, ist gerade wichtig bei einem guten Trainingsplan.

Momentan gehe ich also ins Studio und machen eine Runde (ca. 30-45 Stunde) an allen vorgesehenen Stationen.

2 Beinübungen, 2 Rückenübungen, 1 Brust- und eine Schulterübung. Dann noch eine Bauchübung und je eine Bizeps und Trizeps.

Wobei natürlich oftmals mehrere Muskelpartien trainiert werden.

Nunja. Mir kommt es halt so vor, als wäre das der falsche Weg zum gezielten Muskelaufbau. Anfangs habe ich nämlich genau dieses Ziel. Meinen Körper allgemein erstmal in Form bringen - straffen. Optisch soll das ganze einfach fest wirken/sein. Und dann ist mir natürlich auch bewusst, dass konsequentes Ausauertraining und eine ausgewogene Ernährung folgen müssen.

Was sagt ihr dazu? Habt ihr andere, bessere Ideen für einen abwechslungsreicheren Trainingsplan?

Danke im Vorraus! Gruß Marcel

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?