Mit welchen Übungen kann man den Aufschlag beim Tennis trainieren?

2 Antworten

Das Wichtigste ist doch einfach, dass man den Aufschläg überhaupt oft genug trainiert. Behrrscht man mal die richtige Aufschlagbewegung, dann ist wohl die wichtigste Übung ein richtiger Ballwurf. Das sollte man auf jeden Fall immer wieder mal trainieren.

Die Fragestellung ist etwas zu allgemein: steht der Bewegungsablauf im Allgemeinen schon sicher, und Du musst nur Timing und Richtung optimieren, oder soll der Ablauf generell geändert werden? Zum Aufschlagtraining hat Prof. Schöllhorn eine Versuchsreihe zum differentiellen Lernen vorgestellt. Daran kann man sich orientieren. Ist auf meiner Website verlinkt www.tenniswissen.de . Wenn der Bewegungsablauf überhaupt nicht stimmt, dann wird es schwer: sobald der Ball geworfen ist, setzten automatisch alle gespeicherten Bewegungsprogramme ein und man hat kaum noch die Möglichkeit, daran etwas zu ändern. Ich habe selbst früher viel mit einem Eimer Bälle trainiert: hat man mal einen guten Ablauf für sich entdeckt - nach 20 Minuten kann man ihn vielleicht nicht mehr wiederholen, die Bewegung ist "weg". Und Niemand ist dabei der einem dann helfen kann.- Einige Hilfen oder Krücken:Mit Ball im Strumpf üben (Achtung, Pronation kann dabei nicht gefühlt werden). Vor dem Zaun den Ballwurf üben (Hintergrund erleichtert Orientierung - in der senkrechten Fläche). In der Halle trainieren (umgebender Raum gibt räumliche Orientierung). Wenn gar nichts funktioniert, mal völlig andere Aufschlagbewegung neu lernen (Richtung Service Roddick oder sogar Schlägerkopf in die Position rechts hinter den Rücken bringen, aus der heraus man dann den eigentlichen Schlag ansetzt. Das Vorspannen der Sehnen geschieht dan allein durch die Körperbewegung (Rumpftorsion und so weiter). Am wirkungsvollsten ist es, unter Wettkampstress den Aufschlag zu trainieren. Evtl ein Match verabreden, bei dem Doppelfehler nicht gezählt werden. Man kann so lange aufschlagen, bis der Aufschlag gültig ist.

Was möchtest Du wissen?