Mit welchem Bein vorne auf dem Snowboard?

1 Antwort

Also kann selber kein Skatebord und nur ein bisschen Snowboard fahren ...Aber es lässt sich einfach bestimmen, indem du dich einfach von irgendjemandem von hinten schupsen lässt. Der Fuß mit dem du dich dann abfängst gehört eigentlich nach vorne ;) wenn es dir dann aber nicht gefällt kannst du imemrnoch umsatteln ...

Warum bekomme ich immer einen Krampf bei Hüftbeugerdehnung?

Immer wenn ich den Hüftbeuger dehne, also hinknie, ein Bein weiter vorne aufstelle und die Hüfte Richtung Boden schiebe und dann zur verstärkung den Fuß (des knieenden Beines) Richtung Po ziehe bekomme ich sofort einen wahnsinnigen Krampf in der Oberschenkelrückseite. Habe es schon langsam versucht. Habe es weggelassen, dann mal wieder probiert, aber keine Chance, bei dieser Übung immer! Woran liegt das? (Und jetzt bitte nichts mit Magnesium antworten :-))

...zur Frage

Bei Spagat verletzt!

Ich habe gestern den Spagat gemacht, und dann hat es irgendwie geknallt in der Leiste. Dummerweise war ich schlecht aufgewärmt... Ich bin dann ins Bett gegangen, wegen warm halten und so, und hab auch Perskindol einmassiert. Es tut aber immer noch fest weh. Ich kann laufen, aber wenn ich eine Bewegung mache, bei der ich das Bein seitlich oder vorne anheben muss, dann schmerzt es wieder fest. Was hab ich mir da Verletzt? Ist etwas gerissen oder knallt es auch bei Zerrungen?

...zur Frage

Krummen Rücken abgewöhnen/abtrainieren?

Hallo,

gerade zur Zeit (PC, Smartphone, usw.) haben ja wirklich viele, gerade auch jüngere Leute, einen ziemlich krummen Rücken. Vor allem der obere Rücken ist oftmals vom vielen Sitzen nach vorne gebeugt. Da es erstens ungesund ist und - wie ich finde - auch echt hässlich aussieht, möchte ich das nicht haben.

Ich mache viel Sport. Ab und zu gehe ich joggen oder inlineskaten, ein bis zweimal pro Woche mache ich Ballett, dreimal pro Woche Krafttraining, ich lege fast alle Wege zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurück und gehe - wie jeder - natürlich auch immer mal wieder wandern, schwimmen, o.ä. Außerdem will ich demnächst noch eine weitere Sportart anfangen.

Ich bin daher auch relativ schlank und fit (gerade auch vom Ballett kriegt man ja eine gute Haltung), aber so ein kleines Bisschen zeigen meine Schultern eben doch immer nach vorne. Wenn ich sie zurückrolle und die Muskeln aktiv anspanne, stehe ich so da, wie es mir gefällt und wie es sich auch gut anfühlt. Ich weiß aber nicht, wie ich diese Position immer halten kann.

Denn auch beruflich sitze ich stundenlang am Schreibtisch und ertappe mich immer wieder, wie ich nicht gerade sitze, sondern doch immer wieder zusammen sacke. Das ändere ich natürlich immer, wenn ich es bemerke, aber ich möchte ohne Muskelanspannung zumindest gerade stehen. Dass man im Sitzen mal den Rücken rund macht ist sicherlich normal und auch gesund, man kann ja nicht ewig die gleiche Pose halten.

Aber dass im Stehen die Schultern (wenn ich sie ganz locker lasse) nicht mehr nach vorne, sondern ganz normal nach oben zeigen, das wäre so toll!

Gibt es da irgendwelche Tipps dazu? Gewöhnt man sich daran, wenn man die Position immer wieder aktiv hält? Nützt Muskelaufbau speziell in diesem Bereich? Oder habt ihr sogar Vorschläge für Übungen?

Danke im Voraus,

eure ballettmaus

...zur Frage

Hohlkreuz im Handstand

Hey

ich lerne den Handstand jetzt seit ca einem MOnat und jeden Tag versuche ich so 5-10 Minuten einen hinzubekommen abe rich schaffe es nicht. Ich verliere immer die Balance nach 1 Sekunde(vorausgesetzt ich kippe nicht nach vorne/hinten)

Könnt ihr mir helfen? Ich kann ja nichtmal richtig stehen :(

Habe mir x Tutorials angeschaut und mache auch alles richtig abe rich mache immer ein Hohlkreuz und deswegen klappt es einfach nicht :(

Wie lange braucht man denn eig. für nen Handstand? 1 Tag?

:(

...zur Frage

Schmerzen in den Oberschenkeln, Zusammenhang mit dem Sport?

Das zu erklären wird jetzt etwas schwierig, ich versuche es mal mit Hilfe von Bildern zu erklären.

Um schon eines klar zu stellen: Beim Arzt war ich damit schon, doch der schien nicht viel Lust zu haben und sagte, er wolle diese Gegend nicht unnötig mit Röntgenstrahlen belasten.

Der Schmerz befindet sich unter dem Beckenknochen vorne, also oben am Oberschenkel, siehe Bild 1. Der Schmerz ist immer dann besonders spürbar, wenn das eine Bein beim Gehen gerade hinten ist, also wenn das Bein beim normalen Laufen hinten ist. (Bild 2).

Soviel erstmal zum Schmerz.

Das Ganze hatte ich vor Monaten schonmal und immer wieder ab und zu, aber meist nur einige Meter oder nur in einem Bein. Aber momentan ist es wirklich schlimm. Ich habe es die ganze Zeit.

Ich habe momentan ebenfalls Muskelkater in meinen Oberschenkeln, da ich seit einigen Wochen nebst Krafttraining noch Hiphop tanze. Dabei werden die Beine sehr gefordert.

Besteht dort eventuell ein Zusammenhang? Hattet ihr soetwas schonmal?

Vielleicht sollte ich nochmal zu einem anderen Arzt gehen, aber erstmal möchte ich euch fragen.

Hoffe, das war verständlich und nachvollziehbar.

...zur Frage

Kleine Verletztung ... verlier ich viel Zeit ( 100m Sprint ) ?

Hallo ich sprint und trainiere regelmässig bin immer besser geworden. Nun kann ich auf einmal nicht mehr voll rennen, während des Sprintens sagt mein Trainer auf einem das ich ein wenig humple nun ich weiss nicht von was das kommt also machte ich eine Woche pause und versuchte es wieder doch ich humplete immer noch da machte ich noch zwei Wochen pause und versuchte es letzten Sonntag nochmals doch ich kann immer noch nicht voll rennen. Die kleine Verletztung ist rechts ich vermute irgendwie die Leiste oder Hüfte oder so. Aber mit dem anderen Bein habe ich volle Kraft. Wist ihr vielleicht was das sein könnte? Oder ob ich einfach warten soll? Verliere ich so Zeit auf meinen 100m Sprint wenn ich pause machen muss oder sollte das gleich wieder kommen? Und übrigens am Start abstossen geht gut aber der Lauf selber wenn ich das Bein nach vorne strecken muss, da liegt ihrgend wie das Problem und schmerzen hab ich aber keine komisch oder? Danke für eure Hilfe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?