Mit welchem alter in den Radsportverein?

2 Antworten

In meinem Verein wurden nach einiger zeit Gruppen eingeteil und man konnte zu den Langsameren oder Schnelleren gehen. Mit 28 bist du aber noch in einem guten Alter

Wenn dir der Radsport Spaß macht und du diesen Vereinsmäßig ausführen möchtest dann kannst du das mit 28 Jahren auch problemlos machen. Du kannst hier ab der Vereinszugehörigkeit in der Amateurklasse auch Rennen fahren. Wie gut du da mal wirst ist eine andere Sache. Für den professionellen Einstieg ist es zu spät, aber bei einem bisschen Talent und guter Trainingsstruktur kannst du durchaus noch in die Amateur A oder B Klasse aufsteigen. Das hängt dann von deinen Plazierungen in der laufenden Saison ab. Die entscheidet über den Aufstieg in eine höhere Klasse. Also keine falsche Scheu in den ersten Rennen wirst du ja merken wie du zurecht kommst. Das Ganze funktioniert natürlich nicht von heute auf morgen und es kommt gerade in den ersten Rennen gerne mal vor das du das Ziel nicht mit dem Hauptfeld erreichst. Du muß dir neben der Grundlagenausdauer auch genügend Rennpraxis holen. Da vergehen dann gerne schon mal 1-2 Jahre bis man im Rennen so einigermassen Fuß fassen kann. Letztlich hängt das dann aber auch ein bisschen von der Talentierung ab.

Welchen Neuen Sport kann ich anfangen?

Ich bin 14 Jahre alt und fahre seit ich 6 Jahre alt bin im Verein Ski. Vor 5 Jahren hab ich mit Teakwando angefangen, jetzt aber aufgehört nebenbei geh ich noch ins Tanzen. Aber ohne eine andere Sportbeschäftigung find ich das langweilig und suche ich eine neue Sportart. Habt ihr irgendwelche Vorschläge welche Sportart ich Neu anfangen kann ? In der Richtig wie Teakwando , Tanzen , Ski fahren ?

Viele Liebe Grüße & Danke schon mal im Voraus :)

J.

...zur Frage

mit 19 Jahren erneut anfangen Fußball zu spielen (einem Verein beizutreten?

Hallo, ich bin 19 Jahre alt bin 190 cm groß wiege 88 Kilo und möchte nochmal erneut mit dem Fußball anfangen, ich war von meinem 8-10 und nochmal mein 12 Lebensjahr im Fußball verein. Leider musste ich aufgrund familiärer Probleme aufhören.Körperlich Fit bin ich aufjedenfall ich boxe hobbymäßig seit 2 Jahren deswegen denke ich erstmal das die Physische Eignung das zweitrangige Problem ist. Meine Frage an euch ist es denkbar das man einem Verein beitreten kann in meinem Alter und man noch Chancen hat Stammspieler zu werden?

...zur Frage

Marathon Training

Möchte in drei Wochen meinen nächsen Marathon laufen und bin z.Z. leider krank. Hatte eine fiebrige Halsentzündung die jetzt aber fast abgeklungen ist. Nur muss ich noch bis Freitag ein Antibiotikum nehmen und kann diese Woche nicht laufen. Am Samstag, wenn alles gut geht, werde ich wieder einsteigen und hätte dann meinen längsten Lauf (34km). Macht wahrscheinlich wenig Sinn, diesen nach einer Woche Pause und der Krankheit voll zu laufen. Allerdings sind es dann auch nur noch zwei Wochen bis zum Marathon und in der letzten Woche ist ja kaum noch Training. Habe meine Zielzeit von 3:30h schon abgeschrieben und möchte jetzt die 3:45h laufen auf durchkommen. Ist ein "alter Hase" unter euch der mir ein paar nützliche Tips geben kann. Macht es Sinn, zu laufen und ist die Zielzeit jetzt passend? Lange Vorbereitungsläufe habe ich genug drin so dass es Samstag nicht unbedingt auf die volle Distanz ankommt. Wäre schön, wenn ich kurzfristig was hören würde.

...zur Frage

10er Karten für Sportverein etc. Verfallsdatum Rechtens?

Eine Bekannte hat mir geschrieben: Bei uns im Sportverein konnte man immer 10er Karten kaufen für z.B Rückengym. oder Pilates usw. Sie hatten nie ein Verfallsdatum. Doch seit Frühjahr 2011 sind diese nur noch 3 Monate gültig (Ferien werden berücksichtgt) . Mit der Begründung.....da sonst die Übungsleiter nicht bezahlbar sind??? Ist das rechtens ? Sie hat für eine Leistung bezahlt und möchte sie natürlich auch in Anspruch nehmen. Wer kennt sich damit aus?

...zur Frage

Mittelhandknochenbruch (MHK5) wann kann ich wieder mit dem Training anfangen bzw voll belasten?

Hallo erstmal, ich komm mal direkt zur Sache: Unzwar hab ich vor 5 Wochen und 1 Tag die Hand operiert bekommen, welche ich 1 Tag vorher gebrochen hab (mhk5) und wollte nun wissen, wann ich wieder mit dem Krafttraining anfangen kann (unzwar mit voller Belastung!!!) Ich habe ne Platte und 4 Schrauben drin die Naht ist gut verheilt und es ist (glaube ich zumindest) ganz abgeschwollen, wobei ich das nicht genau sagen kann weil ich irgendwie vermute dass sich die Platte am Handrücken bisschen anhebt wenn ich die Hand gerade ausstrecke und die Platte, so der Arzt, kommt nach ca 6-8 Monaten wieder raus und die Physio ist auch super verlaufen, hatte heute den letzten Tag und die Hand lässt sich so ca 90 oder 95 Prozent einwandfrei bewegen und fast komplett ohne Schmerzen. Zu meiner Person : ich bin 19 Jahre alt und war vorher regelmäßig im Fitnessstudio und möchte diesem Hobby wieder nachgehen. Hat jemand von euch Erfahrung was dashier betrifft ? Weiß einer von euch wie lange das dauert bzw wann ich meine Hand wieder ohne Bedenken ganz belasten kann ? Und wie wäre die Idee einfach wieder normal mit bandage anzufangen(solche Bandagen wie die Boxer haben um ihrer Hand unter den Handschuhen gute Stabilität zu bieten)?

Danke im Voraus (:

...zur Frage

10 Kilo mehr seit ich Sport treibe

Seit mir nicht böse, dass ich (w, 25 Jahre) ein bereits besprochenes Thema wieder aufgreife, aber ich bin langsam besorgt ob das immer so weitergeht. Ich habe nie Sport betrieben, seit ca 5 Monaten bewege ich mich jedoch regelmässig, wenn auch nicht extrem intensiv. d.h. ich spiele Tennis und mache zuhause Kraft- und Yoga- Übungen und jogge ab und zu (nicht sehr lange und häufig). Ich esse gesünder und eher weniger, kaum noch Schokolade (habe sonst ca 4 mal wöchentlich eine Tafel verdrückt). Habe in den letzten Monaten ganze 10 Kilo zugenommen, das sieht man vorallem auch am Umfang (das Gewicht wär mir egal), wobei mein Körper natürlich viel kräftiger geworden ist. Aber es sieht eben nicht aus wie Muskeln, sondern wie Fett. Alle meine Hosen passen nicht mehr, an den Seiten der Oberschenkel habe ich neu so etwas wie Reiterhosen und meine Oberarme sind . Es macht mich langsam wütend. War immer schlank, aber mit Tendenz zu Fetteinlagerung an den Oberarmen und Oberschenkeln. (164 cm, früher um die 50 Kilo, jetzt auf einmal 60 Kilo, Oberschenkel Umfang 59, Oberarme 30, Taille 70, Bauch 79). Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und gab es ein Punkt, an dem ihr trotz Sport wieder abgenommen habt? Wie lange hat das gedauert? Was kann man dagegen tun? (egal ob Wassereinlagerung oder Muskeln die mehr wiegen ist gut möglich, aber möchte nicht dass das mit dem Umfang kontinuierlich nach oben geht). Oder liegt das am Alter und muss ich damit leben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?