Mit tuen die Sitzbeinhöcker vom Radfahren immer weh, wie geht das ohne Schmerzen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Entweder hast du die falsche Sitzposition, oder der Sattel ist für dich ungeeignet. Lass von deinen Gesäßknochen ganz einfach einen Abdruck machen, udn dann kannst du speziell fürd ich den entsprechenden Sattel wählen. Für die richtige Sitzposition solltest dich vom Fachmann vermessen lassen, und dein Fahrrad entsprechend einstellen oder gleich konfigurieren lassen.

Entweder haben sich die Sitzhöcker noch nicht an die (wieder stärkere) Belastung gewöhnt, eine falsche Sitzposition (zu starke Sitz-Belastung, zu geringe Stütz-Belastung auf Oberkörper) oder einen nicht passenden Sattel. Letzteres ist ein sehr schwieriges Thema. Hier spielt der Abstand der Sitzhöcker die entscheidende Rolle. Du solltest diesen mal ermitteln.

Dazu nimmt man ein Stück dünne Wellpappe und legt sie auf eine Fläche. Dann sollte man sich nackt daraufsetzen. Anschließend müssten sich zwei eingedrückte Höcker auf der Pappe abbilden. Dieser Abdruck wird auf den Sattel gelegt und man kann genau sehen, wo sie auf der Sitzfläche aufliegen. Möglicherweise erkennt man schon, dass es problematisch ist. Ansonsten würde ich einen Händler fragen (eigenen Sattel und Abdruck mitnehmen). Ein guter Händler wird dir nicht gleich einen neuen andrehen wollen, aber wenn das doch erforderlich sein sollte, kann man mit Hilfe der Messung einen geeigneten Sattel finden. Gute Läden haben auch ein paar davon zum Testen.

Sollte das nicht die Ursache sein, dann sollte man nochmal die Sitzposition überprüfen: sitzt man zu weit hinten? Ist die Sitzhöhe richtig eingestellt? (Je höher man sitzt, desto stärker wird die Belastung auf den Oberkörper, dafür aber weniger Belastung auf den Unterkörper).

Ansonsten kann es sein, dass sich deine Sitzhöcker noch an die Belastung gewöhnen müssen, solltest du noch nicht so viele Kilometer/Stunden gefahren sein. Bei mir ist es trotz passendem Sattel und richtiger Sitzposition im Frühjahr, wenn ich wieder öfter auf dem Rad sitze, immer wieder aufs Neue eine Qual. Das vergeht nach einer Weile. Falls nicht, dann unbedingt über die anderen Tipps nachdenken.

Darüber hinaus könntest Du einen Tag zwischen den Rad -Etappen frei lassen und versuchen lange und oft aus dem Sattel zugehen!Zweigeteilte Sättel ausprobieren!

Was möchtest Du wissen?