Mit Pulsuhr Tageskalorienverbrauch messen ?

1 Antwort

Selbstverständlich zeigt die Uhr auch einen Kalorienverbrauch an wenn du dich normal im Alltag bewegst. Von daher kannst du diesen Test natürlich ausführen. Aber um ganz ehrlich zu sein...Der Kalorienverbrauch eines jeden Menschen ist von vielen individuellen Stoffwechselfaktoren abhängig. Die Pulsuhren oder auch die Traningsgeräte die eine Kalorienverbrauchsanzeige haben gehen von dem Pulswert und teilweise dem Körpergewicht aus und rechnen dann einen Kalorienverbrauchswert hoch, der alles andere nur nicht genau ist. Über den Puls alleine kann man keinen genauen Kalorienverbrauch ermitteln. Ich würde mich auf solche Werte überhaupt nicht verlassen.

7

Ja, aber so auf 15% genau würde ich dem schon glauben. Das ist immerhin eine Polar Uhr, und die sind auch in Gesundheitszentren "zertifiziert"...

0

Kann der Körper seinen Stoffwechsel anpassen?

Hallo!

Ich arbeite im Sommer (von Februar bis November) als Bike Guide, d.h. ich fahre pro Woche ca. 12 bis 18 Stunden intensiv Rad (auch bei hohem Puls). (Also 5 Tage die Woche, jeweils 2 bis 4 Stunden) Wenn man meiner Pulsuhr glaubt (Polar FT80), verbrenne ich als ca 50kg schwere Frau (Größe 1,58) ca 7000 kcal extra die Woche... Ich esse jedoch unter der Woche meist 1900 bis max. 2500 kcal am Tag und am WE (keine nennenswerte sportliche Aktivität, eventuell lockeres Radln oder leichte körperliche Arbeit) esse ich selten mehr als 2300 kcal.

Nun meine Fragen:

  1. Auch im Winter, wo ich deutlich weniger Sport mache, esse ich ca. 2000 kcal am Tag. Warum nehme ich im Sommer dann nicht ab??? Kann es sein, dass mein Stoffwechsel einfach herunterfährt, wenn ich so viel Sport mache?

  2. WENN - dann habe ich eher am WE an sportfreien Tagen heißhunger - ist das normal, darf ich diesem Heißhunger nachgeben?

  3. Wenn ich meinem Heißhunger mal nachgebe, und 300 kcal zu viel esse, habe ich immer gleich ca1. kg mehr. Wie kann das sein??? Das ist doch physikalisch eine Unmöglichkeit??? Kann es sein, dass mein Körper mit 50 kg (ca. 11% Körperfett) sein Wohlfühlgewicht nicht erreicht hat und deswegen an jeder kcal festhält, die er zusätzlich bekommt?

Über Antworten würde ich mich sehr freuen!

...zur Frage

Erschöpfung und erhöhter Appetit an Ruhetagen normal?

Ich bin Berufsportlerin&fahre 5 Tage/Woche MTB in anspruchsvollem Gelände. Durchschnittspuls liegt laut Polar FT80 bei ca 125 -130,max. bei 170. Verbrauche 1500 bis 2200 kcal/ Tour. Ich bin 25, weiblich, 1m59 mit ca. 50kg.

Meine Arbeitszeiten sind Mo-Fr 8-19 Uhr (inkl. Biken), Sa&So jeweils ca. 3St Werkstatt. Neben dem Biken arbeite ich tägl. in der Werkstatt & im Verkauf mit. Ich erzähle das nur alles, damit ihr ein ganzheitliches Bild habt & auf meine Frage antworten könnt. Meine Frage betrifft Erschöpfung&Heißhunger. Unter der Woche habe ich bis ca. 30 Min nach Tourende wenig Hunger. Dh ich frühstücke Müsli mit obst, esse auf der Tour Obst und manchmal eine scheibe Schwarzbrot mit Schinken. Nach der Tour (15 Uhr)esse ich zu Mittag (meistens Kartoffel mit Quark,Pute&Salat oder Salat mit Schwarzbrot&Carpaccio mit Pesto), also eine EW-KH Mahlzeit mit ungesättigtem Fett. Leider habe ich dann aber ca. 30 Min danach schon wieder Hunger, IMMER auf Süßes. Esse dann meistens 1 Rippe Schoko, Obst oder Obstkuchen. Abends esse ich wenig KH, meistens eine EW-lastige Gemüsepfanne mit Fisch, Ei oder Fleisch.

Ich komme auf ca. 2200-2700kcal/Tag.

Am WE, wenn ich "nur" in der Werkstatt bin&kein Sport mache, bin ich sehr schlapp & habe immer massive Heißhungerattacken auf ALLE KH und Nüsse. (V.a. Erdnüsse).

Versucht mein Körper aufzuholen? Wie kann ich dem vorbeugen?

...zur Frage

Kaum Gewichtsverlust trotz Sport und Kaloriendefizit... Woran könnte das liegen?

Hallo zusammen

Vielleicht hat jemand von euch bereits die selbe Erfahrung gemacht und eine Lösung für mein Rätsel gefunden.Ich versuche seit ca. 8 Wochen (wieder einmal) ab zu nehmen. Ich hab vor 3 Jahren bereits mit einer Ernährungsumstellung (keine Diät, nur halt alles ein wenig bewusster und gesünder) und 3-4 Mal Sport pro Woche 20 kg abgenommen (Grösse: 177cm, Startgewicht: 85kg, Alter: 28, Geschlecht: w).Damals wurde bei mir eine Insulinresitenz und das PCO-Syndrom(zu viel männliche Hormone) festgestellt. Seither muss ich täglich 2x 850mg Glugophage/ Metformin einnehmen.Leider gab es in den letzten 18 Monate einige Tiefs in meinem Leben.. Ich ging nicht mehr regelmässig zum Sport und futterte mir 15kg wieder an:-(

Nun hab ich mich wieder gefangen und will wieder zurück zu meiner Bikini -Figur.Aber irgendwie klappt es dieses Mal nur sehr sehr harzig.

Ich notiere meine aufgenommenen Lebensmittel (kcal) im myfitnesspal und hab mir als Motivation eine Polar360a Pulsuhr mit integriertem Schrittzähler gegönnt.

Nun esse ich seit mehr als 8 Wochen mehrheitlich gesund und mache ca. 4-5 Mal die Woche Sport (Jumping Fitness, Cardio, Kraft, Zumba etc.)Mein tägliches Kaloriendefizit liegt zwischen 600 und 1000 kcal, je nach dem, ob ich noch 2 Stunden im Fitness war oder nicht.

Zudem baue ich alle 14 Tage einen Cheat-Day ein, um meinen Stoffwechsel etwas durcheinander zu bringen und anzukurbeln..

Ausserdem nehm ich Grünteekapseln, um meinen Stoffwechsel zusätzlich noch etwas anzu kurbeln. Trotzdem putzeln die Kilos nicht so wirklich. In den letzten 8 Wochen habe ich gerade Mal knapp 4 Kilo abgenommen. :-/ Und das obwohl ich alles akribisch in myfitnesspall eintrage. Auch wenn ich mal meine Tage hab und was Süsses brauche, trage ich es brav ein, und schaue, dass ich dennoch unter meinem Grundumsatz bleibe...Es ist echt frustrierend... Werd jetzt Mal noch diese 16 Stunden fasten 8 Stunden essen Variante austesten. Ich weiss aber nicht, ob das bei mir klappt. Ich nuss morgens um 4 Uhr aufstehen und komm abends erst gegen 22 Uhr nach Hause... Ich verteil mir meine Kcal lieber über meine Monster - Tage...

Im übrigen versuch ich natürlich nicht all zu viele Kohlenhydrate zu essen. Hab beispielsweise Pasta durch Konjak-Wurzel-Nudeln ersetzt. Aber ab und zu ein Dinkelvollkornbrltchen vor dem Cardio-Trainibg gönn ich mir...Mag dann auch viel besser;-)

Was meint ihr? Habt ihr mir noch einen Tipp?Liebe Grüsse Nayeli

...zur Frage

Wie bekommt man in 7 Monaten ein Sixpack? Tipps zum Kraft- und Cardiotraining?!

Hallo :) Ich habe vor ca. 2 Jahren mit ''Sport'' angefangen, da ich 75kg bei 170cm wog. Mit mehr oder weniger regelmäßigem Joggen und Fahrradfahren und etwas gesünderer Ernährung (die hab ich langsam geändert) habe ich in einem Jahr 20kg abgenommen und wiege auch immer noch 55kg. Im Winter bin ich auf Grund von Asthma nicht joggen gegangen und hab jetzt aber wieder damit angefangen. Ich laufe nach einem Laufplan von Fit for Fun: http://www.fitforfun.de/sport/laufen/von-0-auf-10-km-programm/fuer-einsteiger_ai... auch wenn ich gerne auch etwas weiter laufe.. Mit 45 Minuten Laufen/Joggen hab ich kein Problem. Pulsuhr benutze ich allerdings nicht. Das liegt nicht in meiner Preisklasse (Schülerin) und ich halte da auch nicht viel von. Ich bin jetzt 4 Mal Joggen gewesen und heute ist mir die Idee gekommen, mir bis zu meinem 18. Geburtstag im Oktober ein Sixpack anzutrainieren. Zirkeltraining habe ich auch schon begonnen. Allerdings haperts hierbei noch an der Regelmäßigkeit. Ich weiß auch gar nicht so richtig, wann ich was machen soll. Ich hab mir gedacht: An dem einen Tag Krafttraining und am nächsten Ausdauer. Aber ich hab das Gefühl, dass ist zu wenig. Wie lange sollte ich überhaupt Krafttraining machen und wann was?? Gibt es da eigentlich Übungen, die absolut notwendig sind. Ich hab mich bisher immer von Blogilates, FitnessBlender und Xhit Daily ''ernährt''. Allerdings ist es auch etwas lästig, ständig den Laptop und die Videos auf Youtube rauszusuchen. Kann mir da jemand helfen?? Ich habe übrigens auch einen Therraband und gehe nebenbei bemerkt jeden Tag mit meinem Beagle raus. Der kommt bloß nicht mit zum Joggen ;) Vor dem Joggen fahre ich bei dem Wetter auch noch ganz gerne Fahrrad - 1 Stunde bis 1 1/2. Meint ihr das ist zu viel, wenn ich danach noch ein 3/4 Stunde Joggen gehe? Sport macht bei mir einfach süchtig und wenn ich mal weniger mache, denke ich, es ist zu wenig.

Ich hoffe, es gibt hier jemanden, der mir weiterhelfen kann :) Eigene Erfahrungsberichte wären echt suuuuper! Dankeschön :-)

...zur Frage

Polar oder garmin, was ist besser zum Rad Training?

Was für einen Pulsmesser mit gps würdet Ihr wählen? Einen von garmin oder einen von Polar, wenn Ihr etwas mehr Rad Training machen wollt? Gibt es speziell einen für Mountainbiker?

...zur Frage

Welche Pulsuhr habt ihr?

Polar oder Suunto?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?