Mit Fußball aufhören Udo Trainer werden oder richtig zurück kämpfen?

3 Antworten

Also stellen wir uns mal der IST-Situation: Du willst Fussballspielen und Trainer werden. Jetzt hast Du Angst davor, etwas falsch zu machen. Das scheint ein großes Problem zu sein. Auf meiner Webseite ist der Artikel "Angst vor Fehlern" (https://www.torspielertraining.de/2017/03/25/angst-vor-fehlern/) der am meisten gelesen Artikel mit den meisten Facbook-Likes.

Was willst du erreichen. Langfristig spielst du nicht hochklassige Fußball, also wirst du Trainerin. Das kann nur an deiner Angst scheitern. 

Als Trainer hat man erst einmal gar keine Verantwortung. Man ist Trainer und steht neben dem Platz. Die Entscheidung gibt es auf dem Platz. Klar kann man von außen auch viele Fehler machen. Im Tor hast du mehr Verantwortung. Da kann man deine Fehler auch zählen.

Langfristig bleibt dir auf jeden Fall nichts anderes übrig, als Trainerin zu werden. Aufhören ist wohl keine ernst zu nehmende Option, oder?

Mit der Situation solltest du dich jetzt auseinander setzen. Also was hast du zu verlieren. Geh zum Termin. Hör dir das an. Überleg dir, wie du den Trainerin-Job angehen würdest. Versuche zu überzeugen.

Wenn du das gemacht hast, muss der Verein dich erst einmal wollen. Das ist nichts anderes als Probetraining. (https://www.torspielertraining.de/2017/04/03/wie-ueberzeugt-man-bei-einem-probetraining/) Dann muss die Mannschaft und der Verein noch zu dir passen.

Wenn du genommen wirst und der Verein zu dir passt, mach dir noch einmal bewusst: Du bist die Beste für diesen Job, sonst hätte man dich nicht genommen. Du wirst langfristig Trainerin sein. Du musst als Trainerin noch viel lernen (früher oder später). Wenn dir das klar ist, geh in dich und triff eine Bauchentscheidung. Die wird dann schon richtig sein. 

Mehr von mir gibt es hier: https://www.torspielertraining.de
oder bei Twitter: https://twitter.com/TorspielerTheo
oder bei Facebook: https://www.facebook.com/TorspielerTheo/info
Bitte abonnieren und teilen! Danke für deine Unterstützung.

Wenn du wirklich Talent hast und eine richtige Karriere machen willst, solltest du zunächst sowohl in Sport als auch Bildung internationale Luft schnuppern. 

Eine gute Ausbildung ist der Grundstein jeder beruflichen Karriere. 

Hast du dir überlegt, erst zu studieren? Du könntest auch dein sportliches Talent nutzen und dir ein Sportstipendium in den USA sichern! Da kannst du dann ein Studium deiner Wahl, in deinem Fall macht wahrscheinlich Sport- und Trainingswissenschaft Sinn, belegen, das international anerkannt ist. 

Gleichzeitig spielst du Fußball auf sehr hohem Niveau und hast du die perfekten Trainingsbedingungen mit Physio, Kraftraum, Spa, etc auf ideale Voraussetzungen, verletzungsfrei zu bleiben.

Mehr Infos dazu findest du zB auf https://www.monaco-sportstipendium.de/fussballstipendium-usa

Wenn du dich nicht entscheiden kannst dann tun das andere für dich. In diesem Fall wäre das den Job des Trainers anderweitig zu vergeben. Dann stehst du unter Umständen am Ende mit leeren Händen da.

Ein Vorstellungsgespräch einfach so abzusagen finde ich ziemlich feige. Das ist eines Sportler unwürdig. Wenn das die Runde macht kannst du deine Karriere jetzt schon vergessen. Deshalb mein Rat: Geh hin, hör dir an was dir angeboten wird, sage offen, dass du noch keine Erfahrung hast und entscheide dann.

Brauche dringend Hilfe und Rat! (Fußball)

Ich bin seit 3 Monaten in einem türkischen Verein, weil mein Freund dort spielt. Ich trainiere immer fleißig mit und komme immer zum Training. Doch der Trainer setzt mich nie regelmäßig ein. Er lässt jeden spielen, ob schlecht oder gut, nur mich nicht. Und wenn ich mal spiele, spiele ich entweder die letzten 10 Minuten oder werde ein- und dann wieder ausgewechselt. Und dann lässt er mich noch nicht mal auf der Position spielen, auf der ich mich am Wohlsten fühle (bin eigentlich Flügelspieler und er lässt mich meist Stürmer spielen und da kann ich meine Stärken nicht ausspielen). In den Trainingsspielen trickse ich immer ein paar aus und mache auch Tore, doch ich hab das Gefühl, dass der Trainer mich ignoriert. Ich hab schon ein Probetraining bei einem Verein gemacht, der zwei Klassen höher spielt, absolviert und der hat gesagt ich soll kommen. Aber ich kann irgendwie nicht, denn ich will mich unbedingt durchsetzen. Könnt ihr mir helfen und Ratschläge geben?

Lg FcPortoFan

...zur Frage

Noch bei einem anderen Fußball Verein versuchen?

Hi, ich bin 22 Jahre alt und hatte eine 5 jährige Fussball Pause. Ich habe als ich aufgehört habe aufgrund eines Umzugs (familiäre probleme) in der Mittelrheinliga gespielt. Nun bin ich momentan auf der Suche nach einem geeigneten Verein. Ich war jetzt schon bei 3 Vereinen. Da ich in dieser Stadt und diesem Bezirk nie Fussball gespielt habe, muss ich ausprobieren. Der erste Halt war bei einem Kollegen in der Mannschaft, Landesliga. Dort hab ich gemerkt, dass dies definitiv für meinen eigenen Leistungsstand zu hoch ist. Dieser Verein hat leider keine 2. oder 3. Mannschaft mehr. Deshalb habe ich mich weiter auf die Suche gemacht. Danach war ich bei einem Verein, wo die 1. Mannschaft Westfalen Liga spielt. Dort hab ich mich bei der U23 versucht zu zeigen. Ich hab mich dort sehr unwohl beim Training gefühlt, da erstens der Trainer sehr unverschämt war und zweitens die Spieler ein sehr arrogantes und assoziales Verhalten an den Tag gelegt haben. Zuletzt bis heute trainiere ich bei einem Bezirksligist. Dort bekomme ich keine Spielzeit, aber das Training ist super. Mein Problem hier: bei der zweiten könnte ich spielen, allerdings ist der Trainer total komisch drauf und hat auch keine Lust mehr, da die Mannschaft eine miserable Saison gespielt hat. Er wird nächste Saison nicht mehr dort trainieren und was dann mit der Mannschaft passiert ist unklar. Der Co-Trainer wird Co-Trainer der ersten. Da bald Sommerpause ist, würde ich mir gerne sicher sein, dass ich in einem Verein eine Saison viel mitnehmen kann und Spaß habe. Durch die Trainer Situation habe ich hier ein unwohles Gefühl.

Nun habe ich einen Tipp von einem Bekannten bekommen, dass in der Nähe ein gut aufgestellter Verein ist (was das menschliche, organisatorische und fußballerische angeht). Jetzt hab ich die Überlegung es dort nochmal zu versuchen. Nur eins hindert mich daran. Ich habe das Gefühl die Lust daran zu verlieren einen vernünftigen Verein zu finden. Damals wusste ich ob ich zu Verein A oder B gehe, weil ich durch die z.B Schule schon Leute kannte, die in Verein A oder B spielen und davon berichteten wie es dort ab geht.

Würdet ihr an meiner Stelle es woanders nochmal versuchen oder bleiben ?

...zur Frage

Wechseln

Hallo ich spiele in der B-Jugend des Viktoria Elisabethfehn, nun möchte ich gerne wieder weiter wechseln da die mannschaft gerade zusammen bricht, die Wechselfrist ist zwar zuende aber ich möchte t-dem meinen pass haben das letzte pflichtspiel habe ich im November gemacht, und es scheint so als würde eine 9er mannschaft bei uns aufgemacht werden, darauf habe ich aber überhaupt keine lust, sowie die meisten aus unserem Team. Was vielleicht noch gut ist, das ich noch gar nicht wirklich angemeldet bin bei diesem Verein, d.h. ich bin noch kein richtiger Vereinsmitglied. Nun will ich heute einfach mal spontan zum Trainer fahren und meinen Pass abholen, meine Frage ist ob das überhaupt klar geht, ob ich das so spontan machen kann. Und ob er mich überhaupt noch halten darf. Weil normalerweise ist das ja mein pass und ich könnte notfalls ja noch als gastspieler wechseln, weil ich möchte nicht in einer 9er mannschaft spielen. Danke schonmal im voraus. bitte um schnelle Antworten

...zur Frage

Vorraussetzungen um im Seniorenbereich zu spielen (Bayern)

Hey Sportsfreunde,

ich wollte mal wissen welche Vorraussetzungen es gibt, damit ich in der 1ten bzw. 2ten Mannschaft spielen darf.

muss ich da schon 18 sein? muss der Verein eine A-Jugend haben?

...zur Frage

Probetraining was muss ich beachten und wie soll ich die Vereine Anschreiben und was muss in die E-Mail alles für infos in die anschreibend für den neuen Verei?

Hallo

Und zwar. Ich spiele zurzeit in der Bezirksliga. Jedoch sind wir vor letzter und brauchen sehr viel Glück um den Kalssenerhalt zu erreichen. Zurzeit geben sich nur 3 einschließlich ich von meiner Manschaft alles um noch irgendwie den Klassenerhalt zu schaffen , jedoch sind wir oft gar nicht mal 10 Leute im Training.

Daher möchte ich denn Verein wechseln in der Sommerpause wenn wir den Klassenerhalt nicht erreichen

Ich bin Torwarrt, jedoch bin ich gerade mal 1.60 m groß.

Aber ich bin wohl sehr gut, denn. Ich werde immer von den Gegner Trainer gelobt und auch immer im Spiel Bericht stark erwähnt.

Also ich möchte mindestens Bezikliga spielen wenn nicht sogar Landesliga oder sogar Verbandsliga

Meine Stärken sind 1gegen 1, Stellungspiel

Meine Schwächen ist Aufbauspiel

Was muss ich beim Wechsel beachten und beim Probetraining Was muss der neue Verein über mich genau wissen

Ab wann soll ich meine Manschaft Bescheid sagen Hat jemand Erfahrung mit Vereinswechseln ?

...zur Frage

Ein besserer Mittelfeldspieler werden?

Hallo, ich bin 20 Jahre alt und habe vor kurzem in einem Fußball Verein angefangen da mich die Leidenschaft für den Sport gepackt hat. Nun zu meiner Frage. Ich möchte mich verbessern um in meiner Mannschaft ein hilfreiches Mitglied zu werden. Kann man irgendwie speziell trainieren um ein besserer Mittelfeldspieler zu werden am besten alleine damit ich auch an den Tagen trainieren kann an denen kein Training ist. Danke für eure Hilfe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?