Mit Freunden weg gehen vor Wettkampf

3 Antworten

Von einen sehr Aktivsporteler der Leichtathletik sollte man annehmen das der wüsten was man tun müsste , oder soll , der braucht keine Antwort von jemand anderen sondern vom Betreuer und Trainer . Mit Freunden in die Kneipe gehen kann man ja auch nach denm Wettkampf da hat man vieleicht was zu Feiern . Wie wärs mit Kino oder Kegel oder in ein Restaurant zum Essen und gemütlich beisammen zu sein .Zu einem Leichtathletikwettkampf sollte man ausgeruht und ausgeglichen antreten und Feiern hinterher.

Primär ist wichtig das du vor dem Wettkampf genügend Schlaf findest und Ernährungsbedingt dich an gewisse Regeln hälst. Wenn du den Alkohol weg läßt auch nicht unbedingt die ganze Nacht durch machst dann sehe ich da persönlich kein Risiko. Gut der Zigarettenqualm den du dann passiv einatmest ist zwar nict angenehm, aber den Geruch hast du morgen wieder aus der Nase. Deiner Leistung sollte das keinen Abbruch tun.

Ich denke es spricht nichts dagegen sich auch mal anders zu vergnügen außer nur an Sport zu denken. Das macht locker und ist dann nicht so verkrampft. Ich bin sogar noch am Vorabend meines Marathons lange weg gewesen - zwar nicht in Kneipen, sondern mal die lang nicht gesehene Verwandten besuchen, aber ich kam trotzdem noch gut aus dem Bett und lief meinen Marathon super gut. Nur alkoholisches solltest nicht so viel zu Dir nehmen, gegen ein Bierchen ist sicher auch nichts einzuwenden, denke ich. Eine gute Freundin von mir hat einen Tag vor ihrem Wettkampf noch gut ihren Geburtstag gefeiert - lang und gut süffig. Sie ging sogar noch vor mir ins Ziel :-(

Starke unkonzentriertheit und Umgekippt beim joggen?

Ich fühle mich in letzter Zeit sehr schwach und habe sehr oft Kopfschmerzen.. Aber dann bin ich noch total unkonzentriert und es fühlt sich so an, als ob alles an mir vorbeiziehen würde und ich kaum etwas mitbekomme... so als wäre ich unter Drogen Einfluss, was ich natürlich nicht bin. Ich bin gerade eben beim joggen auch wieder umgekippt...

Ich trinke auch genug (3-4 Liter Wasser am tag) und warm ist mir auch nicht wirklich.

Meine Freunde meinen das ist, weil ich zu wenig esse und Untergewichtig bin. Aber das glaube ich nicht sooo wirklich. Ich weiß auch nicht genau, wie ich diese Unkonzentriertheit beschreiben soll, aber ich fühle mich einfach halb Tod und als würde ich nicht mehr wirklich leben, weil alles an mir vorbeizieht... Ich bin W/17 166cm groß und wiege 46kg.

  • Woran kann das noch liegen? 
  • Was ist das?
  • Was soll ich machen?
  • Wie bekomme ich das weg und kann wider das um mich herum mitbekommen? 
  • Ist das normal?
  • Was könnte eventuell passieren?
...zur Frage

Was möchtest Du wissen?