Mit Explosiven Sprüngen Sprungkraft steigern?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der Absprung zum Dunking gehört von der Bewegungsstruktur her nicht zu den explosiven Sprüngen (Prellsprüngen), sondern zu den sogenannten einbeinigen Countermovement-Sprüngen (Laufsprüngen), zu denen auch der Absprung zum Hochsprung zählt. Diese Sprünge kennzeichnen sich durch ein stemmendes Aufsetzen des Sprungbeines vor dem Körper, ein nachgebendes, ausholendes Beugen des Sprungbeinknies und die darauf folgende Sprungbeinstreckung zum Absprung mit unterstützendem Vorhochschwingen des Gegenbeines.

Insofern sind einbeinige und zweibeinige Kniebeugen als Krafttraining für die Sprungmuskeln völlig richtig. Dazu können auch Tief-Hochsprünge von einer Erhöhung (kleiner Kasten) und isoliertes Muskelkrafttraining an Kraftgeräten absolviert werden. Explosive Prellsprünge sind zwar nicht direkt zielführend, können aber durchaus dazu beitragen, die für die Abschlussbeschleunigung verantwortliche Wadenmuskulatur zusätzlich zu kräftigen.

hannesballer13 09.12.2015, 17:23

Danke für die sehr ausführliche Antwort! :D

0

Aufjedenfall kannst du durch Explosive Sprünge deine Sprungkraft steigern, auch wenn die meisten den Dunk aus der Bewegung raus machen und mit einen Bein abspringen. Ein unbedingtes muss sind Sprünge aus der Hocke, Sprünge mir kurzer Reaktionzeit ( Explosiv Sprünge wie du sie nennst), am besten nimmst du dir 2 kleine Turnkisten und Springst von einer zu anderen, mit ganz kurzer Reaktionzeit und das beidbeinig. 

In der Saison Vorbereitung mach ich mit meinen Jungs viele Sprungübungen und diese Übung ist ein absolutes muss!

Die Sprungkraft steigerst du natürlich durch gezielte Sprungkraftübungen. Kraftübungen wie Kniebeugen, Beinpresse etc. steigern zwar die Kraft, dadurch springst du aber nicht automatisch höher. Von daher ist dein Ansatz nicht nur richtig, sondern sind hier die explosiven Sprungkraftübungen unumgänglich um dich zu verbessern.

hannesballer13 08.12.2015, 22:08

Okay, danke für die schnelle Antwort!

0

Was möchtest Du wissen?