Mit 20 noch den Leistungssport wechseln?

4 Antworten

Du bringst aus Deiner Vergangenheit sicher viel mit, was Trainingslehre, Körpergefühl usw. anbelangt. Langlauf ist aber eine sehr technische Sportart, die koordinativ viel von einem Läufer verlangt. Die Spitzencracks erlernen die Technik in ihren Jugendjahren und haben Dir damit viel voraus.

Damit meine ich, dass Du als Volksläufer sicher noch sehr gut werden kannst. In eine Auswahl wird es Dir wahrscheinlich nicht mehr reichen. Das trifft sowohl auf Langlauf an sich zu wie auch auf Biathlon.

Der Rat, dass Du Dich einem Verein anschliessen solltest, ist sehr gut. Da gibt es Trainer und Kollegen, die Dich weiterbringen können. Und denk daran: Ein Langläufer wird im Sommer gemacht. Will heissen: Im Winter sieht man, was Du im Sommer gemacht und versäumt hast.

Heja, heja ...

Kenne mich hierbei nicht so gut aus. Aber an deiner Stelle würde ich jemanden vor Ort aus einem dieser Bundesvereine fragen. Die können dich sicher gut beraten.

Ich persönlich finde, dass man nie zu alt ist um etwas auszuprobieren :) An deiner Stelle würde ich das testen. Zu verlieren hast du ja nichts und im Normalfall würde dir dein Trainer dann schon sagen, wenn das ganze eher von mäßigem Erfolg sein würde.

Man kann es so schwer beurteilen, da wir deine Leistung, Kondition etc. nicht kennen und mit anderen vergleichen können. Das sollte ein qualifizierter Trainer machen. Ich wünsch dir auf jeden Fall viel Erfolg!

Dankeschön. Ja ich setzte mich hier schon in Verbindung mit Trainern. Wollte nur vorab mich erkundigen ob es überhaupt Chancen gibt noch spät einzusteigen. Im Radsport ist das z.B. wenn man von der Bahn oder vom MTB kommt noch möglich. 

Meine Konditionen sind sehr gut. Die Frage war auch mehr in die Richtung ob mich Teams noch nehmen. 

Nochmals Danke.

0

Biathlon-Einstieg mit 25?

Servus beinand,

um vorweg zu greifen: Ich weiß, dass 25 ein spätes Alter ist. Benötige hier also keine Träumer-Aussagen, möchte lediglich eine Stellungnahme von denen, die Ahnung haben.

Ich habe Interesse, wie der Titel schon sagt, Biathlon oder Langlauf zu betreiben. Das erste mal stand ich mit 7 Jahren auf Langlauf-Skiern und hab das unter Ansporn meines Vaters auch sehr ordentlich gelernt und ausgeführt. In der Zwischenzeit habe ich weiter im größeren Ausmaß Skisport und Ausdauersport sowie Schützensport in Form von Luftgewehr schießen betrieben, wobei mir meine Eltern allerdings Chancen mit Wettbewerbsverbot damals genommen haben.

Da ich im Chiemgau wohne, wäre die Nähe zum Sport kein Problem.

Hätte jetzt nur die Frage, ist es noch möglich da einzusteigen? Wenn ja auf welchem Weg, da ich ja doch 18 Jahre Skisport-Erfahrung hab und das nicht wenig. Ist es möglich da noch etwas zu erreichen? Über konstruktive Ratschläge wär ich sehr dankbar.

...zur Frage

Welche Armmuskeln werden beim Biathlon - Skilanglauf gebraucht?

Ich denke mir immer das ist hauptsächlich der Trizeps ist , der beansprucht wird oder? Was sagt ihr?

...zur Frage

Wie funktioniert das Schießsystem beim Biathlon?

Ich würde einfach Hobbymäßig gerne ein bisschen Biathlon machen, weil mich dieser Sport einfach fasziniert. Jetzt will ich mit einen Schießstand basteln. Nur wie funktioniert das bei den profis? Wie wechselt das von Schwarz auf weiß?

...zur Frage

Wie steil darf beim Langlauf eine Steigung sein

Ich habe heute im Fernsehen einen Langlaufwettkampf verfolgt. Da waren doch 1-2 recht steile Steigungen dabei. Ist es eigentlich reglementiert, wie viel Grad Steigung noch zulässig sind?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?