MinMax-Prinzip ( 3 Mahlzeiten)

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das ist individuell verschieden wie man sich wohlfühlt. Fakt ist jedenfalls, dass die Energiebilanz ausgeglichen sein muss, wenn Du mehr isst als Du verbrauchst wirst Du zunehmen ob Du eine oder 10 Mahlzeiten zu Dir nimmst.

Wieviel Insulin ausgeschüttet wird hängt unter anderem auch von der Art der KH ab. Komplexe KH wie Vollkorn, Nudeln, Reis zb. lassen den Blutzuckerspiegel im Gegensatz zu Einfachzucker geringfügiger ansteigen und halten den Blutzuckerlevel auch langfristiger, was eine längere Energieversorgung gewährleistet. Es ist vom rein biologischen Vorgang her zwar sinnvoller wenn über den Tag verteilt mehrere kleinere Mahlzeiten zugeführt werden, da dies eine gleichmäßige Nährstoffverteilung gewährleistet, letztendlich ist dies aber auch individuell anzusehen und jeder sollte für sich selbst herausfinden womit er am besten klar kommt.

Insulin wird vor allem bei der Einnahme von Kohlenhydraten ausgestossen. Deshalb ist es egal wie oft du isst solange es das Richtige in der richtigen Gesamtmenge (je nach dem ob du zu- oder abnehmen willst) ist was du zu dir nimmst.

Insulin wird ausgestossen um den Blutzuckerspiegel zu senken. Also am besten ist wenn du mehrere, aber dafür kleinere Mahlzeiten zu dir nimmst und die Kohlenhydrate in Form von Vollkorn. Also besser mal ein Brötchen als einen Berliner. Bei kleineren mahlzeiten stellt sich der Körper auch darauf ein und mit der zeit wirst du schneller satt.

Eine vermehrte Insulinausschüttung verhinderst du indem du insulinfördernde Makronährstoffe wegläßt: die Kohlenhydrate! Dann geht das Abnehmen wie von selbst.

alles quatsch mit den mehreren mahlzeiten=) drei mahlzeiten reichen völlig aus

Was möchtest Du wissen?