Metabolic Balance wer hat damit Erfahrung gemacht.

Das Ergebnis basiert auf 2 Abstimmungen

Das Programm hält was es verspricht.. 100%
War enttäuscht von dem Programm...(Warum) 0%
Hatte Erfolg mit dem Programm (Gewichtsreduktion) 0%

1 Antwort

Das Programm hält was es verspricht..

Hallo Ninscha, ich habe Metabolic Balance bereits einmal gemacht und war sehr erfolgreich. Dann wurde ich schwanger, musste natürlich abbrechen und nun nach einiger Zeit mit Kind und mehr Kilos als zuvor habe ich gerade wieder begonnen. MB soll den Stoffwechsel neu regulieren und man verliert überflüssige Pfunde. Klar, man muss sich relativ sklavisch an einen Ernährunsgplan halten, aber man hat genug Auswahl an Nahrungsmitteln, die erlaubt sind. Und ich habe es auch gemacht, als ich gearbeitet habe, mir einfach am Abend vorher was gekocht und mitgenommen. Das hat immer gut geklappt. Lediglich wenn man irgendwo zum Essen eingeladen ist, ist es blöd. Aber man macht es ja nur eine begrenzte Zeit und das hält man dann schon durch. Das gute an der Sache ist auch, dass der Blutzuckerspiegel immer auf einem gleichbleibeden Pegel gehalten wird, so dass Hungerattacken oder "Jieper" nach Süssem komplett ausbleiben. Viel Glück! Sarah

Also ich bin noch in der ersten Woche und muss sagen Hunger oder Jiiperattacken hatte ich bis jetz noch keine. Was mich echt überrascht denn die Portionen sind ja nicht Riesig aber das Sättigungsgefühl ernorm. Und nach Schoki verzehre ich mich auch noch nicht. Obwohl ich ein totaler Naschfreak bin. Ich habe schon 4 kg runter und komme meiner alten Form näher auch Sportlich. Ich fühle mich auch mental besser und nicht mehr so Müde und Träge. Aber am meisten macht es mir Spass mich mit dem was ich Esse zu beschäftigen. Die Gerichte zuzubereiten im Vorraus. Auch wenn alles abgewogen werden muss aber man bekommt mal wieder ein Gefühl dafür wie grosse Portienen man sonst gegessen hat und wie Klein die Portion eigentlich nur sein muss um satt zu werden. Also dann auch in Zukunft zu wissen ab wann der Körper gesättigt ist. Denn dieses Gefühl verliert man ja in dieser Konsumgesellschaft wo sich viel nur ums Essen dreht, völlig aus den Augen. Außerdem lernt man das schmecken wieder völlig neu. Da man ja nur mit reinen Kräutern und Gewürzen zubereiten darf ist das jedesmal ein völlig neues Geschmacksgefühl. Auch Süsses vermisse ich nicht mir reicht die Portion Obst nach jeder Mahlzeit als Süsses.

0

sollte man einer koordinationsleiter eine ganze trainingseinheit widmen oder nur zum aufwärmen?

hi,

mir wurde versichert dass man mit einer koordinationsleiter die schnelligkeit verbessern kann..... meine fragen:

1:ist diese nur zum aufwärmen dar oder sollte man ihr mehr zeit widmen?

2:wenn man eine ganze trainingseinheit ihr widmen soll.......wie sollte dieses training dann ausschauen? ich weiß dass man side steps, kreuzschritte und so machen soll, aber wie viele wdh+ übungen , sätze, pause zwischen sätzen und übungen, intensität,............

3: gibt es eine reihenfolge der übungen an die man sich halten sollte?

4: sollte man so schnell wie möglich durchlaufen oder schauen dass man in jedes "fach" ohne berühren der leiter korrekt durchkommt?

danke im voraus=)

...zur Frage

Abnehmen mit Ernährungsumstellung - 3 oder 6 Mahlzeiten?

Guten Tag miteinander! Habe Anfang letzten Jahres mit Metabolic balance meinen Stoffwechsel umgestellt und natürlich auch sehr gut abgenommen. Allerdings hatte ich schon nach 3 Wochen einen Knacks weg - anscheinend ist mein Arbeitsalltag nicht für MB geeignet, seitdem werde ich von Essattacken heimgesucht - in einer Dimension, die ich so nicht kannte. Natürlich habe ich im Laufe diesen Jahres leider wieder alles drauf, was ich mir mit MB los wurde - aber das ist nicht der Punkt: Meine Ernährung ist seitdem extrem ungesund - bedingt durch die Essanfälle. Nun möchte ich mich ReBooten und bin echt verwirrt. 3 oder 6 mal am Tag essen? Welches Konzept ist sinnvoll? Bin Berufsreiterin und sitze von 7 - 1 auf dem Pferd. Im Anschluss gehe ich meiner freiberuflichen Tätigkeit als Journalistin nach - also vorwiegend am Schreibtisch. Abends treibe ich noch Sport, abwechselnd Kraft- und Ausdauertraining, an manchen Tagen verbringe ich schon mal 4 Stunden im Fitnesstempel.... Ich bin wirklich fit. Mein Ruhepuls liegt bei 58, mein optimaler Trainingspuls zwischen 143 und 158, ich laufe aus dem Stand locker eine 20-km-Runde in knappen 2 Stunden..... ich bin nur schlicht zu schwer. 10 Kilo müssen runter. Nur wie?

...zur Frage

Zu welchem Arzt mit verschleppter Schulterzerrung?

Hallo!

Vor einem Jahr habe ich mir im Sportunterricht beim Speerwerfen die Schulter gezerrt. Ich weiß nicht ob es an der Unfähigkeit der vielen Ärzte lag bei denen ich war, oder es einfach nur ein Verständigungsproblem gab, weil ich zu diesem Zeitpunkt noch im Ausland zur Schule gegangen bin... Jedenfalls hat keine der wirklich sehr verschiedenen Diagnosen und damit einhergehenden Behandlungsmethoden zu Besserung geführt und so habe ich das ein ganzes schmerzvolles Jahr mir mir herumgetragen. Jetzt bin ich zurück in Deutschland und war damit zuerst bei einer Heilpraktikerin. Die Behandlung dort hat zwar endlich Besserung gebracht, allerdings nur für eine kurze Zeit. Deshalb möchte ich jetzt zu einem "richtigen" Arzt gehen um das ganze endlich loszuwerden. Jetzt habe ich die Wahl zwischen einem Chirurgen oder einem Orthopäden. Beide haben auch Kenntnisse auf dem Gebiet der Sportmedizin. Zu welchem Arzt würdet ihr mir raten? Liebe Grüße und vielen Dank! :)

...zur Frage

Eine Woche Trainingspause?

Guten Morgen und frohe Ostern meine Lieben Sportler ! Ich habe eine Frage an euch da ich das noch nie gemacht habe. Undzwar geht es darum dass ich vor 4 Monaten angefangen habe Krafttraining zu machen und dazu noch Zumba (dh 4 Tage Krafttraining und 2 Tage Zumba) Ich bin dadurch von 80 Kilo auf 63 gekommen und fühle mich wohl in meinem Körper, sehr wohl sogar und möchte ihn garnicht verlieren, zumindest bis Sommer da das ganze harte Arbeit war. Nun denn ich bin jetzt 17 Jahre alt, 170 groß, männlich und habe einen KFA von 7%. Das Problem ist jetzt ich bin im Urlaub bei meiner Oma und verbringe da die Osterfeiertage, ohne Studio, nur rumsitzen, höchstens mal ne Stunde Zumba am Tag oder mal shoppen gehen aber sonst nichts. Ich fühle mich nervös und unausgelastet weil ich kein Sport machen kann, meine Oma verbietet es mir auch dass ich in der Zeit wo ich da bin Sport zu machen weil ich "ja auch mal ohne kann". Es gibt auch nur ungesundes Essen irgendwie. So die eigentliche Frage ist : wenn ich meinen Grundumsatz auf 1500 kcal am Tag halte, werde ich doch nicht an fett bzw speck ansetzen oder? Und wie schnell würde ich das wieder wegbekommen? Weil ich hab wirklich angst meinen Body zu verlieren und ich bin die ganze Zeit hibbelig und will was machen was aber nicht geht (leider) Bitte keine Sarkastischen antworten, das is n riesen Problem für mich, danke im Vorraus LG

...zur Frage

HILFE! seit 3 Jahren sehr starke Übelkeit beim Sport! DRINGEND HILFE GESUCHT! kann mir bitte jemand helfen?

ICH WÄRE SEHR DANKBAR, WENN IHR ALLES LESEN WÜRDET BITTE!

Hallo, ich bin 15 Jahre alt und weiblich. Außerdem sehr sportlich. Ich habe 8 Jahre im Leistungskader eines super Vereins Fußball gespielt und eine sehr gute Ausdauer gehabt. Doch plötzlich, vor 3 Jahren, ist mir kotzübel geworden, so dass ich raus musste. Jetzt passiert mir das fast täglich. Sobald ich nur kurz renne oder schneller laufe muss ich wieder stehen bleiben, da ich sonst brechen muss(ist auch schon häufig vorgekommen!) Es ist ein sehr komisches Gefühl wenn es passiert. Nicht wie wenn man krank ist und sich übergeben muss sondern irgendwie anders. Manchmal, wenn ich sofort stehen bleibe und mich über meine Knie beuge, kann ich es kontrollieren und es hört kurz auf. Mach ich jedoch nach einer Minute Pause, geht es grad so weiter. Manchmal kommt es auch so plötzlich, dass ich nichts mehr tun kann und kotze. Vor einem Jahr ist auch noch diese Sache mit der Hauptschlagader am Hals dazu gekommen. Sie fängt bei Belastung extrem an zu pochen, sodass meine Ohren zu gehen und dass ich teilweise nichts mehr höre! Dies passiert mir jetzt sogar wenn ich 2 Stöcke die Treppe hochwetze oder nur mal in der schule von einem Gang zum anderen renne.

Also daher bitte ich um Wissen, das mir vielleicht weiter helfen kann. Infos zu meinem ärztlichen Befund:

Ich habe schon fast alles untersuchen lassen, was man in meinem Alter halt untersuchen lässt. Lunge, Herz und Kreislauf, teils den Darm. Ich habe schon alle Arten von Ruhe und Belastungs EKG's gemacht. Meine Laktatwerte sind unauffällig und mein Blutzucker ist auch okay. Psychisch ist auch alles klar. Eine Bio-Resonanz Therapie habe ich auch gemacht.

Meine Essgewohnheiten sind nicht die besten, ich esse auch sehr viel Süßes(!) Aber auch Obst, Gemüse und Sachen mit Kohlenhydraten wie z.B Nudeln oder Reisgerichte(täglich). Ansonsten bin ich sehr schlank(BMI: 18,03) und habe einen schnellen Stoffwechsel. Falls ihr noch weitere Infos braucht oder Fragen habt, könnt ihr euch natürlich gerne an mich wenden und mir schreiben.

Bitte helft mir! Ich bin so am verzweifeln weil ich seit einem Jahr kein Sport mehr mache und Sport mein Leben war :( So kann's nicht weitergehen!

Die Ärtzte haben 0 Ahnung was mir fehlt also wende ich mich an euch da draußen: Habt ihr irgendeine Idee, Vermutung, Anmerkung, EGAL WAS? Habt/ Hattet ihr das auch oder kennt ihr euch damit aus? Ich muss das einfach loswerden!

Vielen Dank für eure Zeit!!!!

Liebe Grüße

Spobyezria

...zur Frage

Besenreiser durch Krafttraining oder Gewichtsabnahme?

Ich habe bis vor einem Monat sehr übertrieben Kraftsport gemacht (vor allem Squats mit Gewichten). Meine Beinmuskeln sind bis dato auch immer sehr stark gewachsen, anscheinend hab ich mich auch nicht gut aufgewärmt, ... jedenfalls ist mir seit diesem Jahr aufgefallen, dass ich ein paar neue Besenreiser am Oberschenkel dazu bekommen habe. Im Winter und vor einem Jahr, wo ich noch keinen Kraftsport gemacht habe, hatte ich nur einen kleinen Besenreiser durch einen Sturz. Und nun kamen viele dazu? Ich habe durch den Sport die Ernährung umgestellt und hatte dadurch 2-3kg abgenommen, ohne es zu wollen. Durch ein paar Probleme mit den Schultern habe ich den Sport eingestellt und versuche nebenbei wieder an Gewicht zu zulegen, da ich erst 50kg und Normalgewichtig war und jetzt 48kg wiege und leicht untergewichtig bin

ja ich nehme die Pille, aber mit der hatte ich jahrelang nie einen Besenreiser bekommen, die sind erst da seitdem ich halt Sport gemacht habe und ob sie jetzt weiterkommen, kann ich noch nicht so richtig einschätzen... ich hoffe nicht das sie durch die Pille kommen.

ich freue mich über eure Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?