Meine Kette ist zu locker geworden und springt des öfteren über den Kranz, was kann ich dagegen tun?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn die Kette vorher immer gut gelaufen ist, dann denke ich auch, dass sich die Kette mittlerweile gelängt hat. Wahrscheinlich bist du schon zu lange mit der Kette gefahren. Oft wurden durch die gelängt Kette auch die Ritzel vom Zahnkranz im Mitleidenschaft gezogen. Ich würde mal ins Radlgeschäft gehen, und das ganze mal begutachten lassen. Mit einer Schubleere kann man die Längung der Kette zwischen den einzelnen Kettengliedern ganz einfach nachmessen.

Ich gehe davon aus, dass du eine Schaltung mit mehreren Ritzeln (Kränzen) hinten hast. Entweder stimmt die Kettenspannung nicht mehr, wie du schon gemerkt hast (Schaltwerksfeder) oder die Kette ist einfach gelängt. Sie sollte spätestens dann getauscht werden, wenn sie um einen Millimeter länger geworden ist. Je nach Fahrleistung kann das schon nach einem halben Jahr soweit sein. Ich selbst fahre knapp 15.000 Kilometer im Jahr und brauche in dieser Zeit drei Ketten...

Die meisten Alltagsfahrer, so meine Beobachtung, fahren die Kette einfach zu lange (teils mehrere Jahre!). Das geht lang gut, weil sich eben die Ritzel anpassen, aber sie gehen dadurch eben kaputt.

Wenn deine Kette tatsächlich gelängt ist, dann solltest du damit rechnen, dass du nicht nur eine neue Kette brauchst, sondern auch eine neue Ritzelkassette, weil sich die Form der relativ weichen Ritzel an die gelängte und harte Kette anpasst. Irgendwann geht es nicht mehr, daher springt die Kette.

Ein alleiniger Tausch der Kette bringt oft nicht viel, da sie nicht auf die veränderten / verschliessenen Ritzel mehr passt.

Was möchtest Du wissen?