Mein Zweikampfverhalten im Fussball verbessern?

3 Antworten

Um erfolgreich verteidigen zu können, musst Du flexibel auf den Beinen unterwegs sein. Dies bringt eine grundsätzliche Körperstellung/haltung zum Gegner mit sich. Körperschwerpunkt etwas vertieft. Beine schulterbreit auseinander und leicht gebeugt, dabei eine Gewichtsverlagerung auf die Vorderfüße. So bist Du viel beweglicher und schneller unterwegs, kannst schneller reagieren. Timing im Zweikampf ist der zweite Aspekt. Nach dem Moment der Ballannahme, muss sich Dein Gegenspieler neu zum Ball stellen, in diesem Moment, bricht er sein Gleichgewicht und versucht sich neu zum Ball zu positionieren. In diesem Moment ist der Ball frei, weil dein Gegenspieler mit seinem Körpergewicht beschäftigt ist. Dieser Moment ist der ideale Moment um zu versuchen an den Ball zu kommen. Es sei denn dein Gegenspieler hat den Ball zugut angenommen bzw. seinen Körper optimal schützend um den Bal gebracht. Viel Spaß beim Üben. Zur erfolgreichen Bewältigung eines Körperzweikampfs, also sich durch Rempeln, Drücken durchsetzen zu können, ist ein gewisses Maß an KRaft notwendig, sowie ein gutes Gefühl/Antizipation für das Gleichgewicht des Gegners(Laufrhythmus, Orientierungen zu anderen Mitspielern), um zeitgenau einzugreifen.Gruss Tante Käthe

Wichtig für den Zweikampf ist, Flink auf den Beinen zu sein, und dem Gegner IMMER NUR EINE SEITE ANBIETEN!!! So erhöhst du deine Chancen den Ball dann auch zu erobern. Versuch deinem Gegenspieler also immer die Seite anzubieten die näher zur Auslinie ist.

Auch wenn du sagst, du hast keine hilfsmittel - ganz ohne wird es nicht gehen! ich empfehle das Training mit einem Medizinball um die Muskulator im Fuß zu stärken und deine Durchsetzungskraft zu trainieren

Was möchtest Du wissen?