Mein Tennis-Aufschlag ist im Training gut, im Wettkampf schlecht. Meist mache ich viele Fehler.

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Beim Mentaltrainer kann ich dir nun nicht direkt weiterhelfen. Ich würde dir aber trotzdem eher erneut zu einem guten Tennistrainer raten. Habe hier zwar vorwiegend Erfahrung im Jugendbereich (wo die mentale Komponente sowieso allgegenwertig im Training ist), aber versuchen wir mal, das Problem, etwas genauer aufzuschlüsseln:

  • Wie oft hattest du Training, in dem der Aufschlag trainiert wurde
  • Nimmst du weiterhin Trainerstunden? (dann auf jeden Fall den Trainer damit konfrontieren)
  • Wie sieht es mit den Aufschlägen beim Einschlagen aus?
  • Hast du außerhalb der Matchsituation mit den gleichen Bällen mal ein paar Minuten lang Aufschlag trainiert?
  • Was klappt nicht im Match? Sowohl 1.+ 2. Aufschlag nicht? Was ist der häufigste Fehler (Netz, Out?).
  • Wie würdest du selbst einschätzen? Wie groß ist der Unterschied in der Fehlerquote Vergleich Training zum Match?
  • Ist dein Ablauf / Ritual (Position beim Aufschlag, etc) dasselbe im Training und Match?
  • Wo schaust du vor dem Aufschlagen hin? Zum Netzspieler, zum Returnspieler.....?

Lieber Andreas83! Deine Antwort klingt sehr kompetent, ich möchte Deine Frage beantworten: 1. Zirka 8x mal hatte ich heuer Training mit Aufschlag. 2. Momentan keine Trainerstunden. 3. Beim Einschlagen sind die Aufschläge meistens gut. 4. Mit den gleichen Bällen habe ich nicht Aufschlag trainiert, glaube aber nicht, daß es daran liegt.

  1. Sowohl 1. und 2. Aufschlag klappen im Match nicht. Manchmal ist der 2. Aufschlag unerklärlicherweise so schlecht - die Hand macht Bewegungen, die ich nicht plante.
  2. Einschätzung: Fehlerquote Training zu Match: Im Match 805 Fehlerquote.
  3. Ritual heuer oftmals geübt, dürfte o.k. sein.
  4. Blick auf den Aufschlagpunkt. Ich vermute ein starkes mentales Problem, weiß aber nicht, wie ich es webgekommen kann. Wie erkennt man übrigens einen guten Trainer? Wenn Du mir helfen kannst, wäre ich sehr dankbar. LG Giovanni
0
@Giovanni411810

Hallo. Tut mir leid für meinen späten Kommentar, war beinahe in Vergessenheit geraten. Nach deiner Beschreibung klingt es wirklich stark nach einem rein mentalen Problem, bzw. dass du eben im Match nicht in der Lage bist, deine Technik abzurufen. Des Weiteren wird eine Technik trotzdem nicht so gefestigt sein, wie sie sollte. Woran das liegt, kann ich natürlich nicht ferndiagnostizieren, bin aber fest davon überzeugt, dass dir ein guter Tennistrainer hier sicher durch weitere Übungen und Analysen deines Aufschlages helfen kann. Wie man einen guten Trainer erkennt, hmm schwierig (die gleiche Frage ist gerade heute auch schon gestellt worden, kannst ja mal schaun). Frag ein paar Leute bei deinem Verein nach Empfehlungen. Ich würde dir raten, vorher mit dem Trainer zu sprechen, ihm dein Problem genau zu schildern und was du von ihm erhoffst. Alles weitere wirst du erst bei seinen Übungen merken, obs dir hilft oder nicht. Meiner Meinung nach (gerade in so einer Situation) macht einen guten Trainer aus, dass er mit Freude und Geduld an den Problemen der Schüler arbeitet, sich immer wieder neue Übungen einfallen lässt und trotzdem die alten Übungen zum Teil gut wiederholt. Auch dir würde ich empfehlen Geduld zu haben, mit dir und mit dem Trainer. Es kann durchaus möglich sein, dass dein Aufschlagproblem nicht von heute auf morgen gelöst werden kann. Lass auch dem Trainer (wenn du anfangs ein gutes Gefühl hast) ein paar Stunden Zeit.

Viel Glück

0

Ich fands immer ganz hilfreich bei trainingsmatches den ersten so wie den zweiten aufschlag ohne furcht einfach zu probiern. man kann ja nichts verlieren, und eine zusätzliche übung schadet nie. im richtigen spiel den zweiten einfach etwas leichter und sicher spielen dann geht da nichts schief.

Die Antworten meiner Vorredner treffen den Punkt. Du wirst am besten, wenn die den Aufschlag in der Matchsituation trainierst. Lass dir auf jeden Fall den Aufschlag auch von einem guten Trainer nochmal begutachten. Beim Doppel wird etwas anders aufgeschlagen, weil man sich jeweils etwas weiter außen hinstellen muss. Dadurch muss man den Ball etwas anders trefen. Der Aufschlag ist ein wahnsinnig komplexer und schwieriger Schlag, den man einfach immer viel zu leichtfertig macht. Er erfordert absolute Konzentration und Präzision in der Bewegungsausführung, und vor allem muss man wirklich an seinen eigenen Aufschlag glauben. Es gehört auch sehr viel Erfahrung vor allem Match dazu, damit der Aufschlag wirklich ein Vorteil im Match ist.

Was möchtest Du wissen?