Mein Puls ist zu schnell hoch, wie kann ich ihn senken?

2 Antworten

Hier wäre jetzt etwas mehr Hintergrundwissen sehr wichtig. Wie lange läufst du schon ? Die Tatsache das du Betablocker nimmst zeigt das du entweder Bluthochdruck hast oder mit einer anderen Cardiologischen Erkrankung zu tun hast. Auch Menschen die zb. einen Bypass bekommen haben müssen Betablocker nehmen. Ist deine sportliche Aktivität mit dem Arzt abgeklärt ? 5Km/h die Stunde ist nicht viel. Wenn da der Puls schon auf 150 ist, ist dies schon recht viel. Im untrainierten Zustand geht der Puls wie schon angeschrieben wurde recht schnell hoch. Je besser deine Trainingsverfassung ist, desto besser wird dann auch dein Puls während der Aktivität.

Alles hat vor eineinhalb Jahren angefangen, als ich ein Kind bekommen habe. Hatte im letzten drittel der Schwangerschaft einen zu hohen Blutdruck (zeitweise 200/110 und später dann 180/100) habe vom Arzt verschiedene Präparate bekommen die den Blutdruck senkten und auch den Puls. Mir ging´s garnicht gut mit zu niedrigen Puls. In den letzten 3 Monaten hat sich mein Blutdruck normalisiert (hatte zwischenseitlich das Medikament abgesetzt). Vor 4 Wochen hat mein Arzt beim Belastungs EKG festgestellt, das ich bei geringster körperlicher Anstrengung einen viel zu hohen Puls habe und hat mir wieder Betablocker verschrieben (zwar nur in ganz geringer Dosis, find´s aber trotzdem nicht prickelnd). Der Rat vom Arzt ich soll drei mal die Woche laufen bei einem Puls von 120-130 und in 6 Monaten muss ich wieder auf´s Rad. Mich nervt´s total, weil ich ungern Medikamente einnehme möchte. Ich möchte mich mal richtig auspowern, aber darf nicht. was kann ich tun damit ich mir nicht selbst Schade, aber evtl schnellstmöglich mal 7 oder 8km/h laufen zu können.

0

Es ist eigentlich schon alles gesagt worden: Du solltest zuerst mit Deinem Arzt abklaeren, ob und unter welchen Bedingungen Du Ausdauertraining betreiben sollst/darfst. Dann solltest Du lockeres Grundlagentraining betreiben. Das muss nicht besonders sportliche aussehen. Wanderungen in huegeligem Gelaende waeren fuer Dich vermutlich schon gut geeignet. Laufen scheint fuer Dich eine zu intensive Belastung darzustellen; vermutlich bist Du mit Radfahren oder Walken (oder auch Wandern) besser bedient. Klaer aber erst mit Deinem Arzt ab, wie Du trainieren sollst. Unabhaengig von Deinem Arzt laesst sich nur sagen, dass Du hohe Intensitaeten eine Zeit lang vermeiden solltest.

Milon-Zirkel Ausdauer trainieren.

Guten tag, Ich werde im Oktober 16 Jahre alt und gehe seit neuem auf dem Milon-Zirkel trainieren. Für diesen Zirkel habe ich mir auch eine Polar-Pulsuhr + Gürtel geholt. Wie hoch sollte da der Puls beim einem 15-16 jährigen sein? PS: Vor dem Training Laufe ich immer 5 Minuten lang 12km/H in 2% Steigung. Dort geht mein Puls auf 189 rauf.

...zur Frage

Sorgen wegen erhöhtem Ruhepuls?

Hallo,

bin neu hier und hätte mal eine Frage, die mich gewissermaßen leicht beunruhigt und dessen Ursache mir schleierhaft ist.

Ich betreibe aktiv Radsport, fahre fast jeden Tag 20-30km - meist im GA1-Bereich - also Grundlagenausdauer, ca. 6000km im Jahr. Bei den letzten beiden Ausfahrten war mein Puls leicht höher, aber eigentlich nichts, was beunruhigt - kann auch manchmal am Wind o.ä. liegen. Wenn ich dann Heim komme, geht mein Ruhepuls in der Regel nach 2 Minuten auf 60 Schläge zurück. Die letzten beiden Mal ist er bei 70 geblieben und auch später am Tag war er bei 70 oder kurz drunter. Den einen Tag hatte ich dann abends noch mal gemessen und da war er <60 - also wieder im normalen Gefilde.

Allerdings ist mir das so unbekannt - im Normalfall liegt der Puls am Tag bei 60-65. Muss ich mir irgendwie Sorgen machen?? Drohende Infekte (bin sonst topfit) oder gar son Murks wie Herzmuskelentzündung (ihr kennt ja Google)?? Woran kann sowas liegen? Geht der Puls auch mit den Tageszeiten hoch und runter? Übertraining? Aber so viel bzw. enorm schnell fahre ich ja auch nicht - zugegeben mache ich recht selten Pause ...

Danke im voraus

...zur Frage

Wie geht man einen Radmarathon an?

Im Juni werde ich an einem Radmarathon teilnehmen, dafür werde ich schätzungsweise 7 bis 8 Stunden brauchen. Es sind auch 3300 Höhenmeter zu bewältigen. Trainingsmäßig ist mir alles klar, lange Einheiten im GL 1- Bereich mit ca. 20 Prozent höherer Belastung (Intervalle) und dazwischen Kompensationstraining. Ich frage mich jetzt nur, wie ich beim Marathon selbst fahren soll. Doch nicht auch im Grundlagenbereich, da bin ich ja viel zu langsam. Aber immer Vollgas wird bei so einer langen Strecke auch zu anstrengend sein. Leider findet man wenige Angaben dazu, wie man im Wettkampf fahren soll, muß das jeder für sich selbst rausfinden? Die Strecke mehrmals davor unter Wettkampfbedingungen durchfahren, wird fürs Training wieder nicht so günstig sein, da der Puls viel zu hoch geht. Danke für die Antworten!

...zur Frage

Ist Rauchen direkt nach Sport noch schädlicher als noramlerweise?

Ich habe vor kurzem mit einen Freund von mir eine MTB Runde gedreht, um ihm das Radfahren schmackhaft zu machen und ihn vom Rauchen weg zu bringen. Er hechelte mit einem 160iger Puls an meinem Hinterrad klebend hoch und kaum oben angekommen zünde er sich sofor eine Zigarette an. Ich hab geglaubt ich spinne, da schnauft er sich irgendwie hoch und zieht sich dann sofort den eckeligen Qualm hinein. Auf meine Frage warum meinte er er habe sie sich jetzt verdient. Jetzt meine Frage ist rauchen in so einer Situation nicht noch viel schädlicher? Da geht der Rauch ja viel tiefer in die Lunge oder? Außerdem sind ja die ganzen Gefäße mehr geweitet usw oder nicht?

Grüße MrFelt

...zur Frage

Puls für Rennradler beim Joggen/Laufen??

N'abend, bin eigentlich von Haus aus Rennradler, über die Winterzeit muss man aber nach Alternativen suchen. Bin da recht schnell beim Laufen gelandet, was mir auch Spass macht. Hauptsächlich mache ich Indoortraining (2-3x) und laufe ca. 1-2 mal die Woche.

Durch das Radtraining habe ich kreislauftechnisch eigentlich eine gute Ausdauer/Fitness. Klar, beim Joggen werden noch andere Muskelgruppen beansprucht - das gibt die ersten Male gern mal nen Muskelkater, aber halb so schlimm. Momentan machts wieder relativ viel Spass - ich laufe keine Megastrecken, so 30 Minuten nach einen kleinem Aufwärmtraining indoor. Halt das man mal raus kommt. ;-)

Allerdings ist mein Puls im Verhältnis zum Radfahren recht hoch. Momentan so um die 150/155 im Schnitt (bei mir wäre das GA2 und kurz vor der Laktatschwelle. Kennt das jemand? Da muss ich beim Rad schon mächtig reintreten!! Laufe ich zu schnell? Eigentlich gehts (gefühlt) recht gemütlich zu. Ich fühle mich auch nicht KO oder so, kann auch noch sprechen (Monolog natürlich nicht). Keinen trockenen Hals, Seitenstechen, nix ...

Ich laufe eher zur Ausdauerstärkung - wäre das Puls da OK oder besser ein Gang zurück? Viielleicht geht das ja auch mit vermehrtem Training auch zurück?

...zur Frage

Herzfrequenz von niedrig (Ruhepuls) bis ganz hoch (beim Sport)?

Hallo,

Ich habe normalerweise immer einen recht niedrigen Puls von ungefähr 50 Schlägen pro Minute, manchmal sogar nur ca 40 Schläge pro Minute. Ich mache zwar auch drei Mal die Woche Sport, allerdings keinen Leistungssport und dann geht mein Puls immer direkt nach oben so dass ich fast immer im Höchstleistungsbereich trainiere und mir geht dann auch immer ziemlich schnell die Puste aus. Ist das normal oder sollte ich das mal abchecken lassen?

Danke vorab!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?