Mein Fitnessplan für Zuhause

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Du kannst durchaus Zuhause trainieren ,vorausgesetzt du beherrschst die Übungsausführung und gestaltest dein Training korrekt und progressiv. dh du musst mit der Zeit dir weiter Gewichte besorgen um weitere Anpassungen hervorrufen zu können!

Dein Equipment besteht aus Kurz und Langhantel zzgl Klimmzugstange(?),damit lassen sich einige Übungen durchführen. Eine verstellbare Bank wäre optimal.

Erlerne gewissenhaft die Grundübungen.!!!!!!!!!!!


Eine Aufteilung könnte so aussehen:

Kreuzheben,Liegestütze,Fliegende oder Kurzhantel Bankdrücken, 1- armiges Rudern. (vorgebeugtes)-Seitheben, Bauch

Kniebeugen mit Kurzhanteln/Ausfallschritt,  Klimmzüge, Schulterdrücken,Bauch,Rotatoren

Armtraining ist als Anfänger nicht nötig, weil GÜ diese mitrainieren und die Reizsetzung meistens am Anfang ausreicht.

jew. 3 Sätze, 8 bis 12 Wdh.später 6 bis 8 Wdh.

Ausreichend Kalorien ,Überschuss von 250/500 kcal oder ein Defizit je nach derzeitigem Erscheiningsbild und Kfa! Protein (1,5g/kg FFM)

Je nachdem wie wet du kommt wirst du (je nach Zielsetzung) um ein Studio kaum mehr rumkommen, es sei denn du besorgst die ein Rack.

Gruss S.






Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Setpoint
16.03.2015, 20:54

je trainierter und Leistungsfähiger, dementsprechend die Sätze auf max 5 pro MK erhöhen ggf später auf OK/UK Spit wechseln wenn die Intensität zu hoch wird!

Kein Muskelversagen!!

0

Was möchtest Du wissen?