Mehrfach-Sprints

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wer ein intesives Intervalltraining macht, der sollte bereits über eine gewisse Form verfügen, so dass ein Auslaufen über 2 - 3 km kein Problem darstellen wird.

Wenn ich 20 x 15 Sekunden Intervalle laufe, dann schlaucht mich weniger der Intervall selbst, als vielmehr die (zu) kurze Pause, in der man sich nicht mehr erholen kann. Damit schaukelt sich der Puls hoch, bis man praktisch im Spitzbereich trainiert. Nach den 10 Minuten brauche dann etwa 2 Minuten, bis mein Puls in den Grenzbereich GA1 / Regeneration abgeklungen ist. Von da weg kann ich dann locker noch einige km laufen.

Bei langen Intervallen habe ich zwischen den Belastungen bereits genügend Zeit um mich pulsmässig zu erholen und ich beurteile die als wesentlich weniger anstrengend. Allerdings ist man dann auch nicht im Sprinttempo unterwegs, sonder man läuft so, dass man über der anaeroben Schwelle liegt und am Schluss des Intervalls in den Spitzenbereich kommt.

Viele Grüsse LLLFuchs

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie dein Trainingspülan gestaltet ist kann ich dir nicht sagen aber was Sprint ist hast du absolut korrekt wiedergegeben. Im Prinzip sollte da nicht mal mehr Gymnastik drin sein sondern nur noch nach Hause schleichen :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hört sich nach H I I T (High Intensity Intervall Training) an. Dabei verausgabt man sich für eine kurze Zeit und joggt (z.B.) dann das dreifache der gesprinteten Zeit locker weiter. So wechselt man immer wieder von Sprint zu lockerem Lauf. Dadurch wird die Kondition deutlich verbessert und angeblich soll es auch am effektivsten für die Fettverbrennung sein :-)

LG & viel Erfolg :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

gemeint ist damit sicher ein Intervalltraining. Mit dem Begriff "Sprint" wird hierbei in der Tat etwas leichtsinnig umgegangen, gemeint ist damit "sehr schnelles Laufen" (Joggen hört sich immer so gemütlich an).

Gruß Blue

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es geht darum mit kurzen Sprinteinlagen das System auf schnellere Geschwindigkeiten zu programmieren ohne Laktat bis zum Abbruch zu produzieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?