Mehr Gewicht und weniger Wiederholungen oder Mehr Wiederholungen mit leichtem Gewicht?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi,

deine Frage ist recht interessant aber gut zu lösen - du kannst es so sehen: Mehr Wiederholungen + weniger Gewicht = Weniger Wiederholungen + mehr Gewicht

Sprich: Es gleicht sich eigentlich aus! Ich kann dir aber nicht genau sagen wie viel Kilogramm oder wieviel Wiederholungen du so verändern musst damit es passt - du musst es vom Anteil her betrachten. Wenn du also x % mehr Wiederholungen machst so kannst du gleichzeitig auch diese x% weniger Kg nehmen. (anders herum genauso!)

Denke hier aber bitte an das Prinzip Intensität . Je höher diese ist, desto effektiver kannst du deinen Muskel "Bearbeiten" und desto mehr baust du auf. (Vorausgesetzt du hast die richtige Ernährung und genug Erholung - also keine Partys, keine Zigaretten und kein Alkohol oder andere Drogen)

ABER: Da es automatisch so ist, dass deine Intensität im Laufe der Zeit nachlässt, WEIL du im Unterbewusstsein nach einer gewissen Trainingszeit sowieso nicht mehr so konzentriert bist (das ist absolut normal) verschlechtert sich deine Intensität automatisch nach jeder weiteren Wiederholung um einen gewissen Teil und du trainierst nicht mehr effektiv genug. Das heißt: Wenn du weniger Wiederholungen (Hypertrophie 8-12 Wiederholungen) machst aber mehr Gewicht, dann ist deine Intensität automatisch höher und du trainierst ingesamt "genauer und effektiver". Einfach nur deshalb weil du nicht so viele Wiederholungen machst und deine Konzentration nicht so schnell sinkt.

Ich hoffe, dass ich dir dabei helfen kann. Und das gilt für alle Muskelgruppen!

Freundliche Grüße MasterFabbel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
terrax97 25.03.2013, 19:33

Vielen Dank, bisher die hilfreichste Antwort!

0
whoami 25.03.2013, 22:29
@terrax97

Leider nicht. Das war bisher die laienhafteste und falscheste Antwort - nur so am Rande.... :-)

0
whoami 25.03.2013, 22:27

Es gleicht sich nichts aus! Was erzählst du da für einen Blödsinn!?

Hast du jemals jemanden gesehen, der Bizepscurls mit 1 kg und 500 Wh gemacht hat, und Muskeln aufgebaut hat? Hingegen bringen 50 kg mit 10 Wh sehr wohl Masse!!!

0
Sport4ever22 29.03.2013, 15:11

Die Antwort ist Müll sorry. Da gleicht sich nichts aus. Um Muskeln aufbauen zu können, 8 - max. 12 WH mit viel Gewicht.

0

Dieser TJack ist ein extrem kranker Freak, denk Dir nix dabei.... Der pöbelt hier ständig grundlos in irgenwelchen Beiträgen rum und merkt nicht mal, wie irre er ist. Guck Dir sein Foto an, dann weisste Bescheid.....

Zu Deiner Frage:

Um ideal Muskulatur aufzubauen, brauchst Du eine möglichst hohe Muskelspannung bei den Übungen. Das bedeutet - viel Gewicht, es muss richtig anstrengend sein. Nimm soviel, dass Du gerade so 8 - 12 langsame Wiederholungen hinkriegst. Dann 3 Sätze, das ist eine brauchbare Faustregel.

Mehr Wiederholungen mit weniger Gewicht trainieren die Kraftausdauer. Der Muskelzuwachs ist dabei sehr gering.

Von einzelnen Übungen darfste das nicht abhängig machen. Du solltest den kompletten Körper gleichmäßig trainieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
terrax97 25.03.2013, 14:56

Vielen Dank! Das hat mir wirklich sehr geholfen:)

0

Bevor man dir gescheit antwortet, sollte man wissen was deine Ziele im Sport sind!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
terrax97 25.03.2013, 19:31

Mein Ziel ist es, einen muskulösen und massigen Körper zu haben:D

0
whoami 25.03.2013, 22:24
@terrax97

Dann ist natürlich mehr Gewicht Pflicht, und Training mit weniger Wh! Du musst dabei ständig versuchen dich zu steigern, und wenn du mit einem bestimmten Gewicht 8 Wh schaffst, beim nächsten Training das Gewicht leicht erhöhen. Damit wirst du dann vielleicht nur 4 oder 5 Wh schaffen. Weiter hart trainieren, bis du wieder 8 Wh schaffst, dann weiter Gewicht erhöhen, usw.....

Muskeln wachsen nur, wenn sie überlastet werden!

1

Nein, die Überschrift sagt gar nichts! Denk nochmal über deine Frage nach, vielleicht kommst du dann selber drauf, bevor die eifrigen Mitglieder dir das denken abnehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
terrax97 25.03.2013, 14:04

Tut mir leid, aber ich komm nicht drauf. Gib mir doch einen kleinen Denkanstoß!:)

0

Was möchtest Du wissen?