Mehr Gewicht?

 - (Krafttraining, Muskelaufbau)

1 Antwort

Ratsam wofür? Trainiere mit dem Gewicht, das du ein paar mal sauber bewegen kannst. Alles andere ist verschwendete Zeit.

Ja da hast du wohl recht naja wollte es mal versuchen :p

0

Übergewicht / Training / Abnehmen / Muskeln?

Hallo !

Ich werde hier mal meine Geschichte erzählen und auf Sinvolle und Hilfreiche Antworten hoffen.

Vor 2 Jahren habe ich angefangen eine Diät zu machen. ( 145 Kg ,18 Jahre )

Das war meine Mentalische Grenze wo ich bemerkt habe da muss etwas getan werden !

Meine diät war : Frühstück 2-3 Roggenbrote geschnitten und frischkäse tomaten paprika ...

Mittag : huhn + reis oder kartoffeln und salat nebenbei auch noch gekochtes gemüse

Abend : meistens nichts ab und zu Joghurt ( bin immer um 20 , 21 Uhr müde geworden und habe geschlafen damit ich dann in der früh essen kann ) .

Dann mit täglichen spazieren gehen war ich dann bei meiner bestzeit bei 99 Kilogram ( nach 6-7 Monaten )

Das habe ich meistens gegessen nur irgendwann gingen mir die Rezepte aus.

Danach dachte ich mir bald hab ich mein ziel geschafft (85 kg) und wurde dann immer etwas fauler .

Dann hab ich fast alles wieder zugenommen :( !

Ich war wieder auf 135 Kg und diesmal ist es viel schlimmer denn früher hatte ich noch muskeln und durchs abnehmen und wieder zunehmen habe ich Muskeln auch verloren.

Heute bin ich 125 KG seit 3 monaten im Fitnessstudio und mache einen Ganzkörpertrainingsplan ( 2x Brust 2x Rücken 3x Beine 8-10 Sätze und 15-20 Min Fahrrad )

wenn ich noch fit bin ( was ich fast immer bin ) mache ich noch isolationsübungen

  • biceps - triceps

Seit ungefähr 2 Wochen ändert sich nichts am Gewicht und ich weiß nicht weiter.

Soll ich Krafttraining machen oder zuerst Ausdauertraining?

Helfen "booster" , " fatburner" "Protein Whey Shakes" ?

Hilft es mir im Übergewicht ( Frauenliegestütze , Situps , Kniebeugen zu machen ) ?

Was ist das beste was ich tun kann ?

Und bitte kommt nicht mit antworten wie " geh joggen geh schwimmen "

mfg

...zur Frage

Wie fängt man an zu trainieren und womit?

Hallo, um schnell auf den Punkt zu kommen:

Ich werde in einem knappen Jahr 18 männlich und bin momentan 70kg schwer und ungefähr 189cm groß. Zu dem bin ich unsportlich bis zum „geht nicht mehr“. Nun möchte ich jedoch anfangen, dass zu ändern. Besonders im Bereich meiner Arme und dem Bauch. Leider komme ich nicht mal mit den leichtesten Übungen klar. Ich kann Beispielsweise keine Liegestütze, weil meine Arme mich nicht halten können und mein Rücken dabei einsickert zu einem Hohlkreuz. Auch Sit-ups und ähnliches schaffe ich nicht von der Anspannung und dem Rücken (und Schmerzen im Rücken) her. Was ich ehrlich gesagt vermeiden möchte, sind Fitnessstudios. Aber ich denke, dass ich in meinem Fall fürs erste auf jeden Fall mit Übungen ohne Gerätschaften anfangen kann Und ich will mit dieser Frage auch nicht darauf hinaus. (eventuelle Ausnahme Thera-Band, weil es in meinem Fall für den Anfang auch noch gut sein wird). Nur weiß ich eben nicht mit welchen Übungen in anfangen kann. Genau so wenig habe ich eine Ahnung, ob ich das dann richtig mache (bzw. woran ich das erkennen kann ob ich eine Übung richtig mache). Ich habe etwas Hoffnung, dass mir hier jemand Ratschläge geben kann.

Um nochmal zu schildern wie schwach ich bin: Meine Arme sind an der einen Stelle so dünn, dass ich sie mit Daumen und Mittelfinger fast umrunden kann. Auf dem Foto kann man es nicht so gut sehen, deshalb habe ich es weggelassen.

...zur Frage

Wieso keine Veränderung trotz Kraft-und Ausdauertraining?

Hallo,

ich benötige wie so viele hier einen Rat. Ich bin 27 Jahre alt, 163 cm groß und wiege ca. 57 kg. Ich mache 3-4 mal die Woche Krafttraining, die hauptsächlichen Muskelgruppen wie Arme, Bauch, Beine,Po und Rücken. Mal mit Gewichten, mal ohne, zu Hause. Zusätzlich an zwei Tagen 30min Ausdauer auf dem Cross.

Ich habe zwar schon etwas abgenommen aber was mich verwundert ist dass ich kräftiger werde aber das Fett nicht so ganz weg will. Vor allem am Rücken und an den Armen. Mir ist auch klar dass man nicht an bestimmten Stellen abnehmen kann, aber wie schaffe ich es endlich dass das Fett schmilzt? Sollte ich statt Cross doch lieber Laufen? Oder länger Ausdauer machen? Mir ist dennoch wichtig Muskeln aufzubauen das ich gerne den Po mehr trainieren möchte usw.. Ich esse zudem normal morgens und mittags Kohlenhydrate ja und auch nicht so viel, abends gar nicht. Ich bin keine Fleischesserin aber wenn dann Hühnchen und auch nicht so oft in der Woche...ansonsten Fisch, Salat, Gemüse und ab und zu einen Eiweißshake nach dem Krafttraining. 

Vielen Dank schon einmal Gruß Valentina

...zur Frage

Anfänger sucht kurze Beratung

Hallöchen,

Ich, nun völlig unzufrieden mit meinem Körper, habe um 5:35 morgens entschieden, was dagegen zu unternehmen!

ich bin 20 Jahre alt, früher extrem sportlich und hatte ebenfalls eine dementsprechende Figur.

Mittlerweile liess ich mich aufgrund der Schule und zu viel leckeres Essen völlig treiben...mittlerweile schon ansätze eines Männerbusens.

Deshalb die Fragen: Ich habe bisher nie wirklich FÜR meinen Körper getan, sondern an der Freude des Sports, der nette Nebeneffekt eines stählernen Körpers kam so.

Nun mach ich es für meinen Körper!

  1. Frage Wie krieg ich meinen Männerbusen so schnell wie möglich runter und kann effizient mit Muskelaufbau beginnen.

  2. Frage Gerne würde ich meine Arme mehr belasten, wichtig ist für mich ein muskulöser Unterarm.

  3. Frage Bauchmuskeln, wie am effizientesten?

  4. Frage Durch meinen rapiden Verlust an Sportaktivitäten, verspüre ich ab und an Rückenschmerzen. Rückenübungen wären da angesagt, welche?

Das wärs, bitte schreibt mir doch Übungen auf oder einen Link zu Ratgebern diemir helfen, ausschliesslich mit Mitteln von zu Hause zu trainieren. Hanteln usw besorg ich mir...Welche Gewichte wären dabei für den Anfang ratsam?

Besten, und herzlichsten Dank!

...zur Frage

Ich glaube ich trainiere falsch?!

Hey Leute,

ich gehe 2-3 x die Woche ins Fitnessstduio (seit ca. 4 Jahren), habe ein paar Muskeln, die ganz okay sind, aber irgendwie stelle ich mir darunter was anderers vor, wenn ich so oft trainieren gehe?! Lt. dem Trainer werden nur 9 Wdh. x 1 Satz pro Gerät gemacht. Bringt garnichts finde ich! Seit 3 Monaten trainiere ich 6-8 Wdh. x 3 Sätze (da werde ich oft schief angeguckt). Fahre damit eigentlich ganz gut. Aber irgendwie bin ich danach überhaupt nicht kaputt. Könnte locker 1-2 Stunden Ausdauer danach machen. Wenn ich dann aber mehr Gewicht nehme, schaffe ich das nicht. Bin manchmal total kraftlos.

Mein Training besteht aus einem Ganzkörpertraining. Ihc trainiere ca 35 Minuten. Wenn ich das noch splitten würde, nach Arme, Beine , Bauch usw. würde ich ja nur ca. 15 Minuten trainieren?! Das bringts doch auch nichts, oder?

Was meint ihr? Lieber 2-3 x die Woche ein Ganzkörpertraining bringt mehr, als es aufzusplitten?

Danke

...zur Frage

Brust/Bizeps - Beine/Schulter - Rücken/Trizeps?

Ich hatte mit nem Trainer ein neuen Trainingsplan erstellt, allerdings ist das ein wenig länger her, da ich aufgrund einer Fußverletzung kein Sport machen durfte für eine lange Zeit.

Es ist ein 3er Split, wie oben beschrieben. 4x die Woche Mo,Die & Do,Fr. Zusätzlich ändere ich alle 6 Wochen die Wdh (irgendwas mit Meso/Makrozyklen, sorry, ich bin darin kein Experte). Die ersten 6 Wochen mache ich 8-12 Wdh, dann 5-6 Wdh, dann 8-12Wdh, dann 8-12Wdh, dann 20Wdh, (und dann in so einem Loop halt)

Nun hab ich wieder mit Sport angefangen und habe noch Fragen offen, worauf ich keine Antwort finde.

  1. Warum so ein merkwürdiger Split?? Dadurch haben die Muskelgruppen doch gar keine Chance zu regenerieren. Wenn ich Brust/Bizeps mache, belaste ich direkt bei Beine/Schulter die Schultern ja wieder erneut, bzw. die werden ja beim Brusttraining auch leicht mittrainiert?
  2. Ich brauche für jeden der Splits so ca. 90min. Pausen sind so um die 2 Minuten. Alle sagen das dass viel zu lange ist, maximal 60min. Ich finde es nicht schlimm lange beim Sport zu sein, weil es mir hilft abzuschalten. Allerdings ist mir Muskelwachstum schon wichtig...
  3. Was hat es mit diesen Mesozyklen/Makrozyklen auf sich. Ich hatte versucht mich im Internet nochmal darüber reinzulesen, allerdings werde ich aus dem meistem nicht schlau
...zur Frage

Was möchtest Du wissen?