Mehr Gewicht?

 - (Krafttraining, Muskelaufbau)

1 Antwort

Ratsam wofür? Trainiere mit dem Gewicht, das du ein paar mal sauber bewegen kannst. Alles andere ist verschwendete Zeit.

2

Ja da hast du wohl recht naja wollte es mal versuchen :p

0

Kampfsport trotz Skoliose (Lendenwirbelsäule)?

Hallo,

Mein Arzt hat festgestellt das ich eine leichte Skoliose habe. Mir selber ist die Skoliose noch nie aufgefallen, erst bis der arzt mich drauf aufmerksam gemacht hat. Und Schmerzen tut es kein bisschen, aber der Arzt hat gemeint wenn ich irgendwann 20 oder so bin, dann erst merke ich das es schmerzen wird. Aber mal kurz zu was anderem was ich eigentlich wissen wollte, ich habe jetzt seit ein Jahr Ju Jutsu gemacht und da hatte ich noch nie Probleme mit meiner Skoliose gehabt. Jetzt fange ich demnächst mit Thaiboxen an, das war schon immer mein größter Traum gewesen dieses Kampfsportart zu betreiben. Aber meint ihr ich kann das ganz normal trainieren, also es hat keine Auswirkungen über meine leichte Skoliose oder so? Weil Ju jutsu habe ich bis jetzt auch immer schmerzfrei trainiert und wie gesagt wenn ich Thaiboxen nicht machen dürfte wegen der Skoliose das wäre dann echt ein Schock für mich. In anderen Foren habe ich gelesen das Kampfsport kein Hindernis wäre für eine Skoliose. Eure Meinungen bitte!! Vielen Dank

PS: Ich bin 16 Jahre alt und habe auch nächste Woche ein Termin bei einem Sportarzt, aber wollte mir trotzdem vorher noch andere Meinungen holen.

...zur Frage

Klimmzug Fragen an erfahrene

Hallo zusammen, es ist zwar spät aber dennoch wollte ich mir bei villeicht erfahrenen Leuten Tipps zu Klimmzügen holen.

Es geht um folgendes, ich bin 15 bin 178 Cm groß und 68 Kg schwer, ich würde gerne Klimmzüge schaffen und habe getestet wie viele ich kann, 3 richtige mit untergriff also die Handfläche zeigt zu mir.ich habe angefangen 5 x 3 Klimmzüge zu machen und dazwischen 1 min pause. als ich fertig war habe ich 3 x 1 mit obergriff gemacht weil ich nur 1 schaffe davon.Natürlich habe ich dannach auch noch 5 x 1 negative Klimmzüge gemacht im untergriff. Ich bin nach hause gekommen und am nächsten morgen taten mir mein rücken also im nackenbereich weh, sowie bauch bizeps aber auch komischerweise mein unterarm wenn ich eine faust mache, ich wollte fragen was ich falsch mache und warum ich keine erhöhte stärke bei mir spüre, ich habe irgendwie das gefühl das ich vll zu viel wiege und meine arme das nie hinbekommen werden. Es tut mir leid diese höchst dumme Frage zu stellen um euch Abends aufzuregen aber ich habe garkeine Ahnung und hoffe es werden vernünftige begründungen auf meine fragen kommen und auch tipps wie ich es besser machen kann. Achja, Ich gehe in kein fittnesstudio und nehme mir vor jede woche 3 mal also Mo Mi Fr, Also warum ich diese Schmerzen habe und nach 2 tagen nicht weg sind ob meine übungen richtig sind verbesserungsvorschläge was sich zukünftig an meiner kraft ändern SOLLTE also inwiefern sich meine kraft dadurch steigern sollte

ich danke euch im vorraus das ihr euch zeit nehmt dies zu lesen und zu beantworten

mfg

...zur Frage

Anfänger Kraulen Hilfe...einige Fragen...

Hallo, ich habe vor 3 Wochen Angefangen Kraul zu schwimmen. Ich habe mir das von jemanden zeigen lassen und komme auch "eigentlich" ganz gut parat, 200 meter schaffe ich mitlerweile an einem stück. Nun jedes mal wenn ich ins Schwimmbad gehe und jemanden frage "na wie machst du das denn mit den armen, beinen luftholen usw. dann kommt bei jedem was anderes ausm mund...:-( gibt es überhaupt eine perfecte technick in sofern z.B beim luft holen 2er,3er,4er,6er züge??? Die Arme in einem S bewegen oder einfach nur den Punkt finden wo das Wasser am meisten wiederstand bietet? Dann habe ich ein weiteres Problem ab und an bekomme ich am linken fuß im bereich der inneren Fußsole einen Krampf woher kann das kommen?,meistens kommt es wenn ich auf geschindigkeit z.B 2 Bahnen schwimme mit Rollwende....Spanne ich die Füße zu arg an oder ???...kommt das von der Körperspannung die ich versuche hin zu bekommen? Andere sagen versuche so viele Bahnen zu schwimmen wie du schaffst andere sagen dann versauern die muskeln...wenn ich im Internet suche finde ich alles aber eigentlich auch nix lol...wäre echt super nett wenn mir einer weiter helfen könnte...

Danke schonmal in voraus

MfG

...zur Frage

Kreuzschmerzen und Laufen/Joggen

Hallo zusammen, vorab: wegen eiens Schmerzanfalls im Bein wurde ich untersucht und im MRT oder Ct wurde dann eine Abnutzung meiner Lendenwirbel fesdtgestellt. Ich bin 47 und habe aber eigentlich nie körperlich gearbeitet- Lt. Radiologe eine normale Abnutzung, jedoch würde eben manchmal der Wirbel o Bandscheibe (weiß ich nimmer genau) auch mal auf den Nerv drücken können. Seit ich vor ca. 2 Jahren mit dem Laufen angefangen habe, sind die Beschwerden deutlich besser geworden. Auch ein Orthopäde hat mir bestätigt, laufen ist dei beste Medizin :-) gegen Kreuzschmerzen, ich könne mir damit sogar ein Rückentraining ersparen. Nun stelle ich aber in letzter Zeit fest, das besonders beim langsamen Laufen (also auch z.B. bei Distanzläufen) die Schmerzen immer größer werden und ich nach 14 km abbrechen musste. Laufe ich schneller, ist es weniger schlimm, nur schaffe ich dann natürlich keine lange Distanz. ich würde gerne einmal einen Halbmarathon schaffen! Was meint ihr, muss ich doch Rückenübungen machen? Lange Distanzen aufgeben Nochmal zum Arzt gehen? Oder neue, spezielle Schuhe kaufen (ein Kollege meinte es könnte mit der Dämpfung zu tun haben)? Gruß aus Hohenlohe Robert

...zur Frage

Wiedereinstieg nach Sportverletzung

Hallo Leute,

vor etwa 10 Monaten erlitt ich eine schwerere Sportverletzung. Im Fußballspiel wurde ich so umgegrätscht, dass ich mein linkes Wadenbein brach und sämtliche Bänder (Innen- und Außenband, Syndesmoseband) riss. Nach etlichen Komplikationen im Krankenhaus, 7 Operationen und 6 Wochen Krankenhausaufenthalt später durfte ich wieder nach Hause und so langsam meine Physio starten. Nun sind knapp 10 Monate vergangen und seit 3 Monaten mache ich intensives Muskelaufbautraining (sprich 2-3 mal Training an den Geräten in der Woche).

Ich weiß, dass ich vermutlich am besten den Arzt höchstpersönlich fragen sollte, aber warum die Mühe machen, wenn es evtl auch einfach über's Internet gehen kann:

Was meint ihr, ist es zu früh wieder in den Sport einzusteigen? Nach dem Training an den Geräten gehe ich auch schon wieder für eine halbe Stunde aufs Laufband bei 10km/h.. schmerzfrei. Allerdings bei wiederholten Schüssen, fängt mein linker Fuß wieder leicht an zu schmerzen (linkes Bein = Standbein). Ist das ein Zeichen dafür, dass es noch zu früh ist? Ich will echt nichts überstürzen aber dummerweise ist Fußball meine Leidenschaft und nach 10 Monaten ohne Fußball ist es einfach kaum mehr auszuhalten..

Vielen Dank schonmal für eure Hilfe und eure Tipps!!

Gruß Domi

...zur Frage

11 Wochen nach knöcherner Kapselausriss Prellung - wie lange sollte man Pause machen?

Hallo :)

Ich hätte da mal eine Frage. Und zwar hab ich mir vor 12 Wochen im Schulsport beim Basketball spielen einen knöchernen Kapselausriss am linken Zeigefinger am Mittelgelenk zugezogen. Ich war im Krankenhaus und hab dort eine Gipsschiene bekommen, die ich 2 1/2 Wochen tragen musste. Die darauffolgende 2 weiteren Wochen durfte ich keinen Sport machen und musste auch die nächsten 5 Wochen bei Ballsportarten meinen Finger tapen.

Jetzt habe ich letzten Donnerstag (11 1/2 Wochen danach) das 2. Mal wieder Handball ohne Tape trainiert und natürlich prompt einen Ball wieder auf den Finger bekommen. Der Schmerz war an der gleichen Stelle, eventuell minimal schwächer und mein Finger bekann langsam zu schwellen und es entwickelt sich an der gleichen Stelle wie bei dem Kapselausriss ein blauer Fleck. Auch die Bewegungsfreiheit war nur etwas schwächer eingeschränkt. Als ich zu Hause war und gegessen hatte, kühlte ich ihn 2 Stunden lang bis meine Mutter nach Hause kam. Mit dieser sprach ich ab nicht ins Krankenhaus zu gehen. Sie wollte aber einen Termin bei einem Unfallarzt ausmachen für Freitag Nachmittag. Da dieser zu der Zeit keine Sprechstunde hatte, fuhren wir nach der Schule, in der ich meinen Finger getapet hatte, ins Krankenhaus. Dort wurde ich von einem mir sehr unsympathischen Arzt behandelt, der mir nach kurzer Begutachtung und Röntgen eine Prellung diagnostizierte. Er drückte mir Schmerztabletten in die Hand und meinte schonen. Ein Attest meinte er nach Nachfrage, darf er mir nicht geben.

Mittlerweile sind die Schmerzen und die Schwellung zum Glück wieder fast komplett weg und ich kann ihn fast komplett normal bewegen und auch der blaue Fleck verschwindet langsam. Ich weiß aber einfach nicht was ich jetzt tun soll. Ich habe morgen wieder Sportunterricht, Volleyball. Aber mir ist es jetzt einfach echt wichtig, dass das alles komplett auskuriert und ich jetzt absolut nichts riskieren will. Was meint ihr wie lange ich Pause vom Handballtraining und Volleyball im Schulsport machen soll?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?