Medizinballtraining zu Hause?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

warum willst du ihn gegen wände schmeißen? das haben wir im sportunterricht auch nie getan... holzboden ist doch eigentlich ziemlich perfekt... wenn du dir noch so ne matte besorgen kannst, um so besser! Meistens sind die recht teuer - wenn du geld sparen willst, frag Schulen an, ob die welche aussortiert haben und nicht mehr brauchen.. Haben Bekannte von uns auch gemacht, die eine Yoga-Schule eröffnet haben. was das versenden angeht, kannst du dich hier: https://www.packlink.de/nationaler-versand schlau machen. Wenn du Anregungen für Übungen brauchst, dann schau dich mal auf youtube um!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
DeepBlue 21.06.2015, 16:57

Nur zur Info: Im Boxsport wird der Medizinball gegen die Wand geworfen, um die Schlagkraft zu verbessern. Im Handball, Basketball wird der Medizinball gegen die Wand geworfen, um die Wurfkraft zu verbessern. Weitere Beispiele aufzulisten würde den Rahmen dieses Threads sprengen ;-)

1

Also ich trainiere immer mit einer etwas dickeren Yogamatte, das dämpft den Lärmpegel deutlich :) Mir fällt hier spontan gezieltes Bauchtraining ein. Bauch anspannen, Bauchnabel dabei nach innen ziehen, Beine angewinkelt in die Luft und den Medizinball zwischen beide Hände. Dann immer nach links und rechts rotieren, ohne das Becken vom Boden abzuheben oder ähnliched. Auch deinen Rücken kannst du ganz gut damit trainieren. Einfach auf den Bauch ausgestreckt hinlegen. Arme ausstrecken und den Medizinball wieder dazwischen nehmen.Bauch anspannen, Arme und Beine gleichzeitig leicht anheben und halten. so lange wie möglich. Dies ist ein sehr gutes Training insbesondere für die untere Rückenmuskulatur.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

auf der Seite des Deutschen Turnerbundes DTB findest Du zahlreiche Übungen, die Du zu Hause mit dem Medizinball praktizieren kannst:

http://www.dtb-online.de/portal/verband/service-fuer-mitglieder/ratgeber-gesundheit/training-mit-dem-medizinball.html

Eine Übung, die bei uns im Boxtraining immer wieder angewendet ist, - neben dem Werfen des Medizinballes an die Wand - sich in die Rückenlage zu begeben und den Medizinball so explosiv wie möglich nach oben zu werfen und wieder aufzufangen.

Wenn Du den Medizinball auf den Boden prellen willst, so versuche in einer der Schulen eine ausrangierte Bodenmatte zu ergattern. Frage aber auf jeden Fall bei den Untermietern nach, ob dadurch das Geräusch genügend gedämpft wird.

Gruß Blue

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Funktioniert das überhaupt mit Matten? Die fälschen doch sicherlich den Aufprall ab, oder?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?