Masseaufbau und trotzdem definierenn?

4 Antworten

du willst abnehmen, indem du weiterhin einen Kalorienüberschuss hast!?!

Ich verstehe deine Frage nicht.

Abnehmen heisst Körpermasse verringern, was passiert, wenn der Körper von der Substanz lebt. Selbstredend musst du dazu weniger Sprit in den Tank gießen, als du verbrauchst.

"Tracking" heisst soviel wie verfolgen/beobachten. Du beobachtest deine Einergieaufnahme. Weiter nichts. Davon nimmt man nicht ab. Vergiß das Tracking und iss einfach etwas weniger, wenn du Fett verlieren willst. Und abgesehen von ganz bestimmten und zeitlich kurzen Perioden, ist Abnehmen und Muskeln aufbauen gleichzeitig nicht möglich.

Deswegen macht man das ja in Zyklen: zuerst ein wenig Fett aufbauen und dabei ordentlich Muckis aufbauen, dann wieder abnehmen und versuchen, dabei weniger Muskeln zu verlieren als Fett.

Also entscheide dich, ob du mit einem leichten(!) Fettzuwachs momentan noch mehr Muskeln aufbauen willst, oder ob du mal eine Diätphase mit reduzierter Kalorienzufuihr einlegen willst. Das machst du dann konsequent.

Wenn du fett verlieren willst, und einfach definierter bleiben willst, solltest du vielleicht einfach mal dein ''Surplus'' absetzen. Dann läuft dass wie von alleine :)

Hoher Kohlenhydrateanteil? Wolltest du nicht abspecken? Oder löscht du Feuer mit Benzin?!

Wozu schreibst du auf, wie viele Kalorien du isst? Glaubst du, dein Körper schert sich darum und passt sich an, nur weil dein Rechner das so vorschreibt? Ich empfehle etwas mehr Information, anstatt sich stumpf auf einen Rechner zu verlassen, der dich gar nicht kennt. Etwas aufzuschreiben bedeutet nichts - außer, dass du nicht verstanden hast, wie der menschliche Körper, Verdauung, Stoffwechsel, funktionieren.

Was möchtest Du wissen?