Marathon Training

2 Antworten

Ups, da habe ich wohl was vergessen. Also, ich laufe meinen 10ten Marathon, somit sind essen und trinken unterwegs für mich keine Unbekannten. Mit Pulsuhr trainiere ich auch und im Training gehe ich die langen Läufe bis 30-32 km. Trainingsumpfang 4x die Woche bei längstens 90km. Also kein Neuling. Deswegen habe ich eigentlich auch die "alten Hasen" angesprochen die mir wirklich einen guten Tip geben können. Ich weiß, dass ohne gute Vorbereitung kein Marathon vernünftig gelaufen werden kann deshalb schwanke ich zwischen laufen und aufgeben. Allerdings steckt da natürlich ein großer Trainingsaufwand drin den ich 2 1/2 Wochen vor dem Marathon nicht kampflos aufgeben will.

Wenn das dein 10. Marathon ist , brauchst Du keine Bedenken zu haben . Lauf wie Du es gewohnt bist . Nimm als Anhalt deinen letzten Marathon ( Pulsuhr ) , persönlich würde ich an Deiner Stelle die 34 km lieber noch etwas zurück nehmen . Da der Körper doch noch etwas angeschlagen ist . Hatte auch mal ne Pause von 3 Wochen und bin dann aus der "kalten" einen Marathon gelaufen . Allerdings nicht den ersten und ging , hatte sogar meine pers. Bestzeit erreicht ( damals 3:25 ) .

0

Direkt nach einer solchen Erkältung mit Antibiotika würde ich keinen langen Lauf machen. Du schreibst, du hast genügend lange Läufe gemacht. Dann würde ich eher vorsichtig trainieren. In erster Linie mußt du jetzt einen Rückfall vermeiden, denn dann kannst du deinen Marathon vergessen. Lieber eine Woche locker und dann 14 Tage vor dem Marathon noch einen ruhigen langen Lauf von 30+ km machen. Danach tapern und dann klappt das auch mit dem Marathon.

Was möchtest Du wissen?