Marathon-Läufer: Wie viele Kilometer legt ihr in der Woche zurück?

2 Antworten

ich habe vor gut 3 wochen meinen 1. marathon absolviert..in 3h 40min.. ich habe 2jahre trainiert dafür..4-6mal pro woche manchmal auch 7 mal..doch man braucht minimum 1 freien tag zum regenerieren.. 4mal 16-20km 2mal 20-36km..ich finde das wichtigste ist die mentale und phisysche vorbereitung...man kann nicht sagen gehe ich heut nicht aber morgen..man muss dranbleiben..egal was ist..

Das hängt von der Zielzeit und der jeweiligen Trainingswoche ab. In meinen Ruhewochen laufe ich ca. 60 -70 KM und in meinen Spitzenwochen ca. 90 - 100 KM. In der allgemeinen Vorbereitung lege ich ca. 50 - 60 KM zurück. Wenn Du für einen Marathon trainieren willst, solltest Du einen strukturierten Trainingsplan haben, der auf Dich zugeschnitten ist. Er sollte Deine läuferischen Voraussetzungen und Ziele berücksichtigen. Wichtig ist in diesem Zusammenhang auch ein Gesundheitscheck beim Doc. Sportliche Grüße

Wieviel Training brauche ich für einen Marathon?

Also ungeübter Läufer (hab ja neulich schon mein Problem mit der Kondition geschildert). Was glaubt ihr, wieviel Zeit brauche ich um mich für einen Marathon fit zu machen, wenn ich 2-3 mal die Woch trainiere?

...zur Frage

ultramarathon läufer werden (welches alter ist gut)??

hey ich bin momentan 16 (w) laufe bald meinen ersten halbmarathon und möchte in 2 jahren dann einen marathon laufen, welche tipps im training habt ihr hier schon mal für mich?

mein eigentliches ziel ist es allerdings ultra trail läufer zu werden mit wieviel jahren würdet ihr mir empfehlen dort einzusteigen und was wäre jetzt schon die richtige vorbereitung dafür (ausdauer-,krafttraining, etc.)

danke schon jetzt für eure tipps, ich werde dann wenn möglich auch noch alles kommentieren

lg. :-)

...zur Frage

Was haltet ihr von diesem "Trainingsplan" (Fokus auf Ausdauer)?

Ich bin jetzt kein Experte und ich habe auch nicht endlos viele Intrrnetseiten über Trainingspläne durchgelesen...

Ich würde am Anfang erstmal 3 Mal die Woche trainieren und später sobald mein Körper sich dran gewöhnt eventuell öfter.

(Ich bin blutiger Anfänger)

Montag : 15 Min laufen und Bauchmuskeln (sit-ups...)

Dienstag : Pause

Mittwoch : 10min laufen und Einwenig Krafttraining (Rücken Brust Beats Trizeps)(Möchte auch bisschen Muskeln aufbauen...)

Donnerstag : Pause

Freitag : Pause

Samstag : 15 min laufen und Bauchmuskeltraining

Mit der Zeit würde ich dann entweder das lauftempo (auf'n Laufband) erhöhen oder halt eben auf 20minuten (und weiter) hocharbeiten.

...zur Frage

Wie kann man wirkungsvoll beim Marathon dem "Mann mit dem Hammer" entwischen?

Beim letzten Marathon in Münster hat der mich leider bei Kilometer 32 voll erwischt und ich musste aussteigen... Bitter. Wie kann ich das verhindern? Bin in der Vorbereitung wie empfohlen nie mehr als 30 km gelaufen. War das evtl. ein Fehler?

...zur Frage

Bodybuilding: Wie viele Wiederholungen für größere Muskeln?

Also meine Frage ist:

Wie viele Wiederholungen soll ich ausführen (bei 3 Sätzen) wenn ich gezielt meine Muskeln vergrößern will?

Meine Muskeln werden bereits sehr hart wenn ich sie anspanne, aber von der Größe könnten sie größer sein. Bisher trainiere ich mit 3 -4 Sätzen a ca 10 (-12) Wiederholungen. Heute habe ich angefangen mit einem etwas leichteren Gewicht 3 Sätze a 18 Wiederholungen zu trainieren. Ich hab gelesen, dass man 1 - 6 Wiederholungen macht (mit größerem Gewicht) um den Muskel fest und Stuekturiert zu machen. 8 - 12 Wiederholungen mit mittlerem Gewicht sollen den Muskel etwas fester UND etwas größer machen, also beides ein bisschen. Und 12 -20 Wiederholungen mit einem etwas leichterem Gewicht sollen den Muskel vom Volumem größer werden lassen. Da meine Muskeln bereits fest sind, ich sie aber unbedingt größer haben möchte, wäre letzteres für mich am besten?

Oder stimmt das gar nicht was ich gelesen habe?

Wie muss man genau trainieren (ich trainiere den ganzen Körper an Geräten, möchte aber explitiz arme, Brust, oberer rücken und Schultern größer kriegen) damit ich speziell auf das Wachstum der Muskeln hinaus gelange und erstmal nicht weiter auf Festigkeit?

Soll ich bei den 3 Sätzen á 18 Wiederholungen bleiben oder doch was anderes?

Ich weiß, dass Ernährung da eine große Rolle spielt und habe diese seit Beginn des Krafttrainings auch verändert um mehr Protein aufzunehmen usw... 

Neben dem Krafttraining (oder Bodybuilding) an Geräten mache ich auch Ausdauertraining am Crosstrainer, beides an verschiedenen Tagen, weshalb ich das Krafttraining zeitlich bedingt bisher nicht splitten kann (dann müsste ich entweder noch öfter trainieren gehen oder würde entsprechend die jeweiligen Muskelgruppen nur 1-max. 2 mal pro Woche trainieren).

Ich hab viel gelesen und mich eine Zeit lang informiert allerdings finde ich immer nur die Information, dass 8 - 12 Sätze am besten seien, da ausgewogen, aber nicht wie man trainieren muss wenn man mehr auf die Muskelgröße als auf dessen Festigkeit (da ich diese ja schon habe) hinaus will.

Wenn der Muskel größer aber weicher wird ist das auch nicht schlimm, das kann ich ja dann wieder etwas ändern aber momentan ist mein Ziel wirklich, die Muskeln größer zu machen.

Wenn ihr eine Zeitangabe machen könntet, ab wann ich ungefähr Resultate sehen kann ob ich mit der richtigen Zahl an Woederholungen trainiere, also die Muskeln größer werden, wäre das ebenfalls hilfreich.

Vielen Dank :-)

...zur Frage

5 Wochen vor dem Marathon einen 30km Lauf als Test. Welches Tempo darf ich laufen?

Hallo! Will in Hamburg unter 3 Std laufen. Trainiere z.Z. 90km/Woche. Im März dann ca.95km/Woche. Will 5 Wochen vor dem Marathon einen 30km Lauf im Wettkampf laufen. So als Testlauf, aus dem laufenden Training heraus. Welches Tempo sollte ich angehen? Marathontempo? Oder lieber 1min/10km langsamer? Bin vor 2 Jahren mal 4 Wochen vor einem Marathon einen Halbmarathon voll auf Tempo gelaufen ("auf letzte Rille"). Die Zeit war super, habe aber 3 Wochen lang das in den Knochen gemerkt. Deshalb bin ich etwas vorsichtig geworden. LG Martin

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?