Maltodextrin/Glucose und Fructose in Wasser zu isotonischer Lösung mischen?

3 Antworten

Mit einer Halbliterflasche Apfelschorle musst du nix herumpantschen und du kommst auf dein Zucker. Das Herumgerechne bringt nichts und ist nur albern, weil in der ganzen Verarbeitung eines Körpers noch hundert andere Komponenten eine Rolle spielen, die in deinem "Optimal" nicht berücksichtigt sind.

Apfelschorle ist leider nicht optimal aufgrund der Kohlensäure. Hab aber dran gedacht evtl. 250ml Apfelsaft zu benutzen und das mit "Malto-Wasser" zu mischen

0
@Bollerwagen

Nochmal, du referenzierst in beiden Statements auf ein "optimal", dass es weder gibt noch ist es erstrebenswert noch erreichbar. Da gibt es tausende weitere Faktoren, die du gar nicht berücksichtigen kannst. Deshalb mein Rat: Verabschiede dich von dem irrigen Glauben an ein Optimum. Training ist per Definition Verschwendung; von Energie, Zeit, Resourcen mit dem Ziel Spass zu haben. Deshalb trinkt man eine Apfelschorle, weil die lecker ist. Scheiss doch auf die Kohlensäure man, wen interessiert das?

0

ausrechnen kann ich dir das leider auch nicht. Aber ich habe bei Dr. Moosburger nachgeschaut, der sehr viel zu diesem Thema veröffentlicht hat. Er sagt:

Um in Hinblick auf die Flüssigkeits- und Energieversorgung optimal wirken zu können, sollte der Kohlenhydratgehalt eines Getränkes nicht mehr als 80 Gramm pro Liter betragen (bei einer Mischung aus Glukose bzw. Saccharose und Maltodextrin). Bei ausschließlicher Verwendung von Maltodextrin ist aufgrund der günstigen Osmolalität eine höhere Konzentration mit Erhaltung der Isotonie möglich(sogar bis zu 160 g/l).

Quelle: Dr. Moosburger

https://www.dr-moosburger.at/wp-content/uploads/pub045.pdf

Wenn du deine Leber und Bauchspeicheldrüse möglichst schnell in die Knie zwingen willst und auf deinem must-have-Plan Diabetes steht, dann bist du mit den Mengen an Zucker auf dem besten Weg dahin!

Wenn man keine Ahnung vom Thema hat einfach mal nichts sagen anstatt seinen unqualifizierten Senf dazu zugeben :)

Es gibt Sportarten wo kontinuierlich neue Energie benötigt wird um die Leistung aufrecht zu erhalten, diese Energie zieht man aus Glucose und Fructose.

0

Was möchtest Du wissen?