Macht ihr regelmäßig Dehnübungen und wieviel/wie lange dehnt ihr?

4 Antworten

also mann solte sich erst gut warm laufen(die muskeln erwärmen) und dann sollte man die einzelnen muskel partien dehnen. man sollte jede übung 15 bis 20 sek halten. achte dauf das deine muskeln richtig aufgewärmt sind sonst gibt es verletzungs gefahr in dem du dir dein musek zerren kannst oder es kann schlimmeres passieren wie muskelfasser riss.

Ich halte sehr viel vom regelmäßigen Dehnen. Ich dehne mich etwa 10-15 Minuten täglich, und das tut mir richtig gut.

Ich nehme zwei Tage pro Woche um mich zu dehnen. Dazu gehe ich in eine Yogastunde, denn dabei kann ich mich auch geistig wunderbar erholen und mal so richtig abschalten. Ohne Yogakurs würde ich es wahrscheinlich auch nicht machen... Versuch doch einfach mal Yoga?!?

Kann ich verlorengegangene Flexibilität (Dehnbarkeit) wiedererlangen?

Hallo liebe Leute,

ich war aus beruflichen Gründen einen Zeit lang weg und konnte dort kein Kampfsport betreiben. In meiner Abwesenheit war ich viel laufen gewesen und habe dabei das Dehnen vernachlässigt. Nun bin ich wieder zurück und merke im Kampfsport, dass meine Gelenkigkeit weit zurückgegangen ist. In der Zwischenzeit bin ich auch 40 Jahre und da wäre meine Frage, kann man die vorherige Gelenkigkeit durch häufige wiederholungen von Dehnübungen überhaupt wiedererlangen? Kann man da auch aus ernährungstechnischer Seite positiv beisteuern? Vielleicht war einer von euch auch mal an so einem Punkt und hat da rausgefunden? Vielen Dank im voraus schon einmal für Eure Meinung, Tipps und sonstige Beiträge.

Sportliche Grüße :o)

...zur Frage

Zugschmerzen bei Dehnübungen

Hallo, seit einiger Zeit habe ich angefangen mich nach einem intensiven Aufwärmprogramm zu dehnen, da ich bald eine Musicalausbildung machen möchte. Ich habe während den Dehnübungen den für mich eigentlich normalen leichten "Zugschmerz", habe jetzt jedoch gelesen, dass Dehnübungen keinerlei Schmerzen verursachen dürfen? Wenn sich meine Muskeln nach einigen Minuten beruhigt haben ist auch kein Schmerz mehr vorhanden bzw. eigentlich schon in den Sekunden danach. Da ich also keine "Dauerschäden" bisher hatte, dachte ich, dass ich alles richtig mache.

Daher meine Frage: Darf es beim Muskeldehnen gar keine Schmerzen während der Übung bereiten?

...zur Frage

Wie werde ich Gelenkiger?

Ic h skate schon jahrelang (Stuntskaten), was körperlich sehr belastet und merke das ich immer steifer/ungelenkiger werde? Mittlerweile gehe ich regelmäßig (4xWoche) schwimmen. Dehnübungen mache ich nur sehr selten. Sollte ich mich gezielter/öfter dehnen, insbesondere Beine/Rücken? Kann ich es mit dem Dehen übertreiben? Vielleicht kennt ihr gute Dehnübungen?!

...zur Frage

Bitte um Ratschlag... ist jeden Tag Sport zuviel?

Kurz zu mir.. Ich bin weiblich, 22j. Bis vor kurzen habe ich geraucht, bin faul herumgelegen....naja, ich habe so gar nichts sportliches getan, und das seit sicher 5, 6 Jahren nicht. Meine Werte lagen zu dem Zeitpunkt bei 61Kg bei 163cm, 25.5% Körperfett....

Vor 6 Wochen habe ich aufgehört zu rauchen und jetzt ist es so das ich wirklich deprimiert bin, wenn ich mich einen Tag mal nicht auspowern kann.

Ich wollte einfach fragen, ob es auch schädlich sein kann, wenn man vorher nichts tut und nachher auf einmal jeden Tag. Vorallem ist mein Puls bei Ausdauer (mittlere Belastung) zwischen 140 und 150; er geht manchmal sogar noch höher. Aber ich fühle mich gut dabei. Und wenn ich mich nicht komplett Auspowern kann, fühle ich mich wirklich schlecht.

Mo, Mi, Fr gehe ich ins Fitness Aufwärmen, Kraft, Ausdauer (2Std) Di, Do 2 Std Sport (Walken, Joggen, Tae Boe) Sa 1.5 Std ausdauer Joggen

Sport kann nicht verkehrt sein, aber ich will eure Meinung und Tipps hören, da ich ja vorher wirklich absolut nichts gemacht habe. Und der Puls ist eben auch mein Sorgenkind. Mein Arzt meint ich sei halt ein Hochpulser...???

Danke für eure Antworten

...zur Frage

Spagat

Hi Leute,

ich habe vor ein paar Monaten mit Karate angefangen. Um für die Tritte (vor allem Mawashi-Geri) an Höhe zu gewinnen, habe ich mich dazu entschieden, ab sofort jeden abend zu dehnen.

Ich mache mich kurz warm und dann dehne ich mich wie im Karateunterrucht auch, nur etwas intensiver und länger. Habe so an ca. 20 Minuten gedacht (inkl. Pausen).

Kann man pauschal sagen, wie lange man für einen Spagat braucht? Ich habe mal gelesen, dass wenn man intensiv jeden Abend dehnt, dass man in einem halben Jahr einen guten Spagat machen kann.

Wie lange habt ihr dafür gebraucht? Und welche Dehnübungen sind besonders zu empfehlen?

Vielen Dank schonmal.

Oss, Jens

...zur Frage

200g Muskelmasse verloren?

Hallo Freunde! Ich habe echt keine Lust mehr und bin total unmotiviert... Ich tätige nun seit 3 Monaten Krafttraining und das 5 Tage die Woche mit Pausen am Wochenende. Ich trainiere sauber und gut halte Pausenzeichen ein und fühle mich dadurch auch besser. Ich merke Fortschritte in der Kraft und auch am Körper (zumindest an den Armen sehe ich Unterschiede). Ich habe vor meinem Training eine Körpermessung gemacht ( inbody 590) da hat mir die wage angezeigt das ich 40,5 kg Skelletmuskelmasse habe.. unter den selben Bedingungen habe ich heute nochmal diese Messung gemacht! Und dann der Schock! Ich habe 200g Muskeln verloren..... ich ernähre mich jetzt bestimmt nicht vorbildlich aber 200g weniger???!!!! Das zieht mich wirklich sehr runter da ich echt hart trainiert habe. Wie genau sind diese Wagen eigentlich? Ist es überhaupt möglich trotz hartem Training Muskelmassen zu verlieren??

Danke im Voraus..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?