Macht ihr einen Sicherungsknoten beim Seile verbinden?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi @Tobitotal der Sackstich "wandert" bei Belastung relativ weit, bis er sich richtig zuzieht, daher benötigt man den relativ langen Seilschwanz oder eben zu Absicherung den 2. Sackstich, der direkt draufgeknotet wird. Allerdings würde ich einen 2. Sackstich noch nicht als übertrieben umständlich bewerten.

@TomSelleck es gibt schon deutliche Unterschied zwischen Segeln und klettern:

  1. die Belastungen für das Seil sind beim Kletten deutlich geringer (max. ein paar Kletterer, beim Segeln auch schon mal ein ganzes Boot).

  2. beim Klettern wird meist dynamisches Seil verwendet, beim Segeln meist statisches, auch dies führt zu wesentlich höheren Belastungen (Fangstoss) beim Segeln.

  3. Seile beim Segeln müssen auch tropfnass noch gut auf- und zuknotbar sein, Kletterseile bleiben idR trocken.

  4. Knotenfehler haben beim Klettern meist meist tödliche Folgen und die Knoten werden auch mal unter erheblichen Stress geknüpft (Abseilstelle in der senkrechten Wand mit etlichen Metern "Luft" unterm Hintern bei aufziehendem Gewitter), so daß Einfachheit und wenig Fehlermöglichkeiten absolute Priorität haben.

grade der 4. Punkt spricht für den Sackstich, weil nen einfacheren Knoten gibts nicht.

Es gibt also schon deutliche Unterschiede an die Anforderungen an Knoten zwischen Segeln und Klettern, die dann letztendlich dazu führen, daß auch verschiedene Knoten werwendet werden.

Gruß, Daniel

Sehr gute Antwort! Das wollte ich auch schon mal nachfragen...

0

der Mann hat Ahnung ;-) Daumen hoch!

0

Was möchtest Du wissen?