Maca bewirkt eine erhöhte Testosteronproduktion - wie wirkt sich das bei Frauen aus? Haarwuchs?

Support

Liebe Hoppy,

herzlich Willkommen bei Sportlerfrage.net - der Ratgeberplattform für aktive Sportler. Deine Frage ist sicherlich sehr interessant, es ist aber kein Bezug zum aktiven Sport ersichtlich. Ich bitte dich, bei deinen zukünftigen Fragen darauf zu achten, dass es sich auch wirklich um Sportlerfragen handelt.

Viele Dank für dein Verständnis,

viele schöne Grüße,

Tom, vom Sportlerfrage.net-Support

2 Antworten

Hallo Hoppy,

Maca steigert nicht nur einfach den Testosteronspiegel, sondern sorgt dafür, dass der Hormonhaushalt immer im Gleichgewicht ist bzw. sich je nach Alter und Geschlecht anpasst. Man geht davon aus, das gewisse sekundäre Pflanzenstoffe in Maca Einfluss auf die Hormondrüsen nehmen und die Ausschüttung des jeweils zu niedrigen oder zu hohen Hormons regulieren.

Sehr interessant und umfangreich dazu ist das Buch von Henry Meissner: https://www.lifeenergyplus.de/produkte/maca/183/die-einzigartigen-kraefte-der-maca-wurzel-buch

Bei der Frau überwiegt die Östrogenproduktion. Testosteron wird nur zu einem geringen Anteil im weiblichen Körper produziert. Ein natürliches Anheben des Testosteronspiegels ist wenn, nur begrenzt möglich und wird hier kaum zu einer Vermännlichung oder einen vermehrten Körperhaarwuchs führen. Erst das gezielte zusätzliche Verabreichen von Testosteron greift erheblich in den Hormonstatus der Frau ein und führt zu einer tieferen Stimmen, vermehrten Haarwuchs etc.

Wer ernährt sich von euch mit Maca-Zusätzen?

Hallo, diese Knolle soll ja Wunder wirken. Hat von euch schon jemand Erfahrung damit?

...zur Frage

Bin ich im Übertraining?

Habe ein großes Problem. Bin möglicherweise schon seit langem im starken Übertraining. Hoffe das mir hier jemand helfen kann.

Meine Symptome: -Müdigkeit, -Starke Schmerzen/ Verspannung am ganzen Körper -Kaum Appetit -Starke Erektionsstörungen und geringe Libido -Konzentrationsstörung -Gereiztheit

Vor allem die Sache mit den Errektionsstörungen und der Libido machen mir ziemlich zu schaffen. Bin schließlich auch erst 20 Jahre alt. Hatte schon Anfang des Jahres gemerkt, dass ich solangsam Probleme diesbezüglich bekomme. Beim Urologen dann alles abgescheckt, Testosteron Werte überprüft, waren noch in einem normalem Maß. Beim ersten mal waren die Werte ein wenig zu niedrig, beim zweiten Mal im Normalbereich. Alle andere Untersuchungen wahren normal. 

Hatte zu diesem Zeitpunkt noch keine Ahnung das möglicherweisse ein Übertraining infrage kommen kann. Also über Monate weitertrainiert( komplett Natural ohne Doping). Habe 3 er Splitt Krafttraining gemacht, meistens die 3 male hintereinander und dann 1 Tag pause. Hinterher oft Cardio ca 20 Minuten. Nehme mal an das das zu viel für mich wahr, hatte bis zu diesem Zeitpunkt ca 1 Jahr Erfahrung. 

Ausserdem hatte ich auch viel Emotionaler Stress bei der Arbeit sozusagen, weil ich dort ziemlich unglücklich wahr( Stress begünstigt ja Übertraining), ausserdem habe ich dann noch defi Phase gemacht also auch zu wenig gegessen.Hatte auch immer durchgehend muskelkater und konnte mit der Zeit Dinge oft nicht lange halten, musste diese wegen schmerzen loslassen. Als ich dann mal eine Weile Pause gemacht habe, hatte sich der Muskelkater dann in ziemliche Schmerzen verwandelt. Habe dann massage bekommen und mache bis jetzt seit ca 4 Monaten Pause. Schmerzen haben sich etwas gebessert aber die libido und Potenz ist immer noch nicht gut. 

Kann es sein das das nach 4 Monaten immer noch davon kommt? Auch obwohl die Werte eigentlich in Ordnung wahren? Was die anderen Symptome angeht müssen bei mir nicht zwangsweise von Übertraining kommen, können auch andere Gründe haben also leider nicht so eindeutig. 

Was meint ihr kann dass bei mir vom Übertraining sein? Ist es überhaupt möglich das ich im Übertraining wahr/ bin? Sorry für den langen Text jedoch belastet es mich gerade sehr.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?